Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"MP3 Surround"-Software und kommerzielle Lizenzen erhältlich

02.12.2004


Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Thomson und Agere Systems bieten ab heute eine kostenlose Evaluierungs-Software für die neue MP3 Surround-Technologie an. Die Multikanalerweiterung des beliebten MP3-Formats steht als MP3 Surround-Encoder- und Decoder-Software zur Verfügung unter www.mp3surround-format.de.

... mehr zu:
»MP3 »Multikanalton »Surround

Die Entwickler von MP3 im Fraunhofer IIS in Erlangen sowie die Mitentwickler bei Thomson, dem exklusiven Lizenzierungspartner, und Agere Systems bringen gemeinsam das neu entwickelte MP3 Surround-Format auf den Markt. Diese Technologie ermöglicht Multikanalton in einer Vielzahl von Anwendungen, wie z. B. in Internet-Musikportalen, im Autoradio, sowie in allen audiovisuellen Anwendungen auf dem PC (Spiele, Filme, etc.).

Mit MP3 Surround kann Multikanalton in hoher Qualität komprimiert werden, und das mit einer nur unwesentlich größeren Datenmenge, als bisher für die Codierung von Stereomaterial notwendig war. Somit braucht MP3 Surround im Vergleich zu anderen verbreiteten Surround-Formaten nur etwa die halbe Datenrate. Darüber hinaus ist das neue Format vollständig rückwärtskompatibel zu herkömmlicher MP3-Software und zu bereits auf dem Markt befindlichen MP3-Geräten.


In den letzten Monaten erfuhr MP3 Surround auf verschiedenen Messen und Präsentationen bereits großes Interesse. Die jetzt unter www.mp3surround-format.de verfügbare Evaluierungs-Software, die zusammen mit kostenlosen Demotiteln und detaillierten technischen Informationen erhältlich ist, bietet MP3-Nutzern erstmalig die Gelegenheit, sich vom Potenzial dieser Technologie zu überzeugen.

Thomson, seit der Einführung von MP3 im Jahr 1992 Lizenzierungspartner des Fraunhofer IIS, nimmt MP3 Surround in das Lizenzprogramm auf. "Mit der kostenlosen MP3 Surround-Evaluierungs-Software kann jeder selbst diese Entwicklung testen. So können sich auch Künstler, Toningenieure und Gerätehersteller einen Eindruck von den Vorteilen dieses neuen Multikanalformats und seiner Rückwärtskompatibilität und Portabilität verschaffen", bemerkt Henry Linde, Vice President New Business of the Intellectual Property and Licensing von Thomson.

Mit dem MP3 Surround-Encoder können MP3 Surround- Dateien aus gängigem 5.1-Kanal-Material erstellt werden. Der MP3 Surround-Spieler vom Fraunhofer IIS gibt solche Dateien mit echtem Raumklang wieder. Encoder und Decoder sind Softwarelösungen, die außer einem handelsüblichen PC, einer Multikanal-Soundkarte sowie entsprechenden Lautsprechern keine zusätzliche Hardware erfordern.

MP3 Surround wurde vom Fraunhofer IIS in Zusammenarbeit mit Agere Systems entwickelt. Das "Binaural Cue Coding"-Verfahren basiert auf psychoakustischen Modellen. Dabei wird die Raumklanginformation sehr kompakt dargestellt, so dass MP3 Surround-Dateien kaum größer sind als entsprechende Stereo-Dateien. "Als Resultat der Zusammenarbeit mit Agere Systems können wir nun die lang erwartete Surround-Erweiterung von MP3 vorstellen. Da Multikanalton immer mehr Bedeutung im Markt erlangt, sind wir zuversichtlich, dass MP3 Surround schnell die Aufmerksamkeit der Produzenten und Konsumenten auf sich ziehen wird" sagt Jürgen Herre, Leitender Wissenschaftler am Fraunhofer IIS.

"Agere engagiert sich im Bereich fortschrittlicher Multimedia-Technologien", fügt Peter Kroon, Chief Multimedia Architect bei Agere, hinzu. "Zusammen mit dem Fraunhofer IIS entwickeln wir Technologien für überzeugende Multikanal-Audio-Lösungen."

Die Benutzung der MP3 Surround-Demo-Software ist nur für persönliche und nichtkommerzielle Zwecke gestattet. Der Evaluierungszeitraum für den MP3 Surround-Encoder endet am 31. Dezember 2005, während die MP3 Surround-Wiedergabe-Software zeitlich nicht beschränkt ist. Für einen kommerziellen Einsatz wenden sich Interessenten bitte an die Firma Thomson über www.mp3licensing.com.

Fraunhofer-Institut für
Integrierte Schaltungen IIS
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Institutsleitung
Prof. Dr.-Ing. Heinz Gerhäuser

Ansprechpartner

Stefan Geyersberger
Telefon +49 (0) 91 31/7 76-3 16
Fax +49 (0) 91 31/7 76-3 98
amm_info@iis.fraunhofer.de

Martina Spengler | idw
Weitere Informationen:
http://www.iis.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: MP3 Multikanalton Surround

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Industrie 4.0: Fremde Eindringlinge im Unternehmensnetz erkennen
16.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Die Thermodynamik des Rechnens
11.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics