Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Datenauswertung auf Knopfdruck: Maßgeschneiderte Multiplex - Software für die Durchflusszytometrie

02.11.2005


Die neue Nachweis-Methode "FlowCytomix" der Bender MedSystems GmbH erlaubt die parallele Identifikation und Quantifizierung von bis zu zehn immunologischen Parametern. Fraunhofer FIT entwickelt nutzerfreundliche Analyse- und Auswertungssoftware für das System.


Bender MedSystems GmbH entwickelt und produziert biomedizinische Forschungsreagenzien und -diagnostika für den Nachweis von Immunmodulatoren in Körperflüssigkeiten.

Die von Bender MedSystems neu entwickelte Nachweis-Methode "FlowCytomix" erlaubt mit Hilfe der Durchflusszytometrie, der Untersuchung von molekularen und physikalischen Eigenschaften von Partikeln in einem Flüssigkeitsstrom, die parallele Identifikation und Quantifizierung von bis zu zehn immunologischen Parametern in Blutpräparationen oder Zellkulturproben auf Einzelprobenebene. "FlowCytomix" misst dabei den Proben beigegebene fluoreszierende Synthetikpartikel, die mit spezifischen Antikörpern beschichtet sind und dadurch jeweils bestimmte Stoffe in der Lösung binden. Nach Isolierung und anschließender Analyse der bis zu zehn unterschiedlichen Typen von Mikropartikeln erfolgt die Identifikation und Quantifizierung der gebundenen Stoffe.


Für dieses komplexe Verfahren hat das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT eine Software entwickelt, die den Nutzer intuitiv durch den Analyseprozess der Messdaten führt und ihn von der Datenerfassung bis zur Reporterstellung begleitet.

"Neben der Einbindung avancierter Analysemöglichkeiten haben wir bei der Entwicklung von Anfang an großen Wert auf hohe Nutzerfreundlichkeit der Software gelegt", erläutert Torsten Knieps vom Fraunhofer FIT. Grundprinzip der Software ist die methodische Verzahnung automatischer Analyseschritte und einer visuellen Kontrolle und Qualitätssicherung durch den Anwender.

Die Leiterin der F&E-Abteilung bei Bender MedSystems, Dr. Irene Rech-Weichselbraun, beschreibt den Einsatz der Software: "Gemessen an den herkömmlichen Möglichkeiten zur Messdatenauswertung erreichen unsere Kunden mit dem System eine neue Qualität der Ergebnisanalyse. Die durchwegs positive Resonanz unserer Anwender unterstreicht die gelungene Zusammenarbeit in der Entwicklung der Software."

Zum Jahresende steht bereits die Version 2.0 der Bediensoftware mit erweiterten Funktionen, wie etwa der Angabe von Metainformationen und der vollständigen Abspeicherung der Experimentdaten, für die Kunden von Bender MedSystems zur Verfügung, die als integraler Bestandteil des Multiplex-Kits ausgeliefert wird.

Kontakt:

Dr. Irene Rech-Weichselbraun
VP Research & Development
Bender MedSystems GmbH
+43 1 796 40 40-130
rech@bendermedsystems.com

Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
+49 (0) 22 41/14-22 08

Alex Deeg | idw
Weitere Informationen:
http://www.fit.fraunhofer.de
http://www.bendermedsystems.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik