Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Femap Version 9

28.02.2005


Femap Version 9: Neue Benutzeroberfläche und mehr Möglichkeiten für schwierige, nichtlineare Analysen erhöhen Anwendungsbandbreite und Produktivität



UGS, weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), kündigt die Version 9 der Windows-basierenden Lösung Femap für Finite-Elemente-Analysen (FEA) an. Die Neuerungen umfassen eine flexible, schlanke Benutzerführung, die auf der neuesten Microsoft®Windows-Technologie beruht; eine deutliche Performance-Steigerung im Finite Elemente Modeling; eine engere Integration mit führenden Solvern für strukturelle und thermische Analysen und eine noch engere Integration zu NX(tm) Nastran.



Femap, das führende Windows-basierende CAE-Simulations- und -Analyse-Tool, stellt dem Anwender eine hochwertige Lösung für anspruchsvolles Engineering zur Verfügung. Durch die historisch bedingte enge Integration mit MSC.Nastran ist Femap weltweit verbreitet und wird vor allem in der Luft- und Raumfahrtindustrie, der Wehrtechnik, dem Schiffbau und im Schwermaschinenbau eingesetzt. Es arbeitet sehr effektiv in der CATIA-, PRO/Engineer-, Solid Edge-, Solid Works- und Autodesk-CAD-Umgebung. Die enge Integration zu den Solvern NX(tm) Nastran, MSC.Nastran(tm), ANSYS®, ABAQUS®, LS-DYNA(tm), TMG, Sinda-G(tm), TRASYS und weiteren eröffnet den Femap-Anwendern zahlreiche Einsatzmöglichkeiten.

Die wichtigste Produktivitätsverbesserung der Femap Version 9 betrifft die Art, wie Anwender mit dem Programm und dem FEA-Modell interagieren können. Die neue Benutzerführung beschleunigt die Navigation und den Zugriff auf alle Befehle und Funktionen. Damit werden die Routinen von Modeling, Analyse und Post Processing wesentlich verkürzt. Die Femap-Anwender können nun zwischen der neuen, um viele hilfreiche Funktionen ergänzten Benutzerführung und ihrer gewohnten Umgebung wählen.
Die höhere Performance beruht auf neuen Algorithmen für die Vernetzung (Meshing) der Finiten Elemente. Automatisches Gruppieren und Entfernen von Splitterflächen erübrigt die oft zeitraubende, manuelle Bereinigung importierter CAD-Geometrien.

Die Femap Version 9 verarbeitet die Ergebnisse in XDB-Dateien früherer Nastran-Versionen ebenso, wie die der kürzlich angekündigten NX Nastran Version 3. Diese enthält optional ein Modul für nichtlineare Analysen (Solution 601) mit der Technologie des ADINA-Solvers für nichtlineare Strukturberechnungen. Mit dieser Option können Anwender von Femap und NX Nastran komplexe Berechnungen von Kontaktverhältnissen, langen Federwegen, zeitabhängigen Belastungen und nicht-linearen Materialeigenschaften durchführen. Dazu gibt es integrierte Arbeitsplatz-Versionen mit der NX Nastran Version 3 und Femap Version 9. Die Femap-Version 9 wird noch im ersten Quartal 2005 ausgeliefert.

Femap von UGS wird in Deutschland von spezialisierten Partnerunternehmen wie Syhag CAE-Tools, IBS Engineering und Wölfel Beratende Ingenieure vertrieben.

Weitere Informationen:
Unigraphics Solutions GmbH
Niels Göttsch
Robert-Bosch-Straße 11
D-63225 Langen
Tel. +49 (0)6103 / 20 65 -364
Fax +49 (0)6103 / 20 65 -502
niels.goettsch@ugs.com

Über UGS

UGS ist ein weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management mit über 3,3 Millionen installierten Lizenzen bei über 42.000 Kunden. Das Unternehmen steht für eine offene Geschäfts- und Produktstrategie und setzt dabei auf Industrie-Standards. Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden unterstützt diese bei der Optimierung ihrer Innovationsprozesse und erschließt ihnen den Nutzen von PLM.

Dr. Thomas Tosse | HighTech Marketing e. K.
Weitere Informationen:
http://www.ugsplm.de
http://www.ugs.com

Weitere Berichte zu: Benutzerführung Femap Luft- und Raumfahrt Nastran

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Neues Sensorsystem sorgt für sichere Ernte
23.10.2017 | Universität Bielefeld

nachricht IT-Sicherheitslücken – Gefahr für die Produktionstechnik
23.10.2017 | Technische Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Salmonellen als Medikament gegen Tumore

HZI-Forscher entwickeln Bakterienstamm, der in der Krebstherapie eingesetzt werden kann

Salmonellen sind gefährliche Krankheitserreger, die über verdorbene Lebensmittel in den Körper gelangen und schwere Infektionen verursachen können. Jedoch ist...

Im Focus: Salmonella as a tumour medication

HZI researchers developed a bacterial strain that can be used in cancer therapy

Salmonellae are dangerous pathogens that enter the body via contaminated food and can cause severe infections. But these bacteria are also known to target...

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Microfluidics probe 'cholesterol' of the oil industry

23.10.2017 | Life Sciences

Gamma rays will reach beyond the limits of light

23.10.2017 | Physics and Astronomy

The end of pneumonia? New vaccine offers hope

23.10.2017 | Health and Medicine