Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Berner bezahlen schon im Sommer mit dem Handy

06.05.2005


PostFinance und Unisys lancieren Lösung für Mobile Payment



Der Einkauf mit dem Handy wird ab 2006 zur Realität. PostFinance und Unisys (Schweiz) AG kündigen für nächstes Jahr eine Lösung an, mit der beim Bezahlen gleichzeitig die Belastung des Postkontos stattfindet. Schon diesen Sommer startet ein Testbetrieb in Bern.

... mehr zu:
»Barcode »Gutschein »Handy »Pilotversuch »SMS


Waren können in Zukunft mit dem Handy an der Kasse bezahlt werden. Die Handynummer wird mittels eines Barcodes an der Kasse eingelesen. Der Kunde tippt anschliessend die persönliche Identifikationsnummer ein. Damit werden online der Kontostand des Postkonto und die Transaktionslimite geprüft. Sekunden später erhält man per SMS einen Barcode auf das Handydisplay geschickt. Ein Scanner liest den Code und begleicht den Kaufbetrag

Die massentaugliche Lösung eignet sich für alle Mobilfunknetzbetreiber und soll auch anderen Finanzinstituten zur Verfügung stehen. Der Zahlungsvorgang mit dem Handy soll einfach zu handhaben sein und nur wenige Sekunden dauern. Bereits von Juli bis Dezember 2005 führt PostFinance in der Stadt Bern einen Pilotversuch durch. Partner sind McDonald’s, Migros, Coop, Interdiscount, Mobilezone, SBB und die Postshops.

Besonders attraktiv wird das Einkaufen mit dem Handy im Zusammenhang mit dem Couponing. Dabei handelt es sich um eine neue Kommunikationsmöglichkeit zwischen einer Unternehmung und ihren Kunden. An Stelle von schriftlichem Informationsmaterial oder einem elektronischen Newsletter senden Firmen ihren Kunden eine SMS mit einem Barcode. Er berechtigt zum Beispiel zum Bezug von vergünstigten Waren. An einem vom Merchant bestimmten Ort im Laden wird der Code eingelesen, der ausgedruckte Gutschein wird bei der Bezahlung angerechnet. Das Couponing ist ein neuer und günstiger Distributionskanal für Spezialangebote und Gutscheine und ermöglicht die Ansprache der Kundschaft mit weniger Streuverlusten. Es ist auch denkbar, dass man sich als Handybenutzer selber per SMS einen Gutschein schicken lassen kann, der beim Bezug der entsprechenden Ware eingelöst wird.

Beim Pilotversuch in Bern nehmen rund 1000 Personen der beteiligten Firmen teil. Pro Firma werden zwei bis drei Kassen mit der entsprechenden Technik ausgerüstet. Gesamthaft ist das Bezahlen mit dem Handy in ca. zwölf Läden in der Stadt Bern möglich. Nach Ablauf des Pilotversuchs werden die Resultate ausgewertet und das weitere Vorgehen festgelegt. Eine flächendeckende Einführung wäre Mitte 2006 möglich.

Christoph Soltmannowski | pressetext.schweiz
Weitere Informationen:
http://www.postfinance.ch
http://www.unisys.ch

Weitere Berichte zu: Barcode Gutschein Handy Pilotversuch SMS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik