Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zukunftsweisende Softwarelösungen

29.04.2005


Anfang Mai wird das Kompetenzzentrum "Advanced Software Architectures" an der Fakultät Informatik der TU Dresden eröffnet. Es bündelt Wissen und Erfahrungen auf den Gebieten Ubiquitous Computing (kleinste, miteinander drahtlos vernetzten Computer, die sich in Alltagsgegenständen wiederfinden lassen), Software Engineering und Data Analysis. In enger Kooperation mit der SAP Research Group Dresden und vielen weiteren Partnern wird insbesondere das Ziel verfolgt, gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu den gesetzten Schwerpunktthemen durchzuführen sowie Nachwuchswissenschaftler im Rahmen eines Doktorandenprogramms gezielt zur Promotion zu führen.


Softwarelösungen werden immer stärker zu Verbundsystemen vernetzt. Durch unterschiedlichste stationäre und mobile Endgeräte sowie zugehörige Mobilfunknetze werden umfassende Verarbeitungsabläufe ermöglicht, größte Datenmengen sind dabei effizient und konsistent zu analysieren und zu verwalten und neue Formen der Softwareentwicklung auf Komponenten- und Service-Basis sind bereitzustellen. Diese miteinander verzahnten Anforderungen werfen zahlreiche Forschungsfragen auf, wobei überzeugende Lösungen und Validierungen am besten in Kooperation von Industrie- und Anwendungspartnern möglich sind. Damit soll gleichzeitig auch ein nachhaltiger Beitrag zu konkreten Anwendungsfeldern geleistet werden; beispielsweise Logistikketten, komplexe Arbeitsabläufe, Applikationen in der Fertigungssteuerung, Facility Management oder auch Anwendungen im Telematik-Umfeld.

Das Kompetenzzentrum wird durch mehrere Professuren getragen, die sich gegenseitig ergänzen und zu den gesetzten Zielen aktiv untereinander, mit der SAP Research Group Dresden sowie mit weiteren Partnern kooperieren. Die Gründungsmitglieder umfassen die Professuren für Softwaretechnologie (Prof. Assmann), Technische Informationssysteme (Prof. Kabitzsch), Datenbanken (Prof. Lehner) und Rechnernetze (Prof. Schill - Sprecher, Dr. Springer - Geschäftsführer). Eine zukünftige Erweiterung um zusätzliche Bereiche mit nachhaltigen Synergieeffekten in der Kooperation wird angestrebt.

Kim-Astrid Magister | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-dresden.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik