Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dynamischer Konferenzkalender für Unternehmensnetze

12.01.2005


Konferenz-Informationsservice CONFnet aus dem FIZ Karlsruhe liefert umfassende Informationen zu kommenden, internationalen Konferenzen in Naturwissenschaft und Technik / Redaktionell aufbereitete Daten werden in verschiedenen Formen zur Einbindung in Unternehmensnetze angeboten / Aktive Links zum Konferenzveranstalter für Programmübersicht, Anmeldung und Hotelbuchung


Ordnung und Übersicht bringt der vorausschauende Konferenz-Informationsservice CONFnet aus dem Fachinformationszentrum (FIZ) Karlsruhe ins internationale Konferenzwesen der Naturwissenschaft und Technik. CONFnet liefert als zentraler Anlaufpunkt im Unternehmensnetz sämtliche Informationen über und zu weltweit veranstalteten Fachkonferenzen und macht dabei gleichzeitig die Konferenzbuchung bis hin zur Hotelauswahl möglich. Die Informationen, die in den Einträgen angegeben sind, stammen entweder direkt von Konferenzveranstaltern aus der ganzen Welt oder sie werden von der CONFnet-Redaktion aus Zeitschriften, Kalendern und zahllosen Internetadressen zusammengetragen. Die Redakteure prüfen die Information und tragen sie strukturiert in den Informationsdienst ein. Der dynamische Konferenzkalender kann als vollständige Webservice-Datenbank auf den Rechnern des FIZ Karlsruhe, als thematisch maßgeschneiderte Datenbank-Auskopplung oder in Form von Rohdaten in Unternehmensnetze eingebunden werden.

CONFnet wird wöchentlich aktualisiert. Updates für Intranet-Auskopplungen gibt es vierwöchentlich. Für die abgedeckten Fachgebiete fallen pro Jahr insgesamt rund 7.000 Hinweise auf kommende Konferenzen an. Ist eine Veranstaltung vorüber, wird der Eintrag gelöscht. Gesucht werden kann in dem Konferenz-Informationssystem mit freien Schlagworten, mit Veranstaltungsorten, Datum, Konferenztitel, Abkürzungen, Themengebieten usw. Zum Stichwort "Semantic Web" lieferte CONFnet im Dezember 2004 beispielsweise sieben wissenschaftliche Fachkonferenzen, die sich 2005 mit dieser nächst höheren Ausbaustufe des World Wide Web beschäftigen werden. Zwei Konferenzen finden in Italien statt, je eine in Österreich, Portugal, England und Schottland. Zum nächsten Thema "Online Information" liefert der Dienst sechs Veranstaltungen, zwei in USA, zwei in Deutschland und je eine in England und in der Schweiz. Heraus zu finden, wie die Konferenzen heißen und in welchem Land sie stattfinden, dauert wenige Sekunden. Beides steht in der Trefferliste, die nach der Eingabe des Suchbegriffes erscheint. Wo und wann genau die jeweilige Konferenz stattfindet, wo und wie man sich anmelden kann, welche Abgabetermine für Themenvorschläge und Vortragsmanuskripte gelten usw. folgt nach dem nächsten Klick als übersichtliches, immer im gleichen Erscheinungsbild aufgebautes Dokument. Von diesem Eintrag führt ein Link zur Homepage der Veranstaltung und oft auch eine eMail-Adresse zum Konferenzbüro. Eine Demo-Datenbank mit älteren Konferenzdaten kann unter www.fiz-informationsdienste.de/de/DB/conf/index.html aufgerufen werden.


Abgerechnet wird der Informationsabruf nach dem gewählten Nutzungsmodell; entweder auf Basis eines Jahres-Pauschalvertrages oder nach Dokumentenaufruf einzeln im sogenannten Pay-per-View-Verfahren. Bis zur Trefferliste ist die Suche frei. Mit dem Aufruf eines oder mehrerer ausgewählter Dokumente wird die Informationsnutzung kostenpflichtig. Das Ansehen eines Eintrages kostet im Pay-per-View-Verfahren 1,50 Euro. Das so erworbene Dokument kann im RTF-Format auf den eigenen Rechner heruntergeladen werden.

Ein Illustrationsbeispiel (Screenshot eines Datenbankeintrages) ist unter www.fiz-karlsruhe.de/news/whatsnew.html#pr
bereitgestellt.

Weitere Informationen:

FIZ Karlsruhe
Uschi Iser
Postfach 2465, D-76012 Karlsruhe
Tel. 07247/808-222
Fax 07247/808-132
E-Mail: informationsdienste@fiz-karlsruhe.de

Rüdiger Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.fiz-informationsdienste.de

Weitere Berichte zu: CONFnet FIZ Konferenzkalender Unternehmensnetz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise