Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Handys die aktuelle Verkehrslage abbilden

04.05.2005


PTV unterstützt mobile Verkehrsinformationsdienste von LogicaCMG


Die neuartigen Verkehrsinformationsdienste (Mobile Traffic Services) sammeln Daten von Handys im fließenden Verkehr — einfach über das vorhandene Mobilfunknetz. Fast jedes Fahrzeug hat ein Handy an Bord, dessen anonymisierte Standortdaten mit Hilfe der MTS-Dienste in Informationen über Fortbewegung und Geschwindigkeit der Fahrzeuge übersetzt werden. So lassen sich Verkehrsinformationen in Echtzeit generieren. Und dies für das gesamte Straßennetz und ohne größere Investitionen. Software des Telematikspezialisten PTV unterstützt die neue Technologie des Herstellers LogicaCMG.

LogicaCMG ist ein internationaler IT-Lösungsanbieter für mobile Telematik mit Sitz in London und Amstelveen. In den Niederlanden wird die Provinz Nord-Brabant die innovativen Dienste ab Juli 2005 einsetzen. Ein 12-monatiges Pilotprojekt in Nord-Brabant hat bereits zuvor die Funktionsfähigkeit erwiesen. Ein ähnliches Pilotprojekt wird im Juli 2005 in der Provinz Südholland gestartet.


Verkehrslage in Echtzeit im Internet

Das zentrale Routing- und Mapping-Netz und die Technologie, um umfangreiche Verkehrsinformationen zu visualisieren, zu analysieren sowie um Reisezeiten mit den MTS-Infos zu berechnen, liefert die PTV aus Karlsruhe als wichtiger Softwarepartner. Die aktuelle Verkehrssituation kann so in Echtzeit auf einer digitalen Karte im Internet dargestellt werden.

Diese PTV-Technologie zum Umgang mit Verkehrsinformationen hat sich bereits in anderen Projekten bewährt, zum Beispiel bei StadtinfoKöln, der Verkehrsmanagementzentrale Berlin oder im Rahmen des Projektes Staufreies Hessen mit der neuesten XTS FCD-Navigation.

Analyse und Auswertung von Verkehrsdaten

Darüber hinaus liefert PTV mit dem TMF (Traffic Management Framework) eine Desktop-Applikation, die den Kunden von LogicaCMG erlaubt, die permanent erfassten Verkehrsdaten umfangreich zu analysieren und zu archivieren. Auf Basis dieser Daten können öffentliche Aufgabenträger Langzeit-Betrachtungen der Verkehrsdaten vornehmen. Sie erhalten damit detailgenaue Eingangsgrößen für verkehrsplanerische Aufgaben (z.B. Verkehrsmodellierung) sowie für realitätsnahe Informationsdienste (z.B. Ganglinien).

Verkehrsinformationen für alle Straßen

Der Vorteil der Verkehrsinformationsdienste ist, dass die Daten sich nicht nur auf Autobahnen und Bundesstraßen beziehen, sondern auch Informationen für das untergeordnete Straßennetz liefern. Somit stellen diese Daten eine hervorragende Ergänzung zu bereits vorhandenen Daten aus Detektoren, Sensoren oder anderen herkömmlichen Datenerfassungssystemen dar. Verkehrsbehörden, Transportunternehmen oder Informationsprovider können die „Mobile Traffic Services“ abonnieren. Die gewonnenen Daten lassen sich direkt in die eigenen Betriebsprozesse aufnehmen.

Kristina Stifter | PTV
Weitere Informationen:
http://www.ptv.de
http://www.logicacmg.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung