Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kopierschutz - nein danke!

06.12.2004


Hörbuch-Downloadportal schützt sich mit Wasserzeichen gegen Raubkopien



Harsche Kritik an der gegenwärtigen bundesweiten Diskussion über den Schutz vor Raubkopien bei Musik, Hörbüchern und Videos übt der schwäbische Hörbuch-Verleger Harald Rieck, der das Hörbuch-Portal www.soforthoeren.de betreibt. "Wir wollen unsere Hörbücher online über das Internet verkaufen, und haben kein Interesse an Kopierschutztechniken, für die der Kunde sich entweder neue Abspielgeräte kaufen oder Spezialsoftware auf seinem Computer installieren muss. Unsere Kunden wollen schnell und einfach etwas hören, und niemand aus unserer Branche wird glücklich werden mit Systemen, die an unserer Zielgruppe vorbeigehen oder vor allem der Hardware-Industrie nützen."



Doch ganz ungeschützt möchte auch Rieck seinen elektronischen Content nicht verteilt sehen. Der Schwabe, der sein Angebot seit der Frankfurter Buchmesse im Oktober auf rund zweihundert deutschsprachige Titel fast verdoppeln konnte, hat eine Lösung gefunden: Er setzt unhörbare digitale Wasserzeichen ein, eine Entwicklung des Fraunhofer-Instituts IPSI in Darmstadt. Er lädt - mit Erfolg - auch andere Verlage ein, sich an seinem Portal zu beteiligen; rund dreissig Verlage sind bei ihm bereits an Bord, darunter auch Campus, Patmos und Steinbach. Das Hörbuchprogramm geht querbeet von Erzählungen, Gedichten, Science-Fiction bis hin zum Sachbuch und soll weiter ausgebaut werden. Ganz neu ist beispielsweise Edgar Allan Poe’s "Detektiv C. Auguste Dupin ermittelt in Paris".

"Wir bieten die Hörbücher zum Download im populären MP3-Datenformat ohne Kopierschutz an, so dass sie ohne Komplikationen auch auf älteren Playern oder Billiggeräten aus dem Supermarkt abgespielt und beliebig oft auf CD gebrannt werden können", schildert Rieck die Vorzüge der Technologie.

Doch wer meint, er könne diese MP3-Dateien dann illegal über Tauschbörsen verbreiten, hat sich getäuscht. Er kann durch die nicht entfernbaren und unhörbaren digitalen Wasserzeichen identifiziert und belangt werden - was bereits in einigen Fällen geschehen ist. Und der Schadensersatz kann hoch ausfallen. So will Rieck die schwarzen Schafe bestrafen, ohne die ehrlichen Nutzer mit hohen Kosten für Abspielgeräte oder umständliche Softwareinstallationen zu schikanieren. Natürlich sollte man sich sehr genau überlegen, ob man noch selbstgebrannte CDs mit diesen Titeln weitergibt - denn die Wasserzeichen überstehen beliebig viele Kopiervorgänge. Ärger droht also auch dann, wenn der Freund des Freundes die Dateien in einer Tauschbörse veröffentlicht.

Fraunhofer IPSI: Auf Dauer wird jeder Kopierschutz gebrochen

Dr. Martin Steinebach, Leiter des Wasserzeichen-Entwicklungsteams beim Fraunhofer IPSI, sekundiert Rieck noch aus einer anderen Sicht: "Auf Dauer bleibt kein Kopierschutz ungebrochen - wer sich im Internet umschaut, findet regelmäßig schon kurz nach der Einführung eines neuen DRM-Systems die Instrumente, mit denen er es wieder aushebeln kann. Also machen Investitionen in solche Systeme wenig Sinn - die Unschuldigen werden durch hohe Hardwarekosten und umständliche Handhabung bestraft, und die Raubkopierer bleiben unerkannt."

"Wer nicht über den Schlüssel des Wasserzeichens verfügt, kann noch nicht einmal feststellen, ob überhaupt ein Wasserzeichen in eine Datei eingebettet ist. Damit dürfte in der Praxis das Wasserzeichen kaum entfernbar sein, da kein Angreifer überprüfen kann, ob er erfolgreich war. Tests haben gezeigt, dass die IPSI-Wasserzeichen selbst eine analoge Rundfunkübertragung und Aufnahme vom Lautsprecher auf Tonband überstehen", berichtet Steinebach.

Kontakt:

Fraunhofer-Institut für
Integrierte Publikations- und
Informationssysteme IPSI
Dolivostraße 15
64293 Darmstadt

Dipl.-Volkswirt Michael Kip
Telefon +49 (0) 61 51/8 69-60152
Telefax +49 (0) 61 51/8 69-968
michael.kip@ipsi.fraunhofer.de

| idw
Weitere Informationen:
http://www.soforthoeren.de
http://www.ipsi.de/wasserzeichen
http://www.ipsi.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Abspielgerät Hörbücher Kopierschutz Wasserzeichen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Verbesserung des mobilen Internetzugangs der Zukunft
21.07.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

nachricht Affen aus dem Weltraum zählen? Neue Methoden helfen die Artenvielfalt zu erfassen
21.07.2017 | Forschungsverbund Berlin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten