Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auf der Suche nach Wissensmanagement

15.12.2004


Eine neue Schnittstelle ermöglicht den Lehrern, den beim Lernprozess erzielten Fortschritt zu verfolgen und dadurch die Lernkapazität ohne sozioökonomische Vorurteile zu steigern. Dieses Profiler-Tool könnte Online-Unterricht und Fernstudium zu neuen Höhen verhelfen.



Dank des Ped-Care-Projekts (Pedagogical Distributed Group Care) könnten die Tage archaischer Unterrichtsmethoden schon bald gezählt sein.



Im Rahmen von Ped-Care wurden die gegenwärtigen Unterrichtsmethoden umgestaltet, indem sie an bereits verwendete technologische Plattformen angepasst wurden. Zusätzlich dazu wurden sämtliche Differenzen ausgeglichen, die beispielsweise durch Unterschiede in den Stundenplänen und Standorten der Lehrer und Studenten auftreten können. Grundsätzlich bedeutet dies verbesserte Kommunikationsmethoden zwischen Studenten und Lehrern sowie eine optimale Verwaltung dieses Prozesses.

Der E-Mail-Verkehr ist nur eine der Methoden, über die die Kommunikation zwischen Lernendem und Lehrendem durch Klassifizierung, Weiterleiten oder die automatische Beantwortung der täglich eingehenden Nachrichten des Lehrers erfolgen kann. Daneben gibt es auch den Pedagogical Pursuit and Evaluation Manager (PPEM), ein Arbeitsprototyp, der genaue Informationen über die Lernenden liefern kann, da er ihre Fortschritte, Interessen und Aktivitäten kontinuierlich überwacht. Da die Studenten bereits nach ihrem Lernprofil klassifiziert wurden, erhalten sie dementsprechend personalisiertere, proaktive und unmittelbare Aufmerksamkeit. Dadurch kann eine Überlastung des Lehrers vermieden und durch die personalisierte Aufmerksamkeit die Zufriedenheit des Lernenden gesteigert werden.

PPEM wird vom Learning Information Package Management Tool (LIMT) unterstützt, einer Internet-Schnittstelle, die zur Speicherung, Anreicherung und Aktualisierung sowie zur Abfrage, Ansicht und Nutzung der Aufzeichnungen des Lernenden dient. LIMT kann ebenso andere Tools ergänzen, indem es pädagogischen Einrichtungen eine erweiterte Datenverwaltung von studentenbezogenen Informationen und Gültigkeitsnormen bietet. Die Anwendungen von LIMT können sich jedoch auch über den Bereich des Virtuellen Campus hinaus ausdehnen. Durch die Integration und Speicherung von Daten aus unterschiedlichen Quellen kann das Tool auch zahlreiche andere Zwecke erfüllen.

Das Projekt-Konsortium bietet europäischen Partnern, insbesondere in Märkten, zu denen es gegenwärtig nur begrenzten Zugang gibt, seine gewonnenen Kenntnisse, die Forschungsergebnisse und den Prototyp des Tools an.

Kontakt:

Michalis Panagiotou
01 Plirioforiki S.A.
Acharnon Street 438
11143 Athens, Griechenland
Tel: +30-210-259000
Fax: +30-210-2532785
Email: mpan@01p.gr

Michalis Panagiotou | ctm
Weitere Informationen:
http://www.01p.gr/01p/en/main.jsp

Weitere Berichte zu: LIMT Pedagogical Speicherung Unterrichtsmethode Wissensmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mit revolutionärer Sensor-Plattform zu IoT-Systemen der nächsten Generation
14.12.2017 | Fraunhofer IIS, Institutsteil Entwicklung Adaptiver Systeme EAS

nachricht Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing
13.12.2017 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten