Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wegweisendes Portal für Chinas drahtlose Zukunft

09.03.2007
European Media Laboratory (Heidelberg) und Capinfo (Peking) bauen gemeinsam Pekings erstes WLAN-Stadtinformationssystem

Die European Media Laboratory GmbH (EML) und das chinesische Unternehmen Capinfo Ltd. (Peking) arbeiten gemeinsam an einem mobilen Stadtinformationsportal für die chinesische Hauptstadt. Der Prototyp wird zurzeit für den Stadtteil Chongwen erstellt, einen der ältesten Bezirke Pekings mit mehr als 340.000 Einwohnern und vielen historischen Gebäuden.

Durch den Wirtschaftsaufschwung haben sich in der letzten Zeit viele Unternehmen und Geschäfte in diesem 16 km2 großen Areal niedergelassen. Viele einheimische und ausländische Touristen kommen schon heute nach Chongwen, und mit den kommenden Olympischen Spielen 2008 wird sich diese Zahl noch weiter steigern. Die lokale Verwaltung will Chongwen in einen modernen digitalisierten Stadtteil mit einem weit gefächerten Kultur- und Freizeitangebot umwandeln. Deshalb hat sie ein drahtloses Netzwerk errichtet, das den Stadtteil mit einem kostenfreien Breitband-Internetzugang für alle Nutzer abdeckt - für Einheimische, Geschäftsleute und Touristen. In dieser Infrastruktur wird das "Chongwen Mobile"-Projekt, das EML und Capinfo gemeinsam betreiben, die Nutzer mit Serviceleistungen auf der Basis innovativer IT-Technologie versorgen.

Die am EML entwickelte "Deep Map"-Portaltechnologie ermöglicht den einfachen Zugang zu internetbasierten mobilen Informationsdiensten. Seit Dezember 2006 ist Heidelberg die erste deutsche Stadt mit einem flächendeckenden WLAN-Angebot für mobile Nutzer. Das Informationsportal kombiniert Stadtplan, Reiseführer und aktuelle Stadtinformationen für internetfähige Geräte. Wer sich in der Heidelberger Altstadt aufhält, kann vor Ort mit seinem mobilen Gerät auf diese Informationen zugreifen. Unterstützt werden dabei alle WLAN-fähigen Geräte - vom PDA über sogenannte Smartphones bis hin zu neuen Mobiltelefonen. Erstellt hat diesen in Deutschland bisher einmaligen Service die Heidelberg Mobil GmbH, ein Tochterunternehmen des European Media Laboratory (EML). Das System ist leicht auf andere Städte übertragbar.

... mehr zu:
»Capinfo »Deep »EML »Portal

In Peking baut das EML zusammen mit seinem chinesischen Partner Capinfo Ltd. ein solches, buchstäblich wegweisendes, Portal auf. Capinfo ist eines der führenden Unternehmen für IT-Infrastrukturen der Stadtverwaltungen in China. Beide Firmen entwickeln zurzeit gemeinsam den Prototypen eines mobilen Fußgängerportals im Pekinger Stadtteil Chongwen. Capinfo bringt in dieses Projekt die ortsbezogenen Informationen und Daten ein. Das EML stellt seine Deep Map-Technologie und Werkzeuge zur Verfügung, um die optimale Ausnutzung der IT-Infrastruktur seines Partners in Chongwen zu gewährleisten. Für die Zukunft ist geplant, das Portal um Web 2.0-Anwendungen, soziale Kommunikationsnetzwerke sowie sprachbasierten Zugang für mehrere Sprachen zu erweitern.

Die Heidelberg Mobil GmbH, ein Tochterunternehmen des EML, präsentiert sich und ihre Produkte vom 15. bis 21. März 2007 erstmals auf der CeBIT mit einem Standplatz auf dem Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg, Halle 9, Stand C 59. Das Unternehmen bietet mobile Informationssysteme für den Einsatz in Touristik, e-Government, Firmen und Einkaufszentren an.

Einige Nutzungsszenarien der am Heidelberger EML entwickelten "Deep Map"-Technologie sind:

- Stadtinformation und e-Government für Stadtverwaltungen (Deep Mapcity).

- Mobile Informationsdienste für große Unternehmen an ihren Firmenstandorten (Deep Mapcorporate).

- Mobile Assistenzsysteme für Messen oder Ausstellungen (Deep Mapvenue).

- Mobile Assistenzsysteme für große Einkaufszentren (Deep Mapshopping).

"Heidelberg Mobil" auf der CeBIT 2007:
Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg, Halle 9, Stand C 59
www.heidelberg-mobil.de
European Media Laboratory GmbH (EML)
Die European Media Laboratory GmbH (EML) ist ein privates IT-Forschungsinstitut, das von SAP-Mitbegründer Dr. h. c. Klaus Tschira ins Leben gerufen wurde. Gemäß dem Grundsatz "Think Beyond the Limits" forscht und entwickelt das EML mit großem Erfolg in den Bereichen Mensch-Technik-Interaktion und mobilen Assistenz- und Informationssystemen. Der Sitz der EML GmbH ist die Heidelberger Villa Bosch, das ehemalige Domizil des Nobelpreisträgers Carl Bosch (1874-1940).

www.eml-development.de

Capinfo Company Ltd.

Capinfo Company Ltd. ist ein IT-Unternehmen im Besitz der Stadt Peking. Die Firma wurde 1998 gegründet und ist als Dienstleister für IT-Infrastrukturen und urbane Informationssysteme tätig. Capinfo verfügt über große Erfahrung in Aufbau, Betrieb und Wartung von großen IT-Systemen für die Pekinger Stadtverwaltung.

www.capinfo.com.cn

Chongwen Informatization Office

Das Chongwen Informatization Office ist offizieller Eigentümer des drahtlosen Netzwerks von Chongwen. Es unterstützt "Chongwen Mobile" mit der Infrastruktur und stellt allen Nutzern einen freien Zugang zur Verfügung.

www.cwi.gov.cn

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Dr. Peter Saueressig
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
European Media Laboratory GmbH
Villa Bosch

Dr. Peter Saueressig | idw
Weitere Informationen:
http://www.eml-development.de
http://www.eml-development.de/deutsch/presse/presse.php?we_objectID=298&pid=527
http://www.cwi.gov.cn

Weitere Berichte zu: Capinfo Deep EML Portal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Vom Gehirn zur Robotik: Algorithmen verarbeiten Sensordaten wie das Gehirn
25.09.2017 | Universität Ulm

nachricht Ein stabiles magnetisches Bit aus drei Atomen
21.09.2017 | Sonderforschungsbereich 668

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

Auf der diesjährigen productronica in München stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das Laser-Based Tape-Automated Bonding, kurz LaserTAB, vor: Die Aachener Experten zeigen, wie sich dank neuer Optik und Roboter-Unterstützung Batteriezellen und Leistungselektronik effizienter und präziser als bisher lasermikroschweißen lassen.

Auf eine geschickte Kombination von Roboter-Einsatz, Laserscanner mit selbstentwickelter neuer Optik und Prozessüberwachung setzt das Fraunhofer ILT aus Aachen.

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungen

Posterblitz und neue Planeten

25.09.2017 | Veranstaltungen

Hochschule Karlsruhe richtet internationale Konferenz mit Schwerpunkt Informatik aus

25.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Legionellen? Nein danke!

25.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Hochvolt-Lösungen für die nächste Fahrzeuggeneration!

25.09.2017 | Seminare Workshops

Seminar zum 3D-Drucken am Direct Manufacturing Center am

25.09.2017 | Seminare Workshops