Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Mopet" überwacht Freizeitsportler

30.10.2006
"Evita" motiviert per Audio und 3D

Ein dreiköpfiges Forscherteam am Human Computer Interaction Lab der Universität Udine hat einen neuartigen elektronischen Mobile Personal Trainer entwickelt. Mit Hilfe des "Mopet" können Sportler oder Jogger während des Trainings nicht nur Entfernungen und Laufzeiten sondern auch den Sauerstoffverbrauch im Blut und die Herzrhythmusfrequenz überwachen. Ein virtueller, weiblicher Motivationstrainer mit dem Namen "Evita" gibt zudem per Audio und 3D-Darstellungen die passenden Anweisungen zur Durchführung von Übungen.

Als Hardware genutzt wird ein handelsüblicher, mit GPS-Anschluss ausgerüsteter Palmtop, der über Drahtloskommunikation mit einem am Ohr angebrachten Herzfrequenz- und Pulsmessgerät verbunden ist. Die Messdaten werden mit einer im Palmcomputer gespeicherten, aus fünfzig Jahren Sportmedizin entstandenen Datenbank abgeglichen. Durch ihre Gegenüberstellung ergeben sich ohne Zeitverlust gezielte Auskünfte über die aktuelle körperliche Verfassung. Anhand dieser Daten kann der Sportler entscheiden, wann und wieweit er sein Trainingsprogramm fortsetzen möchte. An der Verbesserung der Software wird zurzeit zusammen mit Spezialisten der Sportmedizin gearbeitet.

Projektleiter Luca Chittaro ist überzeugt: "Mopet ermöglicht eine wirklichkeitsgetreue Selbsteinschätzung des eigenen Leistungsvermögens während der körperlichen Bewegungsabläufe. Als Personenkreis kommen nicht nur Berufs- oder Freizeitsportler, sondern auch Menschen mit Pathologien wie Atem- und Herzbeschwerden oder Gewichtsproblemen in Betracht. Voraussetzung ist ein solides Grundwissen im Umgang mit Digitaltechnologien. Das System wird voraussichtlich in zwei Jahren zur kommerziellen Anwendung kommen und um die 1.000 Euro kosten. Derzeit werden Verhandlungen mit einigen großen Markenherstellern geführt."

Entstanden ist "Mopet" als Fortentwicklung des Forschungsprojektes "Entert(r)ain", das eine Verknüpfung von Gesundheits- und Vergnügungsaspekten durch mobile Interaktionstechnik beinhaltet. Als besonders effektiv erwiesen hat sich dabei das über Audio und Video dem Anwender gebotene unmittelbare Feedback. Bei einer zwölfköpfigen Testgruppe, die über das LCD durch den in Short und Trikot gekleideten Motivationstrainer "Evita" geleitet wurde, war die Zahl der fehlerhaft oder unvollständig durchgeführten Übungen im Vergleich zu den auf Fitnessplätzen üblichen Schautafeln um die Hälfte zurückgegangen.

Harald Jung | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://hcilab.uniud.it

Weitere Berichte zu: Audio Evita Freizeitsportler Motivationstrainer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Fingerabdrücke der Quantenverschränkung
15.02.2018 | Universität Wien

nachricht Quantenbits per Licht übertragen
15.02.2018 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics