Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

P-nut-S und Navigationsservice für Touristen: CDTM entwickelt Handy-Hilfen

28.02.2006


Studierende am "Center for Digital Technology and Management" (CDTM) haben drei zukunftsweisende Ideen im Bereich Mobilfunk entwickelt. Im Rahmen des Seminars Managing Product Development entstanden "P-nut-S", ein persönlicher Ernährungsassistent fürs Handy als Hilfe für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten und hohem Ernährungsbewusstsein, sowie VANGUARD, ein multimedialer, ortskundiger Navigationsservice für Touristen. "Bogomo" schließlich ist ein Mobilfunkgerät, mit dem alle Kundenbindungskarten wie etwa Payback oder miles&more auf dem Handy benutzt werden können.



Die Applikation für Mobiltelefone "P-nut-S" (Personal nutrition Service) soll beim Lebensmitteleinkauf unterstützen. Direkt vor Ort stellt das Programm genaue produktspezifische Informationen zur Verfügung. Mit Hilfe einer speziellen Software und einer Kamera im Handy wird der spezifische EAN-Code jedes Lebensmittelproduktes gescannt. Via Onlineverbindung können anschließend relevante Produktdaten auf dem Handy empfangen werden. Im Vorfeld kann jeder Nutzer ein persönliches Profil mit seinen Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Diätvorgaben erstellen. "P-nut-S" gleicht dieses Profil bei jedem Produktscan ab und kann den Nutzer so vor gesundheitsgefährdenden Produkten oder Inhaltsstoffen warnen. Zusätzlich bietet eine eigene "P-nut-S"-Homepage ein Nutzernetzwerk, das Preisvergleiche von Produkten ermöglicht, außerdem den Austausch von Rezepten, Erfahrungsberichten und Produktbewertungen. So gelangen die Nutzer der Plattform zu mehr Ernährungsbewusstsein und werden im täglichen Umgang mit möglichen Krankheiten oder Allergien unterstützt. Entwickelt wurde "P-nut-S" von den Studierenden Julia Gebele, Jinjing Gong, Susann Grämer und Philipp Torka in Zusammenarbeit mit Vodafone.

... mehr zu:
»CDTM »Handy »Navigationsservice »VANGUARD


VANGUARD ist eine Softwareanwendung für mobile Endgeräte, wie beispielsweise PDAs, die Touristenführer mit einem Navigationssystem vereint und dem Nutzer zahlreiche Vorteile und Neuerungen gegenüber bisherigen Angeboten bietet. Auf einer dynamisch aktualisierten Karte werden neben der aktuellen Position auf Wunsch permanent interessante Örtlichkeiten wie Sehenswürdigkeiten, Restaurants oder die nächstgelegene U-Bahn Station angezeigt. Neben deren Lage erhält der Nutzer aktuelle Informationen in visueller und akustischer Form. Zusätzlich bietet VANGUARD eine Triggerfunktion, die orts- und zeitbasiert auf aktuelle Events und Angebote hinweist. Sogar eine Indoor-Navigation ist vorgesehen, die es ermöglicht, beim Eintritt in ein Museum beispielsweise eine interaktive Führung zu erleben. Entwickelt wurde VANGUARD von Sophie Ahrens, Stefan Hudelmaier, Jakob Keller und Florian Rohrmüller mit dem Industriepartner Siemens.

"Bogomo" (Bonus goes mobile) funktioniert ähnlich wie bereits eingesetzte kontaktlose Bezahlsysteme im Unternehmens- oder Kantinenbereich. Als Bezahlmittel wird jedoch nicht die Plastikkarte, sondern das Handy eingesetzt. Mit Hilfe der Software können zukünftig alle gesammelten Punkte direkt auf das Mobilfunkgerät übertragen werden. Geht es nach den vier Schöpfern Armin Bauer, Florian Jell, Stephan Jung und Zoltan Elek, so etabliert sich Bogomo in den nächsten Jahren als Standard für mobile Bonus Programm Angebote. Es entstand in Zusammenarbeit mit Vodafone.

Das CDTM ist ein gemeinsames Institut der Technischen Universität München (TUM) und der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) mit Fokus auf Management, Entrepreneurship, Trendforschung und Produktentwicklung im Bereich digitaler Technologien. Angeschlossen an das Elitenetzwerk Bayern (ENB), bietet das CDTM exzellenten Studierenden der Wirtschaftswissenschaften, Elektro- und Informationstechnik sowie Informatik ein zweijähriges Zusatzstudium an, das auf Führungsaufgaben im Bereich Technologiemanagement vorbereitet. Für Unternehmen stellt das CDTM eine Plattform für hochwertige praxisnahe Forschung dar.

Kontakt:
Dipl.-Inf. Bernhard Kirchmair
Center for Digital Technology and Management (CDTM)
Tel. (089) 289-28471
E-Mail: presse@cdtm.de

Dieter Heinrichsen M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.cdtm.de/

Weitere Berichte zu: CDTM Handy Navigationsservice VANGUARD

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Der Mensch im Zentrum: wandlungsfähige Produktion in der Industrie 4.0
26.04.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Schreibgeschwindigkeit: Terahertz
25.04.2018 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

IFAT 2018: Phosphorgewinnung aus Klärschlamm und andere regionale Nutzungskonzepte für Biomassen

26.04.2018 | Messenachrichten

Der Mensch im Zentrum: wandlungsfähige Produktion in der Industrie 4.0

26.04.2018 | Informationstechnologie

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics