Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Sicherheit mobil überwachen - ISS erweitert Kundenportal für Managed Security Services

03.03.2005


Neuer Service informiert Kunden kostenlos und mobil über den Sicherheitszustand ihrer IT und bietet Risikoanalysen zu neuen Bedrohungen


Internet Security Systems (ISS) stattet das Kunden-Portal für seine IT-Sicherheits-Services (Managed Security Services - MSS) mit neuen Funktionen aus. Ab sofort können Systemadministratoren über mobile Endgeräte wie Handy oder PDA per WAP-Anwendungen (Wireless Application Protocol) auf das Portal zugreifen und sich über den Sicherheitszustand ihrer IT informieren - jederzeit und ohne Zusatzkosten. Zusätzlich benachrichtigt ISS seine Kunden auf diesem Wege über neue Sicherheitsvorkommnisse. Auch die Risikoanalysen und Berichte des ISS-eigenen Forschungs- und Entwicklungsteams X-Force stehen künftig mobil zur Verfügung.

IT-Verantwortliche stehen unter großem Druck, wenn es um die Sicherheit ihrer Systeme geht. Bedrohungen aus dem Internet breiten sich mit hoher Geschwindigkeit aus. Dadurch wird es immer schwieriger, über alle sicherheitsrelevanten Themen und Risiken informiert zu bleiben. Darüber hinaus unterliegen viele Unternehmen rechtlichen Bestimmungen wie Basel II oder Sarbanes-Oxley, die ebenfalls hohe Anforderungen an die IT-Sicherheit stellen.


ISS Managed Security Services erleichtern das tägliche Management der IT-Sicherheit und schaffen Raum für strategische Aufgaben - zum Beispiel Kosten senken, Effizienz steigern oder gesetzliche Bestimmungen umsetzen. Das MSS-Portal von ISS erlaubt es, individuelle Reportings sowohl für die Technik-Abteilung als auch für die Führungsebene zu erstellen. Dadurch sind Unternehmen in der Lage, den Wert ihrer IT-Sicherheit transparent zu machen. Gleichzeitig ist es dank neuer Kommunikationsinstrumente und mobilem Zugang möglich, die IT-Sicherheit rund um die Uhr auch von unterwegs zu überwachen.

"Das Kundenportal der Managed Security Services von ISS ist eine Schlüsselkomponente unserer IT-Sicherheit," erklärt John Ohlman, IT-Risk-Manager der Goodyear Tire & Rubber Company. "Dank ISS Managed Security Services und den Forschungsergebnissen der X-Force sind wir rundum geschützt und zu den wichtigsten Sicherheitsfragen und neuen Bedrohungen bestens informiert. Dass wir unsere IT-Sicherheit ab jetzt mobil überwachen können, gewährt uns größere Flexibilität."

Das Sicherheitsbewusstsein erweitern

Neben der interaktiven, mobilen Kommunikation mit ISS- Experten über nahezu jedes kabellose Endgerät bietet das MSS-Portal sicherheitsrelevante News sowie eine klare graphische Darstellung des Status der IT-Sicherheit. Darüber hinaus hält das Portal umfassende Suchfunktionen zu Sicherheitslücken, Würmern, Viren, Sicherheitsvorfällen und Logs bereit. Dadurch sind Kunden in der Lage, die komplexen Auswirkungen eines Sicherheitsrisikos auf ihr Unternehmen einzuschätzen. Gleichzeitig können Kunden über das MSS-Portal Reports erstellen, um den Wert der IT-Sicherheit sichtbar zu machen. Diese Reports orientieren sich an gesetzlichen Vorgaben und lassen sich auf die Informationsbedürfnisse der verschiedenen Führungsebenen eines Unternehmens zuschneiden.

"Umfassende Forschung ist die wichtigste Waffe im Kampf gegen Sicherheitsbedrohungen," ergänzt Jörg Lamprecht, Geschäftsführer ISS Deutschland. "Kunden, die ihre IT-Sicherheit und damit die Funktionsfähigkeit ihres Business einem externen Dienstleister anvertrauen, sollten immer über den Status ihrer IT-Sicherheit informiert sein und Zugriff auf die neuesten Forschungsergebnisse haben. Wir bieten unseren MSS-Kunden ohne zusätzliche Kosten ständigen Zugang zum Know-how unserer X-Force und zeigen damit unser Engagement als Partner für IT-Sicherheit."

Managed Security Services sind eine Schlüsselkomponente der ISS Proventia Enterprise Secutity Platform (ESP), einer Sicherheitsplattform, die IT-Systeme vorbeugend schützt.

Jörg Lamprecht | ISS Pressestelle
Weitere Informationen:
http://www.iss.net
http://www.ffpr.de

Weitere Berichte zu: Bedrohung ISS IT-Sicherheit Kundenportal MSS-Portal Managed X-Force

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Satellitendaten für die Landwirtschaft
28.07.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht Lemgoer Forscher entwickeln Intelligente Assistenzsysteme für mobile Anwendungen in der Industrie
25.07.2017 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ruckartige Bewegung schärft Röntgenpulse

Spektral breite Röntgenpulse lassen sich rein mechanisch „zuspitzen“. Das klingt überraschend, aber ein Team aus theoretischen und Experimentalphysikern hat dafür eine Methode entwickelt und realisiert. Sie verwendet präzise mit den Pulsen synchronisierte schnelle Bewegungen einer mit dem Röntgenlicht wechselwirkenden Probe. Dadurch gelingt es, Photonen innerhalb des Röntgenpulses so zu verschieben, dass sich diese im gewünschten Bereich konzentrieren.

Wie macht man aus einem flachen Hügel einen steilen und hohen Berg? Man gräbt an den Seiten Material ab und schüttet es oben auf. So etwa kann man sich die...

Im Focus: Abrupt motion sharpens x-ray pulses

Spectrally narrow x-ray pulses may be “sharpened” by purely mechanical means. This sounds surprisingly, but a team of theoretical and experimental physicists developed and realized such a method. It is based on fast motions, precisely synchronized with the pulses, of a target interacting with the x-ray light. Thereby, photons are redistributed within the x-ray pulse to the desired spectral region.

A team of theoretical physicists from the MPI for Nuclear Physics (MPIK) in Heidelberg has developed a novel method to intensify the spectrally broad x-ray...

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Ferienkurs mit rund 600 Teilnehmern aus aller Welt

28.07.2017 | Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Firmen räumen bei der IT, Mobilgeräten und Firmen-Hardware am liebsten in der Urlaubsphase auf

28.07.2017 | Unternehmensmeldung

Dunkel war’s, der Mond schien helle: Nachthimmel oft heller als gedacht

28.07.2017 | Geowissenschaften

8,2 Millionen Euro für den Kampf gegen Leukämie

28.07.2017 | Förderungen Preise