Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Echtzeit-Übertragung in Studioqualität

13.09.2000


© Fraunhofer ESK - Der ATM-Adapter

ermöglicht es, Videoaufnahmen in TV-Studioqualität mit einer

geringen Zeitverzögerung über Standard-Datenprotokolle zu

übertragen


... mehr zu:
»ATM »ESK »Pixel »Studioqualität »Videodaten
Eine Neu-Entwicklung ermöglicht es, Videoaufnahmen in TV-Studioqualität mit einer geringen Zeitverzögerung über Standard-Datenprotokolle zu übertragen. Das macht gemeinsame
Probenaufnahmen an unterschiedlichen Standorten oder verteilte Schnittplätze möglich.

Um Videodaten beispielsweise für Live- Sendungen im Fernsehen digital zu übertragen, werden Komprimierungsverfahren wie MPEG-2 eingesetzt. Dabei werden vom Zuschauer nicht wahrnehmbare Teile entfernt. Dass sich die Bildqualität verschlechtert und sich die Signale zeitlich verzögern, wird in Kauf genommen, um verfügbare Kanäle nutzen zu können. Fernsehstudios können solche verlustbehafteten komprimierten Daten jedoch nicht nach- oder weiterverarbeiten. Deshalb setzen sie verlustlose Methoden ein, die aber bei Anwendungen wie gemeinsamen Proben an unterschiedlichen Standorten oder örtlich verteilten Schnittplätzen an ihre Grenzen stoßen. Dafür waren bisher teure Direktverbindungen mit Spezialequipment notwendig. Ein System, das Forscher der Fraunhofer-Einrichtung für Systeme der Kommunikationstechnik ESK in München gemeinsam mit dem Institut für Rundfunktechnik in München entwickelten, kann jetzt qualitativ hochwertige Live-Bilder nahezu ohne Zeitverzögerung über breitbandige Datennetze übertragen.

Basis für diese Übertragung ist ATM (Asynchroner Transfermodus). Bei diesem Verfahren werden alle Daten in Pakete gleicher Größe, die ATM-Zellen, verpackt. Transportmedium sind Glasfaserkabel, denn die optische Datenübertragung erlaubt es, wesentlich mehr Daten wesentlich schneller vom Sender zum Empfänger zu bringen. »Hierfür war es notwendig, eine Erweiterung des ATM-Protokolls, einen eigenen ATM Adaption Layer (AAL), zu entwickeln«, berichtet Dipl.-Ing. Arnold Plankl von der ESK. »Als weitere wichtige Funktion haben wir in unseren Adapter eine automatische Fehlerkorrektur integriert«. Eine spezielle Codierung der Datenpakete vor der Übertragung stellt sicher, dass sich Daten, die auf dem Übertragungsweg möglicherweise verloren gehen, rekonstruieren lassen. Das heißt, die ankommenden Bilder entsprechen Pixel für Pixel den Ausgangsbildern. Dabei werden die Videodaten mit bis zu 270 Megabits pro Sekunde übertragen. Zum Vergleich: Bei einem Telefongespräch über ISDN werden 64 Kilobits pro Sekunde verschickt.

Von technischer Seite bietet das Gerät für Film-, TV- und Multimedia-Unternehmen die Möglichkeit für sichere, schnelle und fehlerfreie Live-Übertragungen in Studioqualität über Standard-Datennetze und ohne Spezialausrüstung.

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Arnold Plankl
Telefon: 0 89/54 70 88-3 71
Telefax: 0 89/54 70 88-2 25
E-mail: plankl@esk.fhg.de

Fraunhofer-Einrichtung für
Systeme der Kommunikationstechnik ESK
Hansastraße 27 d
D-80686 München
Pressekontakt:
Susan Hauptvogel
Telefon: 0 89/54 70 88-3 53
Telefax: 0 89/54 70 88-2 20
E-Mail: hauptvogel@esk.fhg.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Beate Koch |

Weitere Berichte zu: ATM ESK Pixel Studioqualität Videodaten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie