Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobiles Mailen in Echtzeit

18.08.2005



E-Mails auch unterwegs zu empfangen und den aktuellen elektronischen Terminkalender bei sich zu haben, das erlaubt ein neues Software-Paket von Siemens. Im Gegensatz zu anderen Systemen wie dem bei Managern beliebten BlackBerry können Anwender mit der Lösung namens office @vantage auch E-Mail-Anhänge empfangen, bearbeiten und weiter versenden. Die Mails laufen auf dem Büro-PC und parallel am mobilen Endgerät auf. Das System von Siemens Communications funktioniert in allen Mobilfunknetzen sowie mit WLAN und ist auch auf den mobilen Datenturbo HSDPA vorbereitet. Dieser neue Übertragungsstandard bietet beim Download von Daten theoretisch eine maximale Übertragungsrate von 14,4 Megabit pro Sekunde.

... mehr zu:
»Echtzeit »Endgerät »Mail

Siemens liefert den Betreibern ein System, das zu praktisch jedem PDA, Smartphone oder Notebook mit OMA (Open Mobile Alliance) Standard passt – dieser offenen Industrienorm entsprechen heute die meisten Geräte. Der Schweizer Mobilfunkbetreiber Sunrise und der Luxemburger Anbieter VOXmobile bieten die Lösung bereits ihren Kunden an. Je nach Anspruch fahren Unternehmen damit bis zu 30 Prozent günstiger als mit Plattformen anderer Anbieter. Die Anwender haben ihre E-Mails, Kalenderdaten, Kontakte und Aufgaben vollkommen synchronisiert auf dem Rechner im Büro und dem mobilen Endgerät. Nach einer Studie der Marktforscher von Gartner spart jeder Mitarbeiter durch solch eine Lösung durchschnittlich 53 Minuten Zeitersparnis pro Tag. VOXmobile-Kunden haben die Kosten selbst im Griff, da sie die übertragene Datenmenge jederzeit nach Wunsch begrenzen können. Zudem setzt Siemens auf Sicherheit: Alle Transportwege und Dateninhalte werden bis zu dreifach verschlüsselt, die E-Mails auf unerwünschte Werbung (Spam) und Viren geprüft.

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens InnovationNews
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovation

Weitere Berichte zu: Echtzeit Endgerät Mail

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics