Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maßgeschneidertes neues Videokonferenzsystem für Operationssäle entwickelt

02.03.2007
Ein maßgeschneidertes Videokonferenzsystem für Operationssäle haben acht Bachelor-Absolventen des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) entwickelt. Sie stellten die zusammen mit der Charité in Berlin gefundene Lösung als Prototyp auf dem "Bachelorpodium" des HPI vor, zu dem gut 200 Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft nach Potsdam gekommen waren.

Krankenhausärzte können durch das neue System während Operationen innerhalb kürzester Zeit mit anderen Experten außerhalb des Raumes Kontakt aufnehmen und Ratschläge einholen.

"Bisherige Videokonferenzlösungen im medizinischen Bereich sind meist wegen umständlicher Bedienung und mangelnder Nutzung existierender Standards gescheitert", berichtete HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel, der das Bachelorprojekt an seinem Fachgebiet "Internet-Technologien und -Systeme" betreut hatte. Oft seien herkömmliche Systeme nicht auf Telemedizin-Bedürfnisse abgestimmt oder sogar von anderen Kommunikationssystemen abgeschnitten.

"Unser System 'docConnect' hingegen versetzt Ärzte und Pfleger in die Lage, einfach und effizient zu kommunizieren", betonte Sebastian Enderlein, Sprecher der Bachelorprojektgruppe. Das medizinische Personal bekomme eine Software an die Hand, die sie bei ihrer täglichen Arbeit unterstütze und sich intuitiv, ohne großes Computerwissen, bedienen lasse. Auf der zweiten Fachkonferenz "Telematik im Gesundheitswesen" Mitte Februar in Potsdam wurde die Software bereits Brandenburger Experten vorgestellt.

Mit dem neuen Videokonferenzsystem können Mediziner ihr Wissen nun einfach und effektiv teilen und während einer Operation gemeinsam Lösungen erarbeiten und besprechen. "Weil bei der Entwicklung gängige Softwarestandards genutzt wurden, können Ärzte beispielsweise von unterwegs mit einem ganz normalen Telefon zugeschaltet werden, falls gerade kein Computer mit Internetverbindung bereit steht", hob HPI-Student Sebastian Enderlein hervor. Selbst "Smartphones" (Mobiltelefone mit PDA-Funktionen) und PDAs mit Internet-Zugang können mit "docConnect" problemlos in OP-Konferenzen integriert werden.

Sogar modernste Satelliten-Technik konnten die angehenden Softwareingenieure in "docConnect" einbinden. "Das macht es Experten möglich, auch aus tausenden Kilometern Entfernung per Live-Video über Eutelsat an einer wichtigen Operation teilzunehmen und den operierenden Ärzten wichtige Tipps zu geben", sagte Enderlein.

Nur sechs Monate Entwicklungszeit haben die HPI-Studenten gebraucht, bis sie unterstützt von den Charité-Spezialisten Dr. Georgi Graschew und Dr. Theo Roelofs (Forschungsgruppe OP2000) ihren Prototypen fertig gestellt hatten. Er wird nun an der Charité getestet und soll später in einem EU-Projekt zur Telemedizin eingesetzt werden.

Bachelorpodium - Ausweis der praxisnahen Ausbildung am HPI

Das "Bachelorpodium" des Hasso-Plattner-Instituts gibt es schon seit dem Jahr 2005. Seitdem präsentieren die Bachelorstudenten des HPI einmal im Jahr öffentlich die Ergebnisse ihrer Praxis-Projekte, die sie in Teams von vier bis acht Studenten am Ende ihres Bachelorstudiums abgeschlossen haben. Sie zeigen, wie sie zwei Semester lang - von ihren Professoren angeleitet - größere praktische Aufgaben der Informationstechnologie eigenverantwortlich angepackt und welche innovativen Lösungen für Wirtschaft und Gesellschaft sie dabei entwickelt haben. Projektgeber sind renommierte Unternehmen und Institutionen aus ganz Deutschland. Eine Übersicht über die laufenden Projekte gibt die HPI-Internetseite

http://www.hpi.uni-potsdam.de/lehre/studienprojekte/bachelorprojekte.html.

Kurzprofil Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für IT Systems Engineering. Als einziges Universitäts-Institut in Deutschland bietet es den Bachelor- und Master-Studiengang "IT Systems Engineering" an - eine praxisnahe und ingenieurwissenschaftlich orientierte Alternative zum herkömmlichen Informatik-Studium, die von derzeit 360 Studenten genutzt wird. Insgesamt 50 Professoren und Dozenten sind am HPI tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung - auch für erste Adressen der Wirtschaft. Vor allem geht es um Grundlagen und Anwendungen für große, hoch komplexe und vernetzte IT-Systeme.

Hans-Joachim Allgaier | alfa
Weitere Informationen:
http://www.hpi-web.de
http://www.hpi.uni-potsdam.de/lehre/studienprojekte/bachelorprojekte.html

Weitere Berichte zu: HPI-Student Operationssäle Videokonferenzsystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mehrkernprozessoren für Mobilität und Industrie 4.0
07.12.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Wenn das Handy heimlich zuhört: Abwehr ungewollten Audiotrackings durch akustische Cookies
07.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops