Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer IAO startet zwei Projekte zu Mobilität

11.01.2007
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) fördert im Rahmen des Technologiewettbewerbs "SimoBIT" Vorhaben zum Thema sichere und mobile Multimedia-Dienste in Wirtschaft und Verwaltung. Gleich zwei Projekte des Fraunhofer IAO konnten die Jury überzeugen.

Mobilität verschafft Freiheit und Flexibilität - unabhängig von der Branche. Dennoch schöpfen viele Unternehmen das Potenzial der mobilen Multimedia-Anwendungen nicht aus, da sie Angst vor Sicherheitslücken haben.

Um diesem Punkt entgegenzuwirken hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie den Technologiewettbewerb "SimoBIT - Sichere Anwendung der mobilen Informationstechnik zur Wertschöpfungssteigerung in Wirtschaft und Verwaltung" ausgeschrieben. Mit diesem Vorhaben fördert das Bundesministerium fünf bis zehn ausgewählte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zur beschleunigten Entwicklung und breitenwirksamen Nutzung von mobil vernetzten Multimedia-Diensten in den Tätigkeitsfeldern von mittelständischen Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen.

Von insgesamt einhundert eingereichten Innovationsideen hat die Jury des Wettbewerbs neun Projektskizzen ausgewählt. Zwei der präsentierten Vorhaben stammen vom Fraunhofer IAO, die auf der Eröffnungsveranstaltung des MobilMedia-Jahreskongresses im November 2006 in Köln ausgezeichnet wurden. Staatssekretär Dr. Walther Otremba überreichte im Namen von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos die Gewinnerurkunden an den Institutsleiter Professor Dieter Spath.

Bei dem ersten der beiden ausgewählten IAO-Projekte "M3V" (Mobile Multimediale Multilieferanten-Vertriebsinformationssysteme) handelt es sich um ein neues mobiles, multimediales Vertriebsinformationssystem. Die Projektpartner haben das Ziel, kleinen und mittelständischen Unternehmen die Erschließung internationaler Märkte zu erleichtern. Besondere Herausforderungen sind dabei die Integration der unterschiedlichen Prozesse, Daten und Systeme sowie die Gewährleistung der Sicherheit, die notwendig ist, um Vertrauen bei den Nutzern zu schaffen.

Mit dem zweiten ausgezeichneten IAO-Vorhaben "Maremba" können Handwerksbetriebe Bautätigkeiten, Personalplanung, Zulieferer, Beschaffungen, Ausschreibungen, Ablauforganisation und Weiterbildung in sicherer Umgebung steuern. Welf Schröter, Leiter des Forums Soziale Technikgestaltung und Mitinitiator von "Maremba" betont: "Mit Maremba bietet sich die Chance, die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu heben sowie zugleich die Innovationskraft der Betriebe zu stärken, um bessere Standortsicherheit im globalen Wettbewerb zu erzielen".

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Dr. Oliver Höß, Dr. Josephine Hofmann
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-24 09, 20 95; Fax: +49 (0) 7 11/9 70-22 99
E-Mail: oliver.hoess@iao.fraunhofer.de, josephine.hofmann@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | idw
Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Maremba Mobilität Technologiewettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik