Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handy als WM-Experte

24.02.2006


Wer war der Torschütze im Finale Deutschland-Argentinien? Wie war die Spielaufstellung der deutschen WM-Mannschaft in Tokio? Wo finde ich Informationen zu Top-Spielern? In Zukunft wird das Handy Antwort auf diese und andere Fragen geben.



Im Sprachdialog über mobile Endgeräte wie PDA’s oder Smartphones wird zum Beispiel der Fußballfan künftig Informationen zu Mannschaftsbegegnungen, Spielen oder Spielern erhalten. Mittels Spracheingabe wird er sein Mobiltelefon „fragen“ und dieses wird ihm mit Informationen aus dem Netz „antworten“.

... mehr zu:
»Handy »WM-Experte


SmartWeb heißt die Technologie, die dies zur WM 2006 prototypisch möglich machen wird. SmartWeb startet eine intelligente Suche im Internet, ermittelt die konkrete Antwort anstelle einer langen Trefferliste und gibt sie in natürlicher Sprache aus. Ergänzend kann die Antwort auch Videos, Abbildungen, Texte oder andere Medienobjekte enthalten.

Ein besonderes Feature des SmartWeb-Projekts ist die multimodale Erkennung des Benutzerfokus. Das heißt, dass das System bei Benutzeranfragen automatisch erkennen kann, ob es überhaupt angesprochen war. Denkbar wäre ja auch, dass die gesprochenen Worte einer Begleitperson galten oder von vorüber gehenden Passanten stammen. Mit einem Mikrofon und einer Kamera am MDA-Pro gelingt hier die Identifizierung des Benutzers. Im Kamerabild wird ein Gesicht gesucht (On-View versus Off-View), das dem MDA-Display zugewandt ist; im Sprachsignal werden prosodische Informationen wie Lautstärke, Wortdauer oder Variation der Grundfrequenz analysiert und dabei On-Talk versus Off-Talk klassifiziert. Der Benutzer muss keine lästige Sprechtaste drücken, um seine Anfrage zu formulieren und so an die gewünschten Informationen zu gelangen.

SmartWeb nutzt Technologien und Standards des Semantic Web wie Ontologien, semantische Suche, natürlichsprachliche Verarbeitung, Peer-to-Peer (P2P). Wissen aus verschiedensten Quellen wird durch semantische Informationen aufgewertet und kann mit lokalen Informationen und Elementen verbunden werden. Diese Technologien nähern die Verfahrensweisen des Computers denen des Menschen im Ergebnis an. Aber erst wenn es prinzipiell für jeden Menschen möglich wird, in seiner Muttersprache spontan eine Anfrage oder ein Kommando in Computersysteme zu sprechen, und wenn die entsprechende Antwort oder Reaktion wiederum für ihn verständlich in Alltagssprache ertönt, wird die Mensch-Computer-Interaktion den Stand erreicht haben, der den Computer zum integralen Bestandteil einer universalen Kulturtechnik für die Wissensgesellschaft macht.

Kontakt:
Dr. Anselm Blocher
Deutsches Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz (DFKI)
Stuhlsatzenhausweg 3
66123 Saarbrücken
Tel.: (06 81) 3 02-52 62
E-Mail: Anselm.Blocher@dfki.de

Helga Hansen | Innovationseinblicke Saarland
Weitere Informationen:
http://www.dfki.de
http://www.innovation.saarland.de

Weitere Berichte zu: Handy WM-Experte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Intelligente Videoüberwachung für mehr Privatsphäre und Datenschutz
16.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips
16.01.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie