Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochempfindliches modulares Spektrometer

17.10.2005


bietet Flexibilität in Raman- und anderen lichtarmen Applikationen



Ocean Optics hat mit dem QE65000 ein hochempfindliches modulares Spektrometer auf den Markt gebracht, das in der Lage ist, eine Quantumeffizienz (Effizienz, mit der ein Photon in ein Photoelektron umgewandelt wird) von bis zu 90% mit einem hohen Signal-zu-Geräusch-Verhältnis und schneller Signalverarbeitungsgeschwindigkeit zu erreichen. Das QE65000 ist ideal für Raman-Analysen und andere lichtarme Applikationen wie Fluoreszenz, DNS-Sequenzierung, Dünnfilm-Reflektivität und Astronomie.



Das modulare QE65000 ist mit einem SMA 905-Stecker ausgerüstet und nimmt Licht auf, das über ein Lichtleitkabel übertragen wird. Durch diese Flexibilität können Benutzer Raman-Werte mit ihrer eigenen Laser- und Probenkonfiguration messen. Ocean Optics bietet 14 Gitter und 7 Eintrittsspalte an, mit denen Bereich und Auflösung des Spektrometers optimiert werden können.

Die Betriebsparameter des Spektrometers werden softwareseitig gesteuert. Auf dem Onboard-Modul des QE65000 befinden sich 10 benutzerseitig programmierbare digitale E/A-Leitungen zur Kommunikation mit anderen Geräten und ein Impulsgenerator für die Auslösung anderer Geräte. Die Hochgeschwindigkeitselektronik des QE65000 wurde so konzipiert, dass große Flexibilität für den Anschluss verschiedener Module und externer Schnittstellen über USB 2.0 (abwärtskompatibel mit USB 1.1) oder RS-232 geboten wird.

Neben seinem modularen Spektrometer QE65000 bietet Ocean Optics vollständig integrierte Raman-Systeme an. Das RSL-1 ist ein tragbares Raman-System, das sich ideal für Vor-Ort-Anwendungen wie Materialanalysen eignet. Das R-3000 ist ein integriertes niedrig auflösendes Raman-System für die molekulare Spektralanalyse von wässrigen Lösungen, Pulvern, Oberflächenmaterialien und Gelen.

| Bionity
Weitere Informationen:
http://www.bionity.com

Weitere Berichte zu: Flexibilität QE65000 Raman-System Spektrometer USB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Intel und Universität Luxemburg kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen
24.11.2017 | Universität Luxemburg - Université du Luxembourg

nachricht Europäisches Konsortium baut effizientestes Rechenzentrum der Welt
22.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie