Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Internet erhält eine Chronik

30.10.2006
Auch wenn dies mit Sicherheit nicht das erste Werk seiner Art ist, wirft ein neues Buch über das Internet einen umfassenden, aktuellen Blick auf das Netzwerk, das auf dem ganzen Planeten das Leben der Menschen verändert.

Vereinfacht ausgedrückt, ist das Internet ein weltweites Netzwerk von Computern, die miteinander kommunizieren können. Durch das Fünfte Rahmenprogramm wurde ein auf 3 Jahre angelegtes Forschungsprojekt mit dem Namen COSIN finanziert, das mit der Erforschung der scheinbar unendlichen Weiten des Internets ein ehrgeiziges Ziel hat. Aus den Anstrengungen des COSIN-Konsortiums zur Definition, Kartierung, Modellierung und statistischen Analyse des Internets ging ein Buch hervor, das diesen Gegenstand gründlich behandelt.

In den ersten Kapiteln des Buchs geht es um die Grundlagen wie die Definition des Internets, die zu seiner Beschreibung verwendete Terminologie und um die Geschichte bis zurück in die späten 1960er Jahre. Danach wird die Hardware als physische Grundlage des Netzwerks erläutert. Mit dem Fortschreiten des Buchs nehmen die Detailebene und die Komplexität zu. Es geht um hochaktuelle Themen wie Kartierungs- und Visualisierungsverfahren sowie um die Datengewinnung. Dies ist die Überleitung zu den Materialien darüber, wie z.B. das Internet modelliert werden kann.

Wie im eigentlichen Projekt auch, werden Konzepte der statistischen Physik angewendet, um die Analyse des Internets anzureichern. In diesem Zusammenhang fasst man die aktuellen Gefahren für die Gesundheit des Internets zusammen. In den späteren Kapiteln verlagert sich der Fokus auf die durch das Internet ermöglichten virtuellen Netzwerke, von denen das World Wide Web (WWW) das wichtigste Beispiel ist. Weitere wichtige Entwicklungen wie das Peer-to-peer File Sharing und Online User Communities werden ebenfalls diskutiert.

... mehr zu:
»COSIN-Konsortiums »Chronik »Physik

Die Erstellung des Buchs wurde vom Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS), einem Mitglied des COSIN-Konsortiums aus Frankreich, koordiniert. Zum Zielpublikum gehören Akademiker aus den Bereichen Informationstechnologie, Physik, Mathematik und weiteren Naturwissenschaften. Doch auch für die allgemeine Öffentlichkeit kann das Buch interessant sein.

Alessandro Vespignani | ctm
Weitere Informationen:
http://qcd.th.u-psud.fr

Weitere Berichte zu: COSIN-Konsortiums Chronik Physik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Das Start-up inveox will Krebsdiagnosen durch Automatisierung im Labor zuverlässiger machen
15.06.2018 | Technische Universität München

nachricht Fußball durch die Augen des Computers
14.06.2018 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics