Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Innovationen von Infineon im Mikroformat

04.05.2005


Reifendrucksensor mit Innovationspirit sorgt für Sicherheit im Auto


Der weltweite Halbleiterhersteller Infineon weist mit leistungsstarker und im internationalen Vergleich hervorragender Forschung und Entwicklung und Produktion den Weg in der Mikroelektronik. Der InnovationSpirit berichtet in seiner neuesten Ausgabe über den jüngsten "Coup" des Unternehmens:

Forscherinnen und Forscher bei Infineon Österreich sorgen für bahnbrechende Entwicklungen in den Marktbereichen Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket, Sichere Mobile Lösungen und Drahtgebundene Kommunikation. 700 Expertinnen und Experten in Forschung und Entwicklung sind bei Infineon in Österreich tätig, das entspricht 26 Prozent der Gesamt-Mitarbeiterzahl. Das Unternehmen verfügt somit über die größte Forschungseinheit für Mikroelektronik in Österreich. Mit Investitionen von 153,3 Millionen Euro im letzten Geschäftsjahr, gehört Infineon zu den Top-Forschungsbetrieben in Österreich.


Neue Maßstäbe bei Stromverbrauch und Systemkosten

Erst vor kurzem konnte das Mikrochipunternehmen den weltweit sparsamsten und kleinsten Chip für das DSL-Datennetz der Zukunft "ADSL2+" präsentieren. Damit können Telekommunikationsfirmen ihren Kunden ohne Zusatzinvestitionen für Kühlung oder Stromversorgung bei gleich bleibender Schaltschrankgröße etwa ein Drittel mehr Anschlüsse nach dem superschnellen DSL-Standard anbieten als mit bisheriger Technik. Bei ADSL2+, mit dessen breiter Einführung ab 2006 gerechnet wird, genügt der herkömmliche Telefonanschluss, um Internet, Fernsehen und Telefon gleichzeitig zu betreiben. Im Mai werden die ersten Prototypen des neuen Chips an Kunden ausgeliefert, ab Herbst 2005 soll er in großen Stückzahlen produziert werden.

Der intelligente Reifen

In den letzten Jahren konnte sich der Halbleiter-Entwicklungsstandort Villach als führendes Know-how-Zentrum für integrierte Schaltkreise für die Automobilindustrie profilieren. Im Zukunftssegement Reifendrucksensorik werden von Infineon Chipkomponenten entwickelt und vermarktet. Im Rahmen der Drucksensorik hat sich Infineon auf MikroElektroMechanische Systeme (MEMS) fokussiert die in Reifendrucküberwachungssysteme eingebaut werden. Diese ermitteln den Fülldruck der einzelnen Reifen, warnen bei Unterschreitung definierter Limits und helfen damit Unfälle zu vermeiden.

Innovation in der Halbleiterproduktion

Infineon setzt auf Innovation in der Forschung und auch bei der Produktion der Mikrochips. Mit Strukturbreiten von bis zu 0,5 Mikrometern wird hier gearbeitet. Zum Vergleich: ein feines menschliches Haar hat einen Durchmesser von 30 Mikrometer. Villach hat zudem weltweit die alleinige Kompetenz für die Fertigung von Powertechnologien auf bis zu 70 Mikrometer dünnen Scheiben. Höchste Produktqualität ist eine der wesentlichsten Anforderung in der Mikrochipproduktion. Das Herzstück der Innovationsprojekte, die iFab (integrated FAb), trägt wesentlich dazu bei. Ziel ist es, Fertigungsabläufe zu vereinfachen und die Zeit für die Herstellung der Chips zu senken. Mittels Boxen-Tracking System wird der Materialfluss optimal gesteuert. Die papierlose Fertigung ist also bald keine Zukunftsmusik mehr.

Franz Filzmoser | pressetext.monitor
Weitere Informationen:
http://www.infineon.at

Weitere Berichte zu: Fertigung Infineon Mikroelektronik Mikrometer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Verbundprojekt SecRec gestartet: Mehr Angriffssicherheit dank dynamischer Hardware-Rekonfiguration
01.03.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik