Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Breitband-Daten optisch im Haus übertragen

21.03.2007
Für den Aufbau von Heimnetzwerken haben Siemens und Infineon eine einfache breitbandige Übertragungstechnik entwickelt. Sie basiert auf optischen Polymerkabeln, die sich ohne Fachkenntnisse selbst verlegen und installieren lassen. Ähnlich wie bei der Glasfaser überträgt das System die Daten mit Lichtwellen.

Die optische Übertragungstechnik erlaubt heute problemlos eine konstante Datenrate von 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und ist somit für Internet-Fernsehen, HD-TV und Video-on-Demand geeignet. Die Qualität ist genauso hoch wie bei der Verkabelung per Kupferleitung. Weil die Kabel aus Kunststoff unempfindlich gegenüber elektromagnetischen Wellen sind, wird der Datenstrom durch elektrische Geräte in der Umgebung nicht gestört. Die Polymerkabel sind nur rund 1,5 Millimeter dick und können daher beispielsweise unter Teppichen verlegt werden.


Gigaset Optical LAN Adapter Duo

Ihre Handhabung ist denkbar einfach: Der Nutzer misst einfach die benötigte Länge, schneidet die Kabel mit einem mitgelieferten Werkzeug ab und klemmt diese in die vorgesehenen Buchsen. Ein Stecker ist dabei nicht notwendig.

Heute vertreibt die Deutsche Telekom das Komplettset Speedport OptoLAN, bestehend aus zwei optischen LAN-Adaptern, LAN-Kabeln und 30 Meter Polymerkabel für 149 Euro. Damit können bereits einzelne Strecken mit Polymerkabeln ausgestattet werden. Im LAN-Adapter werden dann elektrische in optische und optische in elektrische Signale konvertiert. An der Integration solcher Adapter in Set-Top-Boxen und DSL-Router wird bereits gearbeitet.

Forscher von Siemens Corporate Technology in München und von Infineon arbeiten bereits an einer breitbandigeren Übertragung. Ein Gigabit pro Sekunde können sie mit Polymerkabeln im Labor heute schon über eine Entfernung von 100 Metern übertragen. Sogar die Übertragung noch größerer Datenmengen von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde ist mit optimierten Polymerkabeln möglich. Daran wird momentan noch geforscht. (IN 2007.03.6)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: Breitband-Daten Gigabit Kabel Polymerkabel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Mit revolutionärer Sensor-Plattform zu IoT-Systemen der nächsten Generation
14.12.2017 | Fraunhofer IIS, Institutsteil Entwicklung Adaptiver Systeme EAS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria

15.12.2017 | Informationstechnologie