Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Netzwerkkollaboration für Ingenieure

02.02.2005


Im Ingenieurwesen waren kollaborative Anstrengungen schon immer von Bedeutung, bei denen man zur Durchführung eines erfolgreichen Projektes auf die Fachkenntnisse zahlreicher Experten zurückgreift. Die mit dem Auftreten der Informationstechnologien verbundenen neuen Entwicklungen leiten eine aufregende neue Ära von Kollaborationstools ein, die den Unternehmensbetrieb vereinfachen.



Das von der Europäischem Kommission finanzierte E-Colleg-Projekt führte zur erfolgreichen Entwicklung einer fortschrittlichen Infrastruktur für ein kollaboratives Ingenieurwesen, eines Registrierungstools und verschiedener Verwaltungsdienste.



Ein Teil des Problems, das die meisten Kollaborationen im IT-Bereich betrifft, lag neben dezentralisierten Netzwerken in der Inkompatibilität eines Großteils der dabei genutzten Tools. TRMS ist ein Toolregistrierungs- und -verwaltungsdienst, der zu einem höheren Grad an Kompatibilität bei den verfügbaren Entwicklungstools führen soll. Dies geschieht durch einen Registrierungsprozess, bei dem die Nutzer ihre Tools vorlegen und sie für andere nutzbar machen. Durch die eingebauten Mechanismen des Dienstes wird die Toolregistrierung zu einer einfachen Angelegenheit.

Eine Suchfunktion erleichtert das Auffinden des geeignetsten Tools. Registrierte Tools werden über ein automatisch generierte XML-Schnittfläche auf XML-Basis integriert. Dabei handelt es sich um eine der zahlreichen äußerst nutzerfreundlichen Schnittstellen des Systems.

Solange ein Nutzer die Befugnis hat, die Tools im System zu nutzen, kann er von der Sicherheit profitieren, die TRMS bietet. Verschlüsselungsverfahren und Technologien zur Digitalsignatur schützen die über das Netzwerk übertragenen Daten und gewähren bzw. untersagen den Zugriff.

Das System beruht auf der Integrationsinfrastruktur ASTAI®, die kollaborative Informatikdienste wie Jini, UDP, SNMP, COBRA usw. berücksichtigt. Dies ermöglicht in Verbindung mit Advanced Network Transport Services (ANTS) den Datenaustausch über bestehende Firewall-Systeme, ohne diese rekonfigurieren zu müssen.

Somit erreicht das E-Colleg-Projekt sein ultimatives Ziel der Bereitstellung einer sicheren Toolintegration in mehreren Plattformen und an mehreren Standorten zusammen mit einen transparenten Datenzugriff, der auf Standard-XML-Internettechnologien basiert. Die sollte letztendlich zu einer gesamteuropäischen Verbesserung im kollaborativen Ingenieurwesen führen.

Dr. Adam Pawlak | ctm
Weitere Informationen:
http://www.ciel.pl

Weitere Berichte zu: E-Colleg-Projekt Ingenieurwesen Netzwerkkollaboration TRMS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht TU Ilmenau entwickelt Chiptechnologie von morgen
20.04.2017 | Technische Universität Ilmenau

nachricht Datenschutzwächter sichert Smart Homes
20.04.2017 | FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1. Es­se­ner Ge­fahr­gut­ta­ge am 19.-20. Sep­tem­ber 2017 mit fach­be­glei­ten­der Aus­stel­lung

24.04.2017 | Seminare Workshops

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE