Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Features der CampusSource-Engine: Realisierungskonzept für Schnittstellen zum HIS-LSF-System beschlossen

29.06.2006
Die Open-Source-Projekte der CampusSource-Börse haben sich zusammengeschlossen, um zentrale Funktionen ihrer E-Learning-Systeme gemeinsam zu pflegen und weiterzuentwickeln. In der CampusSource-Engine (CSE) sollen Kernfunktionalitäten und ein "Werkzeugkoffer" an Funktionalitäten bereitgestellt werden, die alle Systeme benötigen. Beides konzipieren die Open-Source-Entwickler aus unterschiedlichen CampusSource-Projekten gemeinsam. Für die Anwender steigen damit der Komfort und die Funktionsauswahl; Weiterentwicklungs- und Pflegeaufwand sinken dagegen erheblich.

Die CSE soll nach derzeitigem Stand etwa 17 verschiedene Features enthalten. Zu diesen Features zählt die Kopplung der CampusSource E-Learning-Systeme mit verschiedenen anderen Systemen (z.B. HIS, SAP, Bibl.-Systeme). Dies funktioniert mit Hilfe von Nachrichten über einen Enterprise Service Bus. Das Konzept beruht auf dem Prinzip der Service orientierten Architektur (SOA). Die hierzu notwendige Infrastruktur und ein Standard-Set von Anwendungsfällen stellt die CampusSource Entwicklergemeinschaft bereit.

Auf ihrem Workshop am 20. Juni in Hagen beschlossen die 26 anwesenden CampusSource-Entwickler gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. Firoz Kaderali (Vorsitzender der Initiative) und Geschäftsführer Manfred Postel den Fahrplan für die weitere Realisierung der CSE. Der bereits auf der Learntec 2006 vorgestellte explorative Prototyp koppelt CampusSource E-Learning-Systeme mit dem HIS-LSF-System. Er wurde weiterentwickelt und in verschiedenen Testszenarien erprobt. In Zusammenarbeit mit der HIS GmbH haben die CampusSource-Entwickler daraus einen Vorschlag zu einem implementierbaren Softwaresystem erarbeitet, der eine Service orientierte Architektur zur nachrichtenbasierten Kopplung der HIS Systeme (zunächst LSF) mit beliebigen E-Learning-Systemen realisiert.

Das Grundkonzept der Lösung stellt eine Präsentation unter www.campussource.de/aktuelles/docs/cse2his.pdf dar.

Die Entwickler beschlossen, die technischen Einzelheiten dieser Lösung abschließend noch einmal mit der HIS-GmbH zu erörtern, danach zu veröffentlichen und kurzfristig gemeinsam beispielhafte Implementierungen vorzunehmen.

Im Anschluss daran sollen stufenweise die gefundenen Lösungen zu weiteren Features der CSE vorgestellt werden, die in den vier CampusSource Arbeitsgruppen erarbeitet wurden. Als nächstes ist die öffentliche Vorstellung des Entwicklungsstands der gemeinsamen XML-basierten CampusSource Dokumententyp-Definition (DTD) vorgesehen.

Beim geplanten, jährlich stattfindenden CampusSource Workshop in der zweiten Oktoberwoche dieses Jahres (voraussichtlich 11. - 13. Okt. in der Universität Münster) sollen alle Entwicklungen dann ausführlich vorgestellt werden.

Manfred Postel | idw
Weitere Informationen:
http://www.campussource.de/aktuelles/docs/cse2his.pdf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Roboter-Navigation über die Cloud
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Neuer Kaba Zylinder mit Service-Funktion: Zeitlich begrenzter Zutritt für Servicepersonal
07.12.2017 | dormakaba Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit