Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Für mehr Mobilität in der Unternehmenskommunikation gibt es eine neue Lösung

17.08.2006
Siemens und OnRelay bringen Mobilität ins Firmennetz

Die Mobiltelefone der Mitarbeiter werden mit einer neuen, flexiblen Architektur komplett in das unternehmensinterne Telefonsystem integriert. Damit stehen unterwegs auch Dienste wie Konferenzschaltungen, Informationen zum Präsenzstatus oder das Unternehmensverzeichnis zur Verfügung. Möglich wird die Erweiterung der Kommunikationsplattform HiPath 4000 durch die Zusammenarbeit von Siemens Schweiz und OnRelay. Vor wenigen Monaten erst wurde die Allianz eingegangen, und bereits ist die Lösung zertifiziert und für den Einsatz verfügbar.

Die beiden Unternehmen ermöglichen ihren Kunden mit Integration des MBX-Servers in die HiPath 4000 Kommunikations-Plattform modernste integrierte Fest-/Mobilnetztechnologie auf Basis einer neuen Architektur, die IP-Signalisierung und Hybrid-Systeme unterstützt. MBX ist ein Software-System, das eine vollständige Integration in das unternehmensinterne Telefonsystem und aller übrigen geschäftsstützenden Systeme inklusive Voicemail, Sprachaufzeichnung, Abrechnung und Protokollierung erlaubt. Die MBX-Software wird auf dem mobilen Endgerät installiert und die zugehörige Server-Software in die PBX (Kommunikationsplattform) integriert.

Auf diese Weise kann das Mobiltelefon als zweites Endgerät für die Nebenstelle im Unternehmen dienen, das virtuell eine identische Einheit bildet. Der Angerufene hat die Wahl, ob er das Telefonat am Festnetz-Telefon oder mobil entgegen nehmen möchte. Für die Anwender bedeutet dies zusätzlichen Komfort und gesteigerte Produktivität, da sich die aus dem Büro gewohnten Funktionen jederzeit auch mobil nutzen lassen, sogar über Roaming im Ausland. Zusätzlich ermöglicht die Lösung innovative Dienste wie den „One-Number-Service“ – nach aussen wird immer die Firmen-Nummer signalisiert, auch wenn der Anruf vom Mobiltelefon ausgeht. Mit der MBX-Lösung besteht jederzeit auch die Flexibilität, das Mobiltelefon wie bisher gewohnt für die private Kommunikation einzusetzen.

„Mit der MBX-Lösung zeigen OnRelay und Siemens auf, wie die derzeit oft zitierte „fixed-mobile Konvergenz“ effizienzfördernd eingesetzt werden kann“, sagt Stefan Nüesch, Head of Enterprise Networks bei Siemens Schweiz.

OnRelay

OnRelay, ein unabhängiger Softwareanbieter, ist Pionier im Bereich Fest- und Mobilnetzkonvergenz. Das Unternehmen hat weltweit die erste „Global Private Mobile Branch Exchange“ auf den Markt gebracht. Mit der Einführung des patentierten Telephony Internetworking Protocol (TINPTM) hat OnRelay als erster Softwareanbieter eine Endpunktorientierte Lösung für die Integration komplexer privater Mobilfunktelefonie auf den Markt gebracht, der die derzeit verfügbaren standardisierten Sprachprotokolle nicht gewachsen sind. OnRelay bringt den Markt für Mobiltelefonie ein grosses Stück voran, da sowohl bestehende als auch neue führende Mobilnetz- und Soft-Phone-Technologien genutzt werden können.

Siemens in der Schweiz

Mit mehr als 7300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört Siemens in der Schweiz zu den bedeutendsten industriellen Arbeitgebern. Die Regionalgesellschaft Siemens Schweiz erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005 mit 4122 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Auftragseingang von 1,966 Mrd. Franken. Zu den Hauptaktivitäten gehören die Arbeitsgebiete Information and Communications, Automation and Control, Transportation sowie Power und Medical.

Claudio Mascolo | Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/presse
http://www.siemens.ch/

Weitere Berichte zu: Endgerät Mobilität Mobiltelefon OnRelay Softwareanbieter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen
24.11.2017 | Universität Luxemburg - Université du Luxembourg

nachricht Europäisches Konsortium baut effizientestes Rechenzentrum der Welt
22.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie