Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Senkung des Risikos eines Defekts bei Vorratstanks

09.05.2006


Zenon, die griechische Spezialfirma für Robotik, hat den Robot Inspector entwickelt, um die menschliche Komponente aus der Prüfung von Stahl- und Aluminiumplatten zu nehmen. Der Robot Inspector, ein Prüfroboter, ist effizient, preiswert und transportabel.



Platten aus Aluminium und Stahl werden auf vielfältige Weise eingesetzt - vom Schiffbau bis hin zu Vorratstanks. Die Qualität dieser Platten muss während des Fertigungsverfahrens überprüft werden, um Mängel feststellen zu können.



Diese Überprüfung wurde bislang unter schwierigen Umgebungsbedingungen von Maschinenarbeitern ausgeführt, was die Wahrscheinlichkeit von Fehlern vergrößerte. Zenon, eine griechische Hightech-Firma, leitete eine Gruppe von acht Unternehmen aus fünf europäischen Ländern, um eine automatisierte Robotik-Lösung zu finden.

Der aus dieser Zusammenarbeit resultierende Prototyp - der Robot Inspector - nutzt nichtdestruktive Prüftechniken (NDT - Non-Destructive Testing), um Stahl- und Aluminiumplatten nichtdestruktiv zu prüfen. Er kann Schäden durch Korrosion, Schichtung und Segregation sowie Herstellungsfehler erkennen.

Zu den erwarteten Vorteilen gehören eine erhöhte Sicherheit der Arbeiter, geringere Prüfkosten und eine verbesserte Erkennung von Mängeln, was die Zahl nachfolgender Fehler bei den Platten verringert. Dies ist besonders wichtig bei Stahl- und Aluminiumplatten in Vorratstanks, in denen Stoffe enthalten sind, die sich möglicherweise schädlich auf die Umwelt auswirken können.

Zenon und seine Partner sehen ein starkes Marktpotenzial in osteuropäischen Ländern, in denen zahlreiche Vorratstanks altern. Der tragbare Robot Inspector könnte diesen Ländern als Instrument zur Anhebung ihrer Sicherheits- und Umweltstandards auf das Niveau von EU-Normen verhelfen.

Dr. Antonis Ikonomou | ctm
Weitere Informationen:
http://www.zenon.gr

Weitere Berichte zu: Aluminiumplatte Inspector ROBOT Vorratstank

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

See, understand and experience the work of the future

11.12.2017 | Event News

Innovative strategies to tackle parasitic worms

08.12.2017 | Event News

AKL’18: The opportunities and challenges of digitalization in the laser industry

07.12.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik