Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einsparpotenzial für die Verwaltung: eGOV-Rechner

05.07.2007
Mit dem am Fraunhofer IAO entwickelten eGOV-Rechner können eGovernment-Entscheider aus Verwaltung, Wissenschaft und Politik das Nutzen- und Einsparpotenzial ihrer Geschäftsprozesse durch E-Government Lösungen ab sofort selbständig berechnen.

Pünktlich zum 8. Kongress mit Fachmesse "Neue Verwaltung", den das Fraunhofer eGovernment Zentrum und die dbb akademie von Mittwoch 13. bis Donnerstag 14. Juni 2007 in Leipzig veranstaltet haben, hat das Fraunhofer IAO den eGOV-Rechner veröffentlicht und online verfügbar gemacht.

Der eGOV-Rechner wurde im Rahmen verschiedener Referenzprojekte für eGovernment-Entscheider entwickelt. Ob Bürgermeister, Abgeordnete, eGovernment-Beauftragte, Wirtschaftsförderer, Kämmerer, externe IT-Dienstleister oder auch betroffene Unternehmen - sie alle haben ein nachvollziehbares Interesse daran, zu wissen, was eGovernment wirklich bringt bzw. welches Einsparpotenzial in eGovernment Lösungen steckt.

Mit Hilfe des eGOV-Rechners werden klassische Verwaltungsprozesse auf der einen Seite und digitale Geschäftsprozesse auf der anderen Seite beschrieben und unter Kosten-Nutzen-Aspekten für die beteiligten Behörden, aber auch für die Bürger- und Unternehmensseite analysiert und einander gegenüber gestellt. Das Startpaket beinhaltet die Module Prozess-Designer, Prozess-Kalkulator, Nutzenmesser und eGOV-Screener, sowie eine Guideline und interaktive Tour. Entscheidende Zielgröße, die mit dem eGOV-Rechner ausgerechnet wird, ist der Transformationseffekt pro Prozess in Euro. Der eGOV-Rechner steht ab sofort unter www.egov-rechner.org zum Download bereit.

Durch die Open-Source-Lizenzierung des eGOV-Rechners können alle Nutzer das Werkzeug zur selbständigen Berechung ihrer eGovernment-Geschäftsprozesse anwenden, aber auch anpassen, kopieren und weiterverteilen.

Wer bei komplexen Projekten und Prozessketten im Bereich eGovernment Unterstützung sucht, kann sich an die Experten des Fraunhofer IAO wenden. Neben Prozessmodellierung und -berechnung, Projektmanagement und Qualitätssicherung der Daten gehört auch eine herstellerneutrale Beratung zum Serviceangebot des Instituts. Davon ausgehend werden schließlich fallbezogene Handlungsempfehlungen zu Strategie, Rechtslage, Geschäfts-/Betreibermodell, Kommunikation und Benutzerfreundlichkeit abgeleitet.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Norbert Fröschle
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-22 37, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: norbert.froeschle@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | idw
Weitere Informationen:
http://www.egov-rechner.org
http://www.neue-verwaltung.de

Weitere Berichte zu: Einsparpotenzial Geschäftsprozess

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik