Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Rekord: 111 Gigabit pro Sekunde über 2400 Kilometer

28.03.2007
Siemens Networks ist die Übertragung von 111 Gigabit pro Sekunde über eine Distanz von nahezu 2400 Kilometern gelungen. Mit dieser Rekordleistung steht der Weg offen, den Transport von 100-Gigabit-Ethernet-Datenpaketen auf einem Wellenlängenkanal über ein 10-Gigabit-DWDM-Netz abzuwickeln.

Dieser Erfolg beflügelt die Entwicklung von leistungsstarken und kostengünstigen 100-Gigabit-Netzen der nächsten Generation. Auf der OFC/NFOEC*-Konferenz in Anaheim, USA, wird Siemens Networks erstmalig eingehend darüber informieren.

Im einem Laborversuch hat Siemens Networks gezeigt, dass es möglich ist, in zehn unabhängigen Wellenlängenkanälen im Abstand von 50 Gigahertz mit einer Datenrate von jeweils 111 Gigabit pro Sekunde zu übertragen und dabei eine Entfernung von fast 2400 Kilometern via Standard-Single-Mode-Glasfaser (SSMF) zu überbrücken.

„Unsere hervorragenden Ergebnisse sind Ausdruck der erfolgreichen Zusammenarbeit mit CoreOptics und der Eindhoven University of Technology. Gemeinsam haben wir bewiesen, dass sich die Übertragung von 100 Gigabit pro Sekunde in öffentlichen Net-zen realisieren lässt“, sagte Bernd Kubis, Vice President Research und Development bei Siemens Networks. „Neben der beeindruckenden Datenrate und der enormen Reichweite zeigen unsere Resultate auch, dass der Transport von 100 Gigabit pro Se-kunde über die heute installierten Netze mit einer Übertragungsrate von derzeit 10 Gi-gabit pro Sekunde auf einer Wellenlänge machbar ist.“

Schon die Laborversuche demonstrieren, wie die kostengünstige und nahtlose Integra-tion von 100-Gigabit-Ethernet-Clients in existierende Carrier-Netze bei einem Kanalab-stand von 50 Gigahertz ermöglicht wird. Bei anderen Ansätzen wurden zehn Wellenlän-genkanäle pro 100-Gigabit-Ethernet-Client belegt. Die hier von Siemens Networks ver-wendete Architektur der 100-Gigabit-Transmitter- und -Receiver hingegen erlaubt das Verwenden von bis zu 160 unabhängigen Wellenlängenkanälen pro Faser, wovon jede einzelne 100 Gigabit Ethernet oder andere Dienste mit niedrigeren Bitraten befördert.

Unter anderem wurde der Versuch im Rahmen des EIBONE-Projekts (Efficent Integra-ted Backbone) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

* Optical Fiber Communication Conference & Exposition and the National Fiber Optic Engineers Conference

Siemens Networks GmbH & Co KG

Siemens Networks* schafft im Dialog mit seinen Kunden zukunftsweisende Kommunikationslösungen, die Netzbetreiber und Service Provider bei der Umsetzung ihrer Geschäftsziele optimal unterstützen. Dabei bringt Siemens Networks Innovationskraft, weltweite Erfahrung und unübertroffene Umsetzungs-kompetenz in allen Bereichen der Sprach- und Datenkommunikation ein. Als Innovationsführer setzt Sie-mens Networks Trends für eine Kommunikation, die heute und in Zukunft zum Erfolg der Kunden beiträgt. Siemens Networks ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Siemens AG und ist in rund 100 Län-dern aktiv.

* Siemens Networks wird in ein 50:50 Joint Venture mit der Netzwerksparte der Firma Nokia übergehen. Das neue Unternehmen, Nokia Siemens Networks, wird ein führendes Unternehmen in der Telekommu-nikationsbranche sein und starke Positionen in den wichtigen Wachstumsfeldern Infrastruktur und Servi-ces für Fest- und Mobilfunknetze einnehmen. Nokia Siemens Networks wird insbesondere bei der Kon-vergenz von Festnetz- und Mobilkommunikation entscheidende Akzente am Markt setzen. Nokia Sie-mens Networks wird seine Geschäftstätigkeit am 1. April 2007 aufnehmen.

Informationsnummer: SN FN 2007 03.06 d
Pressereferat Siemens Networks GmbH & Co KG
Ute Ritter
81359 München
Tel.: +49-89 722-57875; Fax: -43530
E-mail: ute.ritter@siemens.com

Ute Ritter | Siemens Networks
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/networks

Weitere Berichte zu: Datenrate Gigabit Gigahertz Nokia Wellenlängenkanäle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Ergonomie am Arbeitsplatz: Kamera erkennt ungesunde Bewegungen
24.04.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht TU Ilmenau entwickelt Chiptechnologie von morgen
20.04.2017 | Technische Universität Ilmenau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung