Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Femap Version 9

28.02.2005


Femap Version 9: Neue Benutzeroberfläche und mehr Möglichkeiten für schwierige, nichtlineare Analysen erhöhen Anwendungsbandbreite und Produktivität



UGS, weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), kündigt die Version 9 der Windows-basierenden Lösung Femap für Finite-Elemente-Analysen (FEA) an. Die Neuerungen umfassen eine flexible, schlanke Benutzerführung, die auf der neuesten Microsoft®Windows-Technologie beruht; eine deutliche Performance-Steigerung im Finite Elemente Modeling; eine engere Integration mit führenden Solvern für strukturelle und thermische Analysen und eine noch engere Integration zu NX(tm) Nastran.



Femap, das führende Windows-basierende CAE-Simulations- und -Analyse-Tool, stellt dem Anwender eine hochwertige Lösung für anspruchsvolles Engineering zur Verfügung. Durch die historisch bedingte enge Integration mit MSC.Nastran ist Femap weltweit verbreitet und wird vor allem in der Luft- und Raumfahrtindustrie, der Wehrtechnik, dem Schiffbau und im Schwermaschinenbau eingesetzt. Es arbeitet sehr effektiv in der CATIA-, PRO/Engineer-, Solid Edge-, Solid Works- und Autodesk-CAD-Umgebung. Die enge Integration zu den Solvern NX(tm) Nastran, MSC.Nastran(tm), ANSYS®, ABAQUS®, LS-DYNA(tm), TMG, Sinda-G(tm), TRASYS und weiteren eröffnet den Femap-Anwendern zahlreiche Einsatzmöglichkeiten.

Die wichtigste Produktivitätsverbesserung der Femap Version 9 betrifft die Art, wie Anwender mit dem Programm und dem FEA-Modell interagieren können. Die neue Benutzerführung beschleunigt die Navigation und den Zugriff auf alle Befehle und Funktionen. Damit werden die Routinen von Modeling, Analyse und Post Processing wesentlich verkürzt. Die Femap-Anwender können nun zwischen der neuen, um viele hilfreiche Funktionen ergänzten Benutzerführung und ihrer gewohnten Umgebung wählen.
Die höhere Performance beruht auf neuen Algorithmen für die Vernetzung (Meshing) der Finiten Elemente. Automatisches Gruppieren und Entfernen von Splitterflächen erübrigt die oft zeitraubende, manuelle Bereinigung importierter CAD-Geometrien.

Die Femap Version 9 verarbeitet die Ergebnisse in XDB-Dateien früherer Nastran-Versionen ebenso, wie die der kürzlich angekündigten NX Nastran Version 3. Diese enthält optional ein Modul für nichtlineare Analysen (Solution 601) mit der Technologie des ADINA-Solvers für nichtlineare Strukturberechnungen. Mit dieser Option können Anwender von Femap und NX Nastran komplexe Berechnungen von Kontaktverhältnissen, langen Federwegen, zeitabhängigen Belastungen und nicht-linearen Materialeigenschaften durchführen. Dazu gibt es integrierte Arbeitsplatz-Versionen mit der NX Nastran Version 3 und Femap Version 9. Die Femap-Version 9 wird noch im ersten Quartal 2005 ausgeliefert.

Femap von UGS wird in Deutschland von spezialisierten Partnerunternehmen wie Syhag CAE-Tools, IBS Engineering und Wölfel Beratende Ingenieure vertrieben.

Weitere Informationen:
Unigraphics Solutions GmbH
Niels Göttsch
Robert-Bosch-Straße 11
D-63225 Langen
Tel. +49 (0)6103 / 20 65 -364
Fax +49 (0)6103 / 20 65 -502
niels.goettsch@ugs.com

Über UGS

UGS ist ein weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management mit über 3,3 Millionen installierten Lizenzen bei über 42.000 Kunden. Das Unternehmen steht für eine offene Geschäfts- und Produktstrategie und setzt dabei auf Industrie-Standards. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden unterstützt diese bei der Optimierung ihrer Innovationsprozesse und erschließt ihnen den Nutzen von PLM.

Dr. Thomas Tosse | HighTech Marketing e. K.
Weitere Informationen:
http://www.ugsplm.de
http://www.ugs.com

Weitere Berichte zu: Benutzerführung Femap Luft- und Raumfahrt Nastran

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

Luftfahrt der Zukunft

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Alge im Eismeer - Genom einer antarktischen Meeresalge entschlüsselt

23.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Energieproduzierende Fenster stehen kurz bevor

23.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

In Deutschland wächst die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus

23.02.2017 | Medizin Gesundheit