Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Campus GSM ermöglicht Festnetz- und Mobilfunkgespräche mit nur einem Endgerät

10.03.2005


Verringerte Kommunikationskosten



Mit Campus GSM bietet MATERNA Information & Communications seinen Unternehmenskunden eine GSM-gestützte ganzheitliche Lösung für Sprach- und Datendienste, die Kostenvorteile realisiert und gleichzeitig die Effizienz innerhalb des Unternehmens erhöht. Campus GSM ist eine attraktive Alternative oder Ergänzung zur herkömmlichen TK-Infrastruktur im Unternehmen.



Campus GSM ist ein Dienst, der an die bestehende Telefonanlage ansetzt und so Mobilfunk und Festnetz verbindet. Das Festnetzgerät wird dabei durch ein Mobiltelefon ersetzt - nach dem Motto" Take your desk phone with you". Sowohl Festnetz- als auch Mobilfunkgespräche können von einem Gerät aus angenommen beziehungsweise getätigt werden. Die Kommunikationskosten werden reduziert, die Mobilität der Mitarbeiter steigt. Egal wo sich die Mitarbeiter befinden, an ihren Arbeitsplätzen oder an den Standorten des Unternehmens, jeder Nutzer ist mittels einer Kurzwahl immer und überall direkt erreichbar. Campus GSM sorgt für die erforderliche Rufnummernumsetzung. Eine vollständige Integration in bestehende PABX Lösungen ist problemlos möglich.

Mit Campus GSM können bestehende Dienstmerkmale wie beispielsweise Weiter-verbinden, Halten von Anrufen und Namensübermittlung auch für die Mobilkommunikation eingesetzt werden. Darüber hinaus stehen maßgeschneiderte Datendienste von SMS über MMS bis E-Mail und mobile Unternehmensportale zur Verfügung. MATERNA stellt sämtliche Übertragungswege im Mobilfunknetz bereit und passt sich den wachsenden Anforderungen des Marktes an.

Zu den von MATERNA international angebotenen Leistungen gehören Planung, individuelle Beratung, Installation, Roll-Out und mobile Zusatzdienste. Es werden alle Mobilfunkdienste und Leistungsmerkmale gebräuchlicher Telefonanlagen unterstützt. Außerdem garantiert MATERNA eine exzellente Indoor-Versorgung und EMV-Verträglichkeit ("Green GSM") dank GSM Picozellen-Struktur Nebenstellen-Rufnummern können beibehalten werden und für Kurzwahlen wird ein Private Numbering Plan erstellt.

Campus GSM eignet sich vor allem für mittlere und große Betriebe ab 200 Mitarbeitern, die hohe laufende Kosten für betriebsinterne Kommunikation verzeichnen. Ebenso kann Campus GSM besonders in emissions-sensitiven Umgebungen wie Krankenhäusern und Labors zum Einsatz kommen. Auch für Unternehmen mit mehren Standorten und als Ersatz für bestehende kostenintensive DECT Lösungen ist Campus GSM ideal.

In&Phone SA betreibt Campus GSM unter Mitwirkung von MATERNA bereits erfolgreich für große Schweizer Kunden. Campus GSM wird ab Mitte 2005 auch für Deutschland zur Verfügung stehen.

Antje Krämer | pressetext
Weitere Informationen:
http://www.materna.de

Weitere Berichte zu: Datendienst Festnetz- und Mobilfunkgespräch GSM Kurzwahl MATERNA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Layouterfassung im Flug: Drohne unterstützt bei der Fabrikplanung
19.05.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Intelligente Industrialisierung von Rechenzentren
15.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie