Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Sicherheit mobil überwachen - ISS erweitert Kundenportal für Managed Security Services

03.03.2005


Neuer Service informiert Kunden kostenlos und mobil über den Sicherheitszustand ihrer IT und bietet Risikoanalysen zu neuen Bedrohungen


Internet Security Systems (ISS) stattet das Kunden-Portal für seine IT-Sicherheits-Services (Managed Security Services - MSS) mit neuen Funktionen aus. Ab sofort können Systemadministratoren über mobile Endgeräte wie Handy oder PDA per WAP-Anwendungen (Wireless Application Protocol) auf das Portal zugreifen und sich über den Sicherheitszustand ihrer IT informieren - jederzeit und ohne Zusatzkosten. Zusätzlich benachrichtigt ISS seine Kunden auf diesem Wege über neue Sicherheitsvorkommnisse. Auch die Risikoanalysen und Berichte des ISS-eigenen Forschungs- und Entwicklungsteams X-Force stehen künftig mobil zur Verfügung.

IT-Verantwortliche stehen unter großem Druck, wenn es um die Sicherheit ihrer Systeme geht. Bedrohungen aus dem Internet breiten sich mit hoher Geschwindigkeit aus. Dadurch wird es immer schwieriger, über alle sicherheitsrelevanten Themen und Risiken informiert zu bleiben. Darüber hinaus unterliegen viele Unternehmen rechtlichen Bestimmungen wie Basel II oder Sarbanes-Oxley, die ebenfalls hohe Anforderungen an die IT-Sicherheit stellen.


ISS Managed Security Services erleichtern das tägliche Management der IT-Sicherheit und schaffen Raum für strategische Aufgaben - zum Beispiel Kosten senken, Effizienz steigern oder gesetzliche Bestimmungen umsetzen. Das MSS-Portal von ISS erlaubt es, individuelle Reportings sowohl für die Technik-Abteilung als auch für die Führungsebene zu erstellen. Dadurch sind Unternehmen in der Lage, den Wert ihrer IT-Sicherheit transparent zu machen. Gleichzeitig ist es dank neuer Kommunikationsinstrumente und mobilem Zugang möglich, die IT-Sicherheit rund um die Uhr auch von unterwegs zu überwachen.

"Das Kundenportal der Managed Security Services von ISS ist eine Schlüsselkomponente unserer IT-Sicherheit," erklärt John Ohlman, IT-Risk-Manager der Goodyear Tire & Rubber Company. "Dank ISS Managed Security Services und den Forschungsergebnissen der X-Force sind wir rundum geschützt und zu den wichtigsten Sicherheitsfragen und neuen Bedrohungen bestens informiert. Dass wir unsere IT-Sicherheit ab jetzt mobil überwachen können, gewährt uns größere Flexibilität."

Das Sicherheitsbewusstsein erweitern

Neben der interaktiven, mobilen Kommunikation mit ISS- Experten über nahezu jedes kabellose Endgerät bietet das MSS-Portal sicherheitsrelevante News sowie eine klare graphische Darstellung des Status der IT-Sicherheit. Darüber hinaus hält das Portal umfassende Suchfunktionen zu Sicherheitslücken, Würmern, Viren, Sicherheitsvorfällen und Logs bereit. Dadurch sind Kunden in der Lage, die komplexen Auswirkungen eines Sicherheitsrisikos auf ihr Unternehmen einzuschätzen. Gleichzeitig können Kunden über das MSS-Portal Reports erstellen, um den Wert der IT-Sicherheit sichtbar zu machen. Diese Reports orientieren sich an gesetzlichen Vorgaben und lassen sich auf die Informationsbedürfnisse der verschiedenen Führungsebenen eines Unternehmens zuschneiden.

"Umfassende Forschung ist die wichtigste Waffe im Kampf gegen Sicherheitsbedrohungen," ergänzt Jörg Lamprecht, Geschäftsführer ISS Deutschland. "Kunden, die ihre IT-Sicherheit und damit die Funktionsfähigkeit ihres Business einem externen Dienstleister anvertrauen, sollten immer über den Status ihrer IT-Sicherheit informiert sein und Zugriff auf die neuesten Forschungsergebnisse haben. Wir bieten unseren MSS-Kunden ohne zusätzliche Kosten ständigen Zugang zum Know-how unserer X-Force und zeigen damit unser Engagement als Partner für IT-Sicherheit."

Managed Security Services sind eine Schlüsselkomponente der ISS Proventia Enterprise Secutity Platform (ESP), einer Sicherheitsplattform, die IT-Systeme vorbeugend schützt.

Jörg Lamprecht | ISS Pressestelle
Weitere Informationen:
http://www.iss.net
http://www.ffpr.de

Weitere Berichte zu: Bedrohung ISS IT-Sicherheit Kundenportal MSS-Portal Managed X-Force

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics