Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kopierschutz - nein danke!

06.12.2004


Hörbuch-Downloadportal schützt sich mit Wasserzeichen gegen Raubkopien



Harsche Kritik an der gegenwärtigen bundesweiten Diskussion über den Schutz vor Raubkopien bei Musik, Hörbüchern und Videos übt der schwäbische Hörbuch-Verleger Harald Rieck, der das Hörbuch-Portal www.soforthoeren.de betreibt. "Wir wollen unsere Hörbücher online über das Internet verkaufen, und haben kein Interesse an Kopierschutztechniken, für die der Kunde sich entweder neue Abspielgeräte kaufen oder Spezialsoftware auf seinem Computer installieren muss. Unsere Kunden wollen schnell und einfach etwas hören, und niemand aus unserer Branche wird glücklich werden mit Systemen, die an unserer Zielgruppe vorbeigehen oder vor allem der Hardware-Industrie nützen."



Doch ganz ungeschützt möchte auch Rieck seinen elektronischen Content nicht verteilt sehen. Der Schwabe, der sein Angebot seit der Frankfurter Buchmesse im Oktober auf rund zweihundert deutschsprachige Titel fast verdoppeln konnte, hat eine Lösung gefunden: Er setzt unhörbare digitale Wasserzeichen ein, eine Entwicklung des Fraunhofer-Instituts IPSI in Darmstadt. Er lädt - mit Erfolg - auch andere Verlage ein, sich an seinem Portal zu beteiligen; rund dreissig Verlage sind bei ihm bereits an Bord, darunter auch Campus, Patmos und Steinbach. Das Hörbuchprogramm geht querbeet von Erzählungen, Gedichten, Science-Fiction bis hin zum Sachbuch und soll weiter ausgebaut werden. Ganz neu ist beispielsweise Edgar Allan Poe’s "Detektiv C. Auguste Dupin ermittelt in Paris".

"Wir bieten die Hörbücher zum Download im populären MP3-Datenformat ohne Kopierschutz an, so dass sie ohne Komplikationen auch auf älteren Playern oder Billiggeräten aus dem Supermarkt abgespielt und beliebig oft auf CD gebrannt werden können", schildert Rieck die Vorzüge der Technologie.

Doch wer meint, er könne diese MP3-Dateien dann illegal über Tauschbörsen verbreiten, hat sich getäuscht. Er kann durch die nicht entfernbaren und unhörbaren digitalen Wasserzeichen identifiziert und belangt werden - was bereits in einigen Fällen geschehen ist. Und der Schadensersatz kann hoch ausfallen. So will Rieck die schwarzen Schafe bestrafen, ohne die ehrlichen Nutzer mit hohen Kosten für Abspielgeräte oder umständliche Softwareinstallationen zu schikanieren. Natürlich sollte man sich sehr genau überlegen, ob man noch selbstgebrannte CDs mit diesen Titeln weitergibt - denn die Wasserzeichen überstehen beliebig viele Kopiervorgänge. Ärger droht also auch dann, wenn der Freund des Freundes die Dateien in einer Tauschbörse veröffentlicht.

Fraunhofer IPSI: Auf Dauer wird jeder Kopierschutz gebrochen

Dr. Martin Steinebach, Leiter des Wasserzeichen-Entwicklungsteams beim Fraunhofer IPSI, sekundiert Rieck noch aus einer anderen Sicht: "Auf Dauer bleibt kein Kopierschutz ungebrochen - wer sich im Internet umschaut, findet regelmäßig schon kurz nach der Einführung eines neuen DRM-Systems die Instrumente, mit denen er es wieder aushebeln kann. Also machen Investitionen in solche Systeme wenig Sinn - die Unschuldigen werden durch hohe Hardwarekosten und umständliche Handhabung bestraft, und die Raubkopierer bleiben unerkannt."

"Wer nicht über den Schlüssel des Wasserzeichens verfügt, kann noch nicht einmal feststellen, ob überhaupt ein Wasserzeichen in eine Datei eingebettet ist. Damit dürfte in der Praxis das Wasserzeichen kaum entfernbar sein, da kein Angreifer überprüfen kann, ob er erfolgreich war. Tests haben gezeigt, dass die IPSI-Wasserzeichen selbst eine analoge Rundfunkübertragung und Aufnahme vom Lautsprecher auf Tonband überstehen", berichtet Steinebach.

Kontakt:

Fraunhofer-Institut für
Integrierte Publikations- und
Informationssysteme IPSI
Dolivostraße 15
64293 Darmstadt

Dipl.-Volkswirt Michael Kip
Telefon +49 (0) 61 51/8 69-60152
Telefax +49 (0) 61 51/8 69-968
michael.kip@ipsi.fraunhofer.de

| idw
Weitere Informationen:
http://www.soforthoeren.de
http://www.ipsi.de/wasserzeichen
http://www.ipsi.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Abspielgerät Hörbücher Kopierschutz Wasserzeichen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Layouterfassung im Flug: Drohne unterstützt bei der Fabrikplanung
19.05.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Intelligente Industrialisierung von Rechenzentren
15.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften