Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eigenes Mobilfunknetz für Schiffe

02.04.2007
Keine permanente Satellitenverbindung notwendig

Das Joint Venture Blue Ocean Wireless hat die Einführung des laut eigenen Angaben weltweit ersten GSM-Netzes für Handelsschiffe bekannt gegeben. Blue Ocean Wireless ist ein Joint Venture zwischen dem privaten Investmentunternehmen Claret Capital und dem irischen Technologieunternehmen für Kommunikation Altobridge. Mit dem Dienst von Blue Ocean Wireless können Seeleute erstmals ihr eigenes Handy an Bord von Schiffen auf hoher See genauso verwenden, wie sie es am Hafen oder an Land auch können, heißt es in einer entsprechenden Aussendung.

Kernstück des Systems die patentierte "Aeronautical & Maritime Gateway Platform" von Altobridge. Sie ermöglicht den mobilen Empfang auf Schiffen. Das Mobilfunknetz an Bord ist mit dem Mobilfunknetz an Land über das auf dem Schiff vorhandene Satellitensystem von Inmarsat verbunden. Die "AM Gateway Platform"-Architektur benötigt dabei keine permanente Satellitenverbindung. Diese wird bei Bedarf hergestellt. Der Platzbedarf für die Ausrüstung ist gering und kompakt, da die Funkbasisstation selbst die kleinste kommerzielle Funkbasisstation der Welt sei, heißt es.

Der Dienst richtet sich an mehr als eine Million Seeleute, die Mitglied der Besatzung der über 40.000 Handelsschiffe im weltweiten Einsatz befindlichen sind. Blue Ocean Wireless ermöglicht es Schiffsbesitzern, Versicherungsunternehmen und staatlichen Behörden sowie Anbietern und Kunden von Transportdiensten zudem, einzelne Schiffscontainer an Bord von Handelsschiffen mithilfe der RFID-Technologie nachzuverfolgen. Globale Logistikmanager werden in der Lage sein, den Status ihrer Schiffscontainer jederzeit zu überwachen. Dazu gehören der Standort des Containers sowie weitere Eigenschaften seines Zustands wie Temperatur, Feuchtigkeit und ob der Container geöffnet oder anderweitig manipuliert wurde.

"Wir freuen uns, heute die Einführung dieses Dienstes ankündigen zu können. Wir haben das System umfassend und vollständig auf dem Meer erprobt. Dadurch konnten wir nicht nur die Robustheit des Produkts, sondern auch den Umfang der potenziellen Ansprüche prüfen", meinte Domhnal Slattery, Chairman von Blue Ocean Wireless. "Die Reaktion der Besatzungen von den Schiffen, mit denen wir die Tests durchgeführt haben, war außerordentlich positiv und wir sind zuversichtlich, dass es einen starken Markt für das Produkt gibt", so Slattery. Bereits im Februar des Vorjahres kündigte das bayrische Unternehmen Triagnosys http://www.triagnosys.com ein ähnliches System an. Eine kleine UMTS-Basisstation versorgt dabei via Satellitenverbindung etwa 100 Nutzer im Umkreis von 200 Meter mit Mobilfunkdiensten. Das System kann weltweit, unter anderem auch auf Schiffen, verwendet werden (pressetext berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=060208100 ).

Andreas List | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.blueoceanwireless.com
http://www.kcapitalsource.com
http://www.altobridge.com

Weitere Berichte zu: Handelsschiff Mobilfunknetz Satellitenverbindung Seeleute

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik