Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digitaler Wachmann entdeckt ungebetene Besucher

03.11.2006
Siemens hat ein Videoüberwachungssystem entwickelt, das unerwünschte Besucher automatisch entdeckt und weiter beobachtet.

Wie das Forschungsmagazin Pictures of the Future in seiner jüngsten Ausgabe berichtet, digitalisiert das System namens Sistore Aufnahmen der Kameras in Echtzeit und durchsucht sie mittels spezieller Algorithmen auf verdächtige Bewegungen. Entdeckt es eine Auffälligkeit, etwa einen Eindringling auf einem Gelände, schlägt Sistore CX EDS von Siemens Building Technologies in der Sicherheitszentrale Alarm und verfolgt die Person mit anderen Kameras.


Wachleute, die heute eine Vielzahl Monitore gleichzeitig beobachten müssen, werden von der Automatik entlastet. Laut Studien ermüdet die Bilderflut das Wachpersonal sehr schnell. Ein Beobachter übersieht bei nur zwei Monitoren mit automatischer Bildumschaltung bereits nach zwölf Minuten fast die Hälfte aller Aktivitäten in den Szenen, nach 22 Minuten sind es bereits 95 Prozent.

Die Videosensorik EDS erlernt den Normalzustand des Überwachungsbildes, indem sie sich innerhalb eines bestimmten Zeitraums den am häufigsten vorkommenden Zustand einprägt und sich für alles interessiert, das sich davon unterscheidet. Zusätzlich arbeitet EDS mit Algorithmen für eine Merkmals-Extraktion: Mit einstellbaren Parametern wie Größe und Geschwindigkeit kann es beispielsweise einen Menschen von einem Tier oder Fahrzeug unterscheiden. Aufgrund des erlernten Hintergrundbildes wird auch Sabotage automatisch erkannt: Verdreht eine Person die Kamera, verändert sich das Hintergrundbild. Die Kamera erkennt dann nicht mehr ihre gewohnte Umgebung und schlägt ebenfalls Alarm.

Sistore ist flexibel mit der vorhandenen Intranet-Struktur des Kunden kombinierbar. So können beliebig viele Videosignale angeschlossen und ausgewertet werden. Da das System das Internet als Systemplattform nutzt, können Beobachter die Videosignale einfach am Monitor eines PCs ansehen - von jedem Punkt der Erde aus.

Ein volldigitales Sistore-System installiert Siemens für die Asian Games 2006 in Doha. Rund 1300 Kameras sollen die Hauptstadt Katars während der Spiele in den ersten beiden Dezemberwochen sicherer machen. (IN 2006.11.1)

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/pof
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: EDS Hintergrundbild Monitor Videosignal Wachmann

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik