Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GoRemote stellt weltgrößtes Netzwerk mit Wireless-Zugang vor

08.02.2005


GoRemote Revolution bietet als erste Anwendung integrierten Datenzugang über Gratis-WiFi, Bezahl-WiFi, In-Flight-WiFi, 3G-Mobiltelefone und mobile Datenübertragung in einer einheitlichen, sicheren und kostengünstigen Gesamtlösung an.


Mit der heutigen Vorstellung des weltgrössten und umfassendsten sicheren drahtlosen Zugangsnetzes baut das Unternehmen GoRemote Internet Communications, Inc. (Nasdaq: GRIC) seine Führungsposition bei sicheren drahtlosen Zugangslösungen aus. Als erstes Unternehmen bietet GoRemote eine einheitliche Gesamtlösung für Mobilfunkanwender an. Mit dieser Lösung können praktisch alle Arten des Funkzugangs wie WiFi-Hotspots, In-Flight-WiFi, mobile Datenübertragung und 3G-Mobiltelefone benutzt werden. Die Lösung namens GoRemote Mobile Office Revolution ist der Nachfolger von GoRemote Mobile Office. Mit GoRemote Revolution steht den geschäftlichen Anwendern die leistungsfähigste und sicherste Methode für produktive Tätigkeit ausserhalb des Büros zur Verfügung. Finanz- und IT-Abteilungen sind nun in der Lage, den Zugriff auf wichtige Unternehmensdaten besser zu steuern und die Kosten für den Datenfernzugang im Griff zu behalten.

"Die Aktivitäten von Unternehmen haben sich auf zahlreiche Bereiche ausserhalb des Büros erweitert. Allein in den USA benutzen mehr als 100 Millionen berufliche mobile Anwender eine Vielzahl von Zugangsmethoden, um in Verbindung und damit produktiv zu bleiben", erläutert Mark Winther, Group Vice-President bei IDC. "GoRemote läutet ein neues Zeitalter des sicheren mobilen Zugangs ein, da die Anwendung über eine breite Palette von Zugangsmethoden verfügt, angefangen von Gratis-WiFi über Mobiltelefone und 3G-Telefone bis hin zum In-Flight-WiFi. So wird der drahtlose Zugang zu einem Produktangebot der Grossunternehmensklasse. Die Lösung von GoRemote verschiebt die Grenzen des mobilen Unternehmens weit nach draussen und ermöglicht ihm die kostengünstige Errichtung des umfassendsten sichern Funknetzwerks, das der Markt bieten kann."


Um Kosten, Komplexität und Risiko des Zugangs über Funk zu minimieren und gleichzeitig die Produktivität zu steigern, bietet GoRemote folgende Erweiterungen seiner bestehenden Dienste an.

Erste Sammlung von Gratis-WiFi plus Mehrwertdienste

Branchenexperten bestätigen, dass die Anzahl der Gratis-WiFi-Zugangspunkte viel rascher steigt als die Anzahl der gebührenpflichtigen Zugangspunkte. Zahlreiche seriöse Unternehmen bieten nun Anbindung über Gratis-WiFi als Dienst am Kunden an. Obwohl diese Verbindungen nicht immer "abhörsicher" sind, werden sie doch von vielen Mitarbeitern für den Zugriff auf die Ressourcen des eigenen Unternehmens benutzt. GoRemote bietet als erstes Unternehmen eine Lösung an, welche den Zugriff auf Firmennetzwerke über Gratis-WiFi-Zugangspunkte absichert und gleichzeitig eine Reihe von Mehrwertfunktionen enthält:

-- Das offline verfügbare WiFi-Zugangsverzeichnis enthält Angaben zu mehreren tausend Gratis-WiFi-Hotspots. So kann der mobile Benutzer rasch den nächsten WiFi-Zugangspunkt finden.

-- Das Bewertungssystem der Gratis-WiFi-Hotspots gibt Hinweise auf die Verbindungsqualität.

-- Sicherheitsmechanismen für die Verbindung wie 802.1x, IPSec VPN-Integration, strenge Authentifizierung, anwendungsorientierte Firewall,Host-Integritätsprüfung sowie automatische Durchsetzung und Wiederherstellung von Richtlinien sorgen für umfassende Sicherheit der gesamten Verbindung, die damit bedenkenlos benutzt werden kann.

-- Dank der mobilen Zugangskontrolle können die Finanz- und IT-Abteilungen des Unternehmens ihre internen Kontrollen des Mobilzugangs dokumentieren und prüfen. Dies trägt zur Erfüllung aufsichtsbehördlicher Vorschriften bei.

"Panera Bread (Nasdaq: PNRA) ist der grösste Anbieter von Gratis-WiFi-Zugang zum Internet in den USA. Gegenwärtig bieten 575 Bäckerei-Cafés in 30 US-amerikanischen Bundesstaaten ihren Kunden diesen Service an", stellt Michael Markowitz, Chief Marketing Officer von Panera Bread fest. "Wir haben uns fest verpflichtet, unseren Kunden kostenfreien drahtlosen Breitband-Internetzugang in unseren bereits bestehenden Bäckerei-Cafés sowie an allen neuen Standorten als zuverlässigen und bequemen Service anzubieten. Panera hat grosses Interesse an Lösungen wie den von GoRemote angebotenen, weil sie unseren bestehenden und potenziellen Kunden den sicheren Zugang zu ihren Netzwerken und Anwendungen erleichtern."

Kontinuierlicher Ausbau von Bezahl-WiFi

Um den Kunden die grösstmögliche Auswahl an Zugangsmöglichkeiten anbieten zu können, baut GoRemote sein Bezahl-WiFi-Zugangsnetz mit ausgewählten Partnern kontinuierlich aus. Mit Bezahl-WiFi stehen standortspezifische Zugangspunkte an wichtigen Orten wie Flughäfen, Konferenzzentren, Flugzeugen und Mietwagenzentren zur Verfügung.

In einer separaten Mitteilung hat GoRemote heute den Abschluss eines Vertrags mit Connexion by Boeing(SM), einem Geschäftsbereich der Boeing Company (NYSE: BA) verlautbart, in dessen Rahmen den Geschäftskunden von GoRemote sichere In-Flight-Zugangslösungen zur Verfügung gestellt werden.

Ebenso gab GoRemote heute den Zugang von mehr als 2.900 WiFi-Hotspots zum GoRemote Global Network(TM) durch eine Allianz mit SBC Communications bekannt.

Zusammenlegung von 3G- und Mobildatendiensten

Drahtlose Anbindung geht über WiFi hinaus. Durch den Aufbau eines zusammengelegten Datennetzwerks im Rahmen von Geschäftsbeziehungen mit Mobilfunkbetreibern weltweit erweitert GoRemote seine Mobilfunkstruktur. Zu den neuen Anbindungsoptionen, die über Notebook-Karten zur Verfügung stehen, zählen 2.5G- and 3G-Zugang wie GPRS sowie GSM-basierte UMTS/WCDMA- und CDMA-Varianten.

Die WiFi-Struktur von GoRemote wird durch Mobilfunk-Datendienste ergänzt, da diese eine grossflächige und breite Abdeckung bieten, über welche den Mobilnutzern unterwegs ein Hochgeschwindigkeitszugriff auf firmeneigene Netzwerke zur Verfügung steht. Mit diesem wichtigen Anbindungsmechanismus bietet GoRemote den Endanwendern die Möglichkeit zur Steigerung ihrer Produktivität, da sie jederzeit und überall durch eine einzige und bedienerfreundliche Benutzerschnittstelle die Möglichkeiten der Konvergenz von Mobilfunk und WiFi ausnutzen können. In einem im Dezember 2004 erstellten Bericht prognostiziert IDC, dass die Erlöse aus Mobilfunkkarten in den USA von 778,1 Mio. USD im Jahr 2005 auf 3,3 Mrd. USD im Jahr 2008 ansteigen werden.

"Durch den Aufbau des weltweit grössten und vor allem sichersten drahtlosen Zugangsnetzes definiert GoRemote den Begriff ’Zugang überall’ für Firmen- und Geschäftskunden neu", freut sich Tom Thimot, President und CEO von GoRemote. "Durch Bildung erfolgsentscheidender Allianzen erweitern wir kontinuierlich die Zugangsmöglichkeiten über das GoRemote Global Network. Mit unserem Angebot eines einheitlichen globalen Netzwerks, in dem Mobildaten- und 3G-Datenzugang sowie Bezahl-WiFi- und Gratis-WiFi-Zugang kombiniert sind, konzentrieren wir uns auf die Umwandlung des drahtlosen Zugangs zu einer sicheren Erweiterung von Unternehmensnetzwerken."

Sichere Verbindung unabhängig von der Zugangsmethode

Obwohl viele dieser Verbindungen nicht "abhörsicher" sind, werden sie doch von zahlreichen Mitarbeitern benutzt. Mit GoRemote Total Security Protection, der branchenweit umfassendsten Sicherheitsplattform für drahtlosen Zugriff, schafft GoRemote eine solide Verteidigungslinie zum Schutz von Unternehmensnetzwerken und Mobilgeräten. GoRemote Total Security Protection umfasst zentral verwaltete, richtlinienorientierte Sicherheitsdienste wie gehostete Benutzerauthentifizierung, verwaltete IP-VPNs, Sicherheit am Endpunkt durch anwendungszentrierte Firewalls, Verhinderung von Eindringversuchen, Host-Integrität, lernfähige Schutzmechanismen sowie universelle Durchsetzung und Wiederherstellung von Richtlinien.

GoRemote Total Security Protection enthält:

-- Remote Endpoint Security (REPS) - REPS stellt sicher, dass der Endpunkt geschützt bleibt und voreingestellte Sicherheitsrichtlinien kontinuierlich befolgt werden. Dieser Schutz umfasst eine anwendungszentrierte Firewall am Endpunkt, Entdeckung und Verhinderung von Eindringversuchen, lernfähiger Schutz, Integritätsprüfung des Hosts sowie Durchsetzung und Wiederherstellung von Sicherheitsrichtlinien(einschliesslich 802.1x).

-- Security On Demand Agent (SODA) - SODA ermöglicht dem Unternehmen die Absicherung des Zugangs zu Unternehmensdaten und -systemen unabhängig vom Eigentümer des Endpunkts.

-- IPSec VPN-Integration - GoRemote bietet einen schlüsselfertigen verwalteten VPN-Dienst an. Mit seiner Hilfe lässt sich ein verwaltetes IPSEC VPN zum Schutz von Unternehmensressourcen rasch integrieren und zum Einsatz bringen.

-- Strikte Authentifizierung - Die strikte Authentifizierung von GoRemote unterstützt alle Zwei-Faktoren-Authentifizierungssysteme auf RADIUS-Basis. So können Kunden ihre bereits im Einsatz befindlichen Lösungen weiter benutzen und die Kosten für die Implementierung senken.

Weniger Kosten und Aufwand für die Befolgung der Sicherheit

Zur Senkung von Kosten, Komplexität und Risiko des drahtlosen Zugriffs bei gleichzeitiger Steigerung der Produktivität können die optionalen Dienste von GoRemote Universal Remote Control in GoRemote Revolution eingebaut werden. Auf diese Weise entsteht ein sicheres Webportal, das vor allem den Managern von IT-Abteilungen und Netzwerken in Unternehmen die vorausschauende Verwaltung, Überwachung und Unterstützung von Mobilgeräten und mobilen Mitarbeitern ermöglicht. Eine einheitliche bedienerfreundliche Plattform unterstützt den Schutz und die Verteidigung von Netzwerken, da sie eine umfassende Kontrolle des ausserhalb der Unternehmensfirewall entstehenden Zugangs erlaubt.

Mit Hilfe von GoRemote Universal Remote Control sind IT-Manager in der Lage, in Echtzeit festzustellen und zu verwalten, wer auf die Netzwerke Zugriff hat, von wo der Zugriff auf das Netzwerk erfolgt, wie lange Anwender online sind und ob sich Probleme entwickelt haben. So lässt sich rasch ermitteln, ob suspekte Aktivitäten im Gange sind. Darüber hinaus erleichtert Universal Remote Control von GoRemote die den IT-Managern und Finanzabteilungen vorgeschriebenen Aktivitäten zur Dokumentation und Kontrolle von drahtlosen Zugriffen - sogar für Gratis-WiFi-Verbindungen - und verringert damit die Kosten für die Befolgung von Para. 404 des Sarbanes-Oxley Act (USA).

Branchenführer über GoRemote Revolution begeistert

"Dank der zunehmenden Verbreitung der Mobiltechnologie bietet sich für Geschäftsanwender nun die Möglichkeit, ihre Produktivität drastisch zu steigern, während Verbrauchern die Freiheit offen steht, auch ausserhalb der eigenen vier Wände in Verbindung zu bleiben", führt Raja Narayanan, Vice-President für Mobilitätslösungen der Digital Products Division, Toshiba America Information Systems (www.toshibamyconnect.com ) aus. "Strategie und Marschrichtung von GoRemote sind aktiv an diesen starken Branchentrends ausgerichtet und entsprechen damit der Strategie und Stossrichtung des MyConnect Mobilitätsgeschäfts von Toshiba."

Und Berlex Laboratories meint: "Wir sind überzeugt, dass die Einrichtung eines sicheren, globalen, drahtlosen Systems für unsere Mitarbeiter sehr sinnvoll ist. GoRemote demonstriert Innovation, die einer eingehenden Überprüfung wert ist."

Informationen zu GoRemote

GoRemote Internet Communications, Inc. (Nasdaq: GRIC) ist der weltweit führende Anbieter von sicheren drahtlosen Zugangslösungen, mit denen die Kunden Netzwerksicherheit auf höchster Ebene erzielen und gleichzeitig Kapitalaufwand und Betriebskosten für mobile Mitarbeiter senken können. GoRemote besteht aus einer umfassenden Palette von verwalteten drahtlosen Zugangslösungen für das mobile Büro, für Tele- und Heimarbeiter sowie für Zweigstellen- und Einzelhandelsoperationen. Das GoRemote Global Network(TM) umfasst mehr als 48.000 verdrahtete und drahtlose Zugangspunkte in etwa 150 Ländern. Nähere Informationen zu GoRemote erhalten Sie unter www.GoRemote.com oder unter der Nummer +1-408-955-1920.

Informationen zu Panera Bread

Panera Bread ist Eigentümer und Franchisegeber von Bäckerei-Cafés unter dem Namen Panera Bread sowie Saint Louis Bread Co. Mit seinem Spezialbrot in Kombination mit den Möglichkeiten zur Einnahme von schnellen und informellen Mahlzeiten ist das Unternehmen führend in der neu entstehenden Kategorie Brot/Café. Wie in dem am 28. Oktober 2004 veröffentlichten Gewinnausweis dargelegt, betreibt Panera Bread 701 Bäckerei-Cafés (davon 212 im Firmeneigentum und 489 unter Franchise). Nähere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Unternehmens unter www.panerabread.com.

HINWEIS: GoRemote, GoRemote Branch Office, GoRemote Total Security Protec-tion, GoRemote Universal Remote Control, GoRemote Global Network, GoRemote Internet Communications, GoRemote Mobile Office, GoRemote Revolution, GoRemote Teleworker Office sowie "For the everywhere enterprise" sind Markenzeichen von GoRemote Internet Communications, Inc. Alle anderen in diesem Dokument aufgeführten Markenzeichen sind Besitz ihrer jeweiligen Eigentümer.

Diese Pressemitteilung sowie die Erklärungen von Tom Thimot enthalten möglicherweise so genannte "zukunftsgerichtete Aussagen", insbesondere Prognosen zur Geschäftsentwicklung von GoRemote Internet Communications, Inc. in der in Para. 27A des Securities Act von 1933 (USA) und Para. 21E des Securities Exchange Act von 1934 (USA) definierten Bedeutung. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf Daten, welche uns zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zur Verfügung standen; wir übernehmen keine Verpflichtung zur Aktualisierung dieser zukunftsgerichteten Aussagen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen keine Garantie für die zukünftige Entwicklung dar; die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund einer Reihe von Faktoren von unseren gegenwärtigen Prognosen abweichen, insbesondere aufgrund unerwarteter Verzögerungen oder nicht vorhergesehener Problemen beim Einsatz und der Verwendung von Gratis-WiFi-Hotspots durch unsere Kunden sowie aufgrund der unserer Geschäftstätigkeit anhaftenden Gefahren und Unsicherheiten, welche in unseren neuesten Eingaben auf dem Formblatt Form 10-K und Form 10-Q an die SEC aufgezählt sind und unter www.sec.gov zur Verfügung stehen.

Bethany Sebra | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.goremote.com
http://www.sec.gov
http://www.toshibamyconnect.com

Weitere Berichte zu: Bread Communication Gratis-WiFi Network Panera Produktivität Remote Security

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Layouterfassung im Flug: Drohne unterstützt bei der Fabrikplanung
19.05.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Intelligente Industrialisierung von Rechenzentren
15.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten