Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PlanView stellt die industrieweit erste vollständige IT Portfolio Management Lösung vor

03.03.2005

PlanView, Inc., der führende Anbieter von Portfolio Management Lösungen, bietet mit PlanView EnterpriseTM die erste vollständige Lösung zur Maximierung der IT Wertschöpfung. Mit Hilfe von detaillierten Portfolioanalysen und IT Best Practices können Unternehmen kritische Entscheidungen in Bezug auf den Einsatz ihrer Mittel treffen. PlanView Enterprise steuert Mitarbeiter, Budgets, Systeme und Infrastruktur in Bezug auf die aktuelle Geschäftsstrategie.

Zwischen 5 - 10 Prozent des Gesamtumsatzes werden jährlich für IT Maßnahmen ausgegeben, so besagt eine kürzlich durchgeführte Studie der Society of Information Management. Die 300 befragten IT Entscheider stellen die Abstimmung der IT mit den Geschäftszielen an oberste Stelle ihrer Prioritätenliste. "IT-Organisationen sind frustriert hinsichtlich der mangelhaften Transparenz ihrer IT Projekte" stellt Margo Visitacion, Analyst bei Forrester Research, Inc in einem Bericht mit dem Titel Portfolio Management Drives Efficiency, Feburary 2005 fest " Viele betrachten die Performance-Messung und die Verwaltung von Ressourcen als große Herausforderung in Bezug auf Rentabilitätsnachweise."

... mehr zu:
»Enterprise »PRISMS »Portfolio »Ressource

"PlanView verfügt über alle Voraussetzungen, um diese wichtige Brücke zu schlagen" sagt Pat Durbin, CEO bei PlanView. "Wir haben eine langjährige Erfahrung im Bereich Ressourcen Management und bieten mit PlanView das Rahmenwerk zur systematischen Verbesserung von IT Prozessen."

Ein Partner in der Entwicklung von PlanView Enterprise war The E.W. Scripps Company. "Dieses Produkt ist mehr als ein Upgrade" sagt Oscar de Jongh, Managing Director, Program Management Office bei The E.W.Scripps Company. "Sein Nutzen geht weit über das klassische IT Management hinaus und reicht bis auf Unternehmensebene."

PlanView Enterprise besteht aus drei Disziplinen, Enterprise Portfolio Management, Project Portfolio Management und Service Portfolio Management. Jede Disziplin verfügt über eine intuitive Navigation und detaillierte Drill Down Techniken. Die PlanView PRISMS IT Best Practices erleichtern die Umsetzung in der Praxis. PRISMS ist eine von PlanView entwickelte Wissensbibliothek. Sie integriert die Erfahrung von über 400 Kundenprojekten weltweit in die PlanView Enterprise Software.

Enterprise Portfolio Management - stimmt IT Strategien mit den verfügbaren Ressourcen ab. High-level Dashboardansichten analysieren den Nutzen von Investitionen und unterstützen Entscheider beim Erkennen von Trends und Abweichungen.

Project Portfolio Management - steuert alle Abläufe der Projektplanung und des Projektmanagements mit klarer Ausweisung von Befugnissen und Abhängigkeiten zu anderen Projekten und Prozessen im Unternehmen oder innerhalb einzelner Geschäftsbereiche.

Service Portfolio Management - macht Dienstleistungen optimal verfügbar und entlastet das Rechnungswesen durch die Erfassung des tatsächlichen Arbeits- und Kostenaufwands. Dabei nutzt PlanView die Standards von ITIL, einer Verfahrensbibliothek zur systematischen Planung, Erbringung und Unterstützung von IT-Serviceleistungen.

PRISMS - generieren dynamische Investitions- und Projektlebenszyklen. Sie wurden von Six Sigma Methoden inspiriert und führen in sieben Kernbereichen zu einer nachweislich höheren Prozessreife. Das PlanView Process Delivery Center passt PRISMS über eine konfigurierbare Infrastruktur an die aktuellen Anforderungen an und macht sie so einzigartig für jede Organisation. PlanView Enterprise[TM] ist ab sofort verfügbar.

Angelika Wagner | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.planview.de

Weitere Berichte zu: Enterprise PRISMS Portfolio Ressource

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Layouterfassung im Flug: Drohne unterstützt bei der Fabrikplanung
19.05.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Intelligente Industrialisierung von Rechenzentren
15.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie