Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PlanView stellt die industrieweit erste vollständige IT Portfolio Management Lösung vor

03.03.2005

PlanView, Inc., der führende Anbieter von Portfolio Management Lösungen, bietet mit PlanView EnterpriseTM die erste vollständige Lösung zur Maximierung der IT Wertschöpfung. Mit Hilfe von detaillierten Portfolioanalysen und IT Best Practices können Unternehmen kritische Entscheidungen in Bezug auf den Einsatz ihrer Mittel treffen. PlanView Enterprise steuert Mitarbeiter, Budgets, Systeme und Infrastruktur in Bezug auf die aktuelle Geschäftsstrategie.

Zwischen 5 - 10 Prozent des Gesamtumsatzes werden jährlich für IT Maßnahmen ausgegeben, so besagt eine kürzlich durchgeführte Studie der Society of Information Management. Die 300 befragten IT Entscheider stellen die Abstimmung der IT mit den Geschäftszielen an oberste Stelle ihrer Prioritätenliste. "IT-Organisationen sind frustriert hinsichtlich der mangelhaften Transparenz ihrer IT Projekte" stellt Margo Visitacion, Analyst bei Forrester Research, Inc in einem Bericht mit dem Titel Portfolio Management Drives Efficiency, Feburary 2005 fest " Viele betrachten die Performance-Messung und die Verwaltung von Ressourcen als große Herausforderung in Bezug auf Rentabilitätsnachweise."

... mehr zu:
»Enterprise »PRISMS »Portfolio »Ressource

"PlanView verfügt über alle Voraussetzungen, um diese wichtige Brücke zu schlagen" sagt Pat Durbin, CEO bei PlanView. "Wir haben eine langjährige Erfahrung im Bereich Ressourcen Management und bieten mit PlanView das Rahmenwerk zur systematischen Verbesserung von IT Prozessen."

Ein Partner in der Entwicklung von PlanView Enterprise war The E.W. Scripps Company. "Dieses Produkt ist mehr als ein Upgrade" sagt Oscar de Jongh, Managing Director, Program Management Office bei The E.W.Scripps Company. "Sein Nutzen geht weit über das klassische IT Management hinaus und reicht bis auf Unternehmensebene."

PlanView Enterprise besteht aus drei Disziplinen, Enterprise Portfolio Management, Project Portfolio Management und Service Portfolio Management. Jede Disziplin verfügt über eine intuitive Navigation und detaillierte Drill Down Techniken. Die PlanView PRISMS IT Best Practices erleichtern die Umsetzung in der Praxis. PRISMS ist eine von PlanView entwickelte Wissensbibliothek. Sie integriert die Erfahrung von über 400 Kundenprojekten weltweit in die PlanView Enterprise Software.

Enterprise Portfolio Management - stimmt IT Strategien mit den verfügbaren Ressourcen ab. High-level Dashboardansichten analysieren den Nutzen von Investitionen und unterstützen Entscheider beim Erkennen von Trends und Abweichungen.

Project Portfolio Management - steuert alle Abläufe der Projektplanung und des Projektmanagements mit klarer Ausweisung von Befugnissen und Abhängigkeiten zu anderen Projekten und Prozessen im Unternehmen oder innerhalb einzelner Geschäftsbereiche.

Service Portfolio Management - macht Dienstleistungen optimal verfügbar und entlastet das Rechnungswesen durch die Erfassung des tatsächlichen Arbeits- und Kostenaufwands. Dabei nutzt PlanView die Standards von ITIL, einer Verfahrensbibliothek zur systematischen Planung, Erbringung und Unterstützung von IT-Serviceleistungen.

PRISMS - generieren dynamische Investitions- und Projektlebenszyklen. Sie wurden von Six Sigma Methoden inspiriert und führen in sieben Kernbereichen zu einer nachweislich höheren Prozessreife. Das PlanView Process Delivery Center passt PRISMS über eine konfigurierbare Infrastruktur an die aktuellen Anforderungen an und macht sie so einzigartig für jede Organisation. PlanView Enterprise[TM] ist ab sofort verfügbar.

Angelika Wagner | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.planview.de

Weitere Berichte zu: Enterprise PRISMS Portfolio Ressource

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie