Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Einsatz von supraleitenden Schaltkreisen zur Speicherung von Quanteninformationen

24.05.2007
In Zusammenarbeit mit den Theoretikern der Chalmers University of Technology haben die Partner des SQUBIT-Projekts ein theoretisches Konzept zu den supraleitenden Einheiten der Quanteninformationsdynamik (SQUBIT) erstellt.

Die eingebauten Schaltkreiskomponenten von klassischen Computern erreichen schnell das so genannte "Quantenlimit", über welches hinaus das aktuelle Konzept der Geräte nicht funktioniert. Anstatt quantenmechanische Effekte zu umgehen, haben Entwickler die Möglichkeit, diese bei dem Entwurf der Geräte auszunutzen und somit größere Rechenkapazitäten zu erzielen. Die Quantenzustände könnten es logischen Geräten erlauben, gleichzeitig viele mögliche Variationen an Werten zu beherrschen. Bei herkömmlichen Methoden bringt dies den großen Vorteil, Informationen darzustellen, die zu einer bestimmten Zeit auf einen einzigen logischen Wert beschränkt sind.

Im Rahmen des SQUBIT-Projekts wurde ein neues supraleitendes Qubit-System geplant. Dieses basiert auf Veränderungen einzelner Stufen des gebundenen Andreev-Zustands, die in einem atomgroßen Quantenpunktkontakt (QPC - Quantum Point Contact) gebildet werden. Ein Wechsel zwischen den zwei beständigen Ist-Zuständen im supraleitenden Quanteninterferenzgerät für Radiofrequenzen (rf-SQUID), in das der QPC eingebettet wurde, konnte durch die Einstellung der Zeitentwicklung der Andreev-Stufen erzielt werden.

Die Forschungsarbeit an der Chalmers University of Technology konzentrierte sich auf theoretische Aspekte der Quantendynamik dieser supraleitenden Qubits (SQUBIT), die sich von den makroskopischen Fluss-Qubits in mehreren wichtigen Punkten unterscheiden. Zur Ableitung eines effektiven Hamiltonschen Quantums, das gekoppelte Andreev-Stufen und inhärente elektromagnetische Schwankungen beschreiben könnte, wurde ein Wegintegral als Ansatz benutzt, das allgemein in der Theorie über die makroskopische Quantenkohärenz (MQC - Maroscopic Quantum Coherence) verwendet wird.

Die ersten wesentlichen Schritte bei der Entwicklung von gekoppelten Qubits in dem Josephson-Tunnelübergang mit regulierbaren makroskopischen Eigenschaften und einer langen Kohärenzzeit, um die SQUBIT-Schaltkreise für die Quantendynamik zu testen, wurden bereits gemacht. Sie stellen wahrscheinlich den realistischsten Ansatz für die Technologie der skalierbaren Quanteninformationsprozessoren dar.

Prof. Vitaly Shumeiko | ctm
Weitere Informationen:
http://www.mc2.chalmers.se

Weitere Berichte zu: QPC Quantendynamik Quantum Qubits Schaltkreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mit revolutionärer Sensor-Plattform zu IoT-Systemen der nächsten Generation
14.12.2017 | Fraunhofer IIS, Institutsteil Entwicklung Adaptiver Systeme EAS

nachricht Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing
13.12.2017 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

„Flora Incognita“ – Pflanzenbestimmung mit dem Smartphone

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee

15.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz