Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Karlsruher Forscher erfinden Nachbarschaftshilfe unter Videorekordern

30.11.2005


Nie mehr Sendungen verpassen - Karlsruher Forscher erfinden Nachbarschaftshilfe unter Videorekordern


Nachwuchswissenschaftler der Universität Karlsruhe stellen heute auf dem Heidelberger Innovationsforum den vernetzten Videorekorder Videgor vor. Anders als bei den kommerziellen Angeboten der großen Konzerne, die auf teure Zentralrechner angewiesen sind, finden sich die Videgor Rekorder selbst und helfen sich gegenseitig. Dieser Trick spart Kosten und erhöht die Leistung der einzelnen Geräte. So können Videgor Rekorder sogar Sendungen abspielen, für deren Aufnahme sie gar nicht programmiert wurden.

Die Idee zu Videgor ist der Zerstreutheit der Wissenschaftler zu verdanken: "Ich habe mich immer geärgert, wenn ich nach Hause kam und merkte, dass ich vergessen hatte, den Videorekorder zu programmieren", sagt Projektleiter Dr. Thomas Fuhrmann vom Institut für Betriebs- und Dialogsysteme. "Jetzt haben wir eine einfache Lösung für dieses Problem." Bei Videgor kann der Benutzer beliebig viele Sendungen gleichzeitig programmieren. Sein Gerät nimmt eine Aufzeichnung selbst vor; für alle anderen sucht es sich weitere Videgor Rekorder, welche die benötigte Sendung aufzeichnen können oder schon aufzeichnen. Durch diese Nachbarschaftshilfe können Videgor Rekorder alte Aufzeichnungen nachträglich noch tauschen. Es genügt, wenn ein Gerät eine Kopie aufbewahrt hat.


Grundlage für Videgor sind so genannte Peer-to-Peer Netzwerke. Das bedeutet, dass sich die Videgor Rekorder mit Hilfe des Internets ihr eigenes Beziehungsnetz aufbauen. Über dieses Netz können sie dann die benötigten Daten von den anderen Videgor Rekordern auf die eigene Festplatte laden. Dank der Verfahren der Karlsruher Forscher gelingt dies bei einem schnellen DSL-Internet-Anschluss in Echtzeit. Außerdem können in diesem Beziehungsnetz schwarze Schafe, die versuchen, fehlerhafte Daten zu verbreiten, erkannt und ausgeschlossen werden.

Nähere Informationen:
Dr. Thomas Fuhrmann
Institut für Betriebs- und Dialogsysteme - Systemarchitektur
Telefon 0721/608-6730 oder 0179 69 22 945
E-mail: fuhrmann@ira.uka.de

Dr. Elisabeth Zuber-Knost | idw
Weitere Informationen:
http://www.videgor.de
http://www.presse.uni-karlsruhe.de/4630.php

Weitere Berichte zu: Dialogsysteme Nachbarschaftshilfe Rekorder Videgor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen