Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tourismus in Europa nach Maß

01.12.2004


Europa hat derart viele Touristenattraktionen zu bieten, dass viele Besucher oft nicht wissen, was sie in der kurzen ihnen zur Verfügung stehenden Zeit am besten alles unternehmen sollen und wie sie dahin gelangen. Ein neu entwickelter, kabelloser, mobiler Touristenführer wird sie genau dabei unterstützen.

... mehr zu:
»Sehenswürdigkeit

Touristen haben meist einen riesigen Informationsbedarf zu Sehenswürdigkeiten, Unterkünften, Restaurants, Theatervorstellungen, Fahrplänen und Touren. Diese Informationen stehen in gedruckter Form, im Internet oder in beiden Medien zur Verfügung. Das m-ToGuide Projekt stellt diese Informationen dem wissensdurstigen Touristen in Europa nunmehr unmittelbar sowie auf flexible und personalisierte Weise zur Verfügung. Außerdem können die Inhalte in Audio- oder Videoformat sowie als Text abgerufen werden.

Der m-ToGuide Service wird in Form eines tragbaren mobilen Geräts bereitgestellt, das Informationen über den betreffenden Ort in Abhängigkeit von der Zeit und dem persönlichen Profil des Nutzers bietet. Es ist beispielsweise in der Lage, einem Besucher den gewünschten Ort mit Hilfe des geeignetsten Kartenformats oder auf einem Foto anzuzeigen. Dann zeigt es ihm den Weg und die günstigste Verkehrsmethode, um dahin zu gelangen. Wenn der Besucher gern ein Unterhaltungsangebot nutzen oder eine Sehenswürdigkeit besichtigen möchte, stellt m-ToGuide eine Liste mit Attraktionen zusammen, die man keinesfalls verpassen sollte, komplett mit den entsprechenden Terminen, Zeiten und Veranstaltungsorten. Möchte der Besucher einen dieser Vorschläge annehmen, kümmert sich m-ToGuide um den Kauf der Tickets bzw. um die Reservierung.


Dieser intelligente Entscheidungsverarbeitungsdienst wird vollständig über GSM/GPRS Mobilfunknetze und das Internet übertragen und ist weiterhin in der Lage, in unterschiedlichsten Touristenbereichen mehrsprachige Informationen in einer privaten und sicheren Umgebung zu bieten. Dank seiner Nützlichkeit und der einfachen Anwendung dürfte der Dienst sowohl für Touristen als auch für die europäische Tourismusindustrie von großem Interesse sein.

Kontaktangaben

Elena Jimenez Sanudo
Telefonica Moviles Espana, S.A.
Serrano Galvache, 56
28033 Madrid, Spanien
Tel: +34-680003203
Fax: +34-680007374
Email: jimenez_me1@tsm.es

Elena Jimenez Sanudo | ctm
Weitere Informationen:
http://www.telefonica.es/index/tsm.html

Weitere Berichte zu: Sehenswürdigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie