Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CleverPath Aion r10 optimiert Geschäftsprozesse und kontrolliert die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften

01.03.2005


Unternehmen können ab sofort Geschäftsprozesse und -anforderungen einfach und übersichtlich verwalten und optimieren

Computer Associates (CA) stellt mit CleverPath Aion r10 eine leistungsfähige Software-Lösung vor, mit der sowohl IT-Profis als auch Anwender ohne technisches Fachwissen Geschäftsprozesse einfach und übersichtlich verwalten können. Von der Definition über die Implementierung bis hin zur Überwachung optimiert CleverPath Aion r10 die ganze Bandbreite an administrativen Aufgaben - so beispielsweise auch die Interaktionen von Mensch zu Mensch, von System zu Mensch und von System zu System.

Geschäftsprozesse und -anforderungen effizient zu organisieren, deren Umsetzung und die Einhaltung regulativer Vorgaben zu kontrollieren, ist neben Kostensenkung eine Kernaufgabe von Entscheidern. CleverPath Aion r10 ist so konzipiert, dass nicht nur IT-Spezialisten, sondern auch das Management aus den Fachabteilungen Geschäftsanforderungen und -prozesse verwalten und optimieren können. Dafür stehen umfassende Funktionen zur Verfügung - unter anderem Workflowsteuerung, Automatisierung der Geschäftsproze sse, anpassbare Dashboards zur Überwachung der Geschäftsaktivitäten und prädiktive Analysefunktionalität.

CleverPath Aion r10 besteht aus zwei leistungsstarken Softwareprodukten, die sich gegenseitig ergänzen:

- Der neue CleverPath Aion Business Process Manager (CleverPath Aion BPM) ermöglicht das Management von Geschäftsprozessen, inklusive der Verwaltung unternehmensinterner Vorschriften für die Arbeitsorganisation und der Überwachung der Geschäftstätigkeit einzelner Unternehmenssparten.

- CleverPath Aion Business Rules Expert (CleverPath Aion BRE) kombiniert die integrierte Entwicklung von Geschäftsabläufen mit deren objektorientierter und komponentenbasierter Implementierung auf unterschiedlichen Plattformen.

Weiterhin enthält CleverPath Aion BPM eine leistungsfähige Workflow-Engine für die umfassende Abstimmung von Geschäftsprozessen, wie den Aufruf von Web-Services und die Integration mit neuen und vorhandenen IT-Systemen. Ein individuell anpassbares Dashboard unterstützt die komplette Überwachung und Auswertung von Geschäftsprozessen.

CleverPath Aion BRE bietet Support für tausende von verketteten Regeln und komplexen Abhängigkeiten. Spezielle Funktionen unter anderem für das Erkennen von Störungen und das Change-Management verhindern, dass eine Modifikation der IT-Anforderungen laufende Geschäftsprozesse stört.

"Angesichts der Komplexität der Unternehmensumgebungen von heute benötigen Entscheider effektivere Tools. Nur mit diesen können sie gewährleisten, dass die richtigen Dinge in der richtigen Reihenfolge geschehen und dass Verzögerungen in den Geschäftsprozessen möglichst vermieden werden", erklärt Roland Pfeiffer, Consulting Manager Technology Services bei Computer Associates . "Mit den CleverPath Aion-Lösungen für das Geschäftsprozess-Management bietet CA eine sehr effektive und anpassungsfähige Technologieplattform, um eine gezielte Prozessoptimierung und Verantwortungszuordnung zu erreichen. Gleichzeitig hilft sie, durch die angemessene Organisation und Best Practices, die Leistungsfähigkeit zu erhöhen und gesetzliche Auflagen einzuhalten."

Partner weltweit bieten Kunden sowohl technische Implementierungs-Services als auch einen hohen Mehrwert durch ihr Branchen-Know-how.

CleverPath Aion BPM und CleverPath Aion BRE sind derzeit auf Englisch verfügbar. Eine deutsche Version ist ab Frühjahr 2005 geplant.

Weitere Informationen zu CleverPath Aion r10 sind unter http://www3.ca.com/Solu tions/Product.asp?ID=250 zu finden.

Über Computer Associates:

Computer Associates International, Inc. (NYSE: CA), eines der weltgrößten Unternehmen für Management-Software, bietet Software-Lösungen sowie Services für Infrastruktur-, Sicherheits-, Speicher-, Life Cycle- und Service-Management und hilft so Unternehmen, die Performance, Zuverlässigkeit und Effizienz ihrer IT-Umgebungen zu optimieren. CA mit Hauptsitz in Islandia, New York (USA), wurde 1976 gegründet und betreut heute Kunden in über 140 Ländern. Weitere Informationen über CA finden Sie unter ca.com.

© Alle erwähnten Firmen-, Waren- oder Dienstleistungsnamen können Warenzeichen oder Dienstleistungsmarken der entsprechenden Eigentümer sein.

Evelyn Angel | CA
Weitere Informationen:
http://www.ca.com

Weitere Berichte zu: Aion BPM BRE CleverPath Geschäftsprozess Überwachung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie