Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobiler Internetzugang ohne Unterbrechung

23.11.2004


Auf Grund der wachsenden Zahl von mobilen Internetnutzern wird die Bereitstellung eines weitreichenden nahtlosen Zugangs zu Anwendungen und Diensten, die auf dem Internet-Protokoll (IP) basieren, immer bedeutender.



Die Kombination der Schnelligkeit von Wireless Local Area Networks (WLANs) mit der großen Reichweite von digitalen Funksystemen ist eine Möglichkeit. Auf Grundlage dieses Ansatzes wurde im Rahmen des IST-Projekts EVOLUTE (seamlEss multimedia serVices Over alL IP-based infrastrUcTurEs) eine voll IP-basierte Infrastruktur entwickelt, die einen mobilen Internetzugang und Nonstop-Multimediadienste für mobile Nutzer bietet. Die voll IP-basierte Infrastruktur löst Probleme der Interoperabilität zwischen heterogenen Umgebungen und Netzwerken. Endnutzer können sich dadurch zwischen Ihren Heim- und Büroumgebungen bewegen (und darauf zugreifen) ohne dass dies irgendwelche Auswirkungen auf die Netzwerkleistung hat.



Durch das EVOLUTE-System kann der Nutzer sich bei kleinstmöglicher Störung der Verbindung zwischen verschiedenen WLANs bewegen. Außerdem wird die nahtlose Bewegung zwischen zwei verschiedenen Technologiearten, WLANs und den universellen mobilen Telekommunikationssystemen (UMTS) der dritten Generation, gewährleistet. Auf diese Weise bietet das System eine kostengünstige, kabellose Breitband-Datenlösung für Unternehmen und öffentliche Körperschaften. In Bereichen wie Flughäfen, Einkaufszentren und Bahnhöfen erweist sich das System als sehr praktisch.

Da die Dienste nicht mehr länger nur auf einem einzelnen Medium, sondern auf IP basieren, ist die Verbindung von kabellosen Daten und mobilen Telefontechnologien möglich. Dank der Nutzung von Multimediaservern können Dienste und Netzwerkinfrastrukturen getrennt voneinander bereitgestellt werden. So können sogar Betreiber, die sich nicht auf kabellose Dienste spezialisiert haben, in diesem Geschäftsbereich tätig sein und Zugangspunkte für Wireless LAN zur Verfügung stellen. Netzwerkbetreiber, die nicht mehrere, sondern nur ein Netzwerk besitzen und verwalten möchten, können Besitz- und Verwaltungskosten sparen. Zusätzlich wird die Entwicklung von personalisierten Kommunikationsdiensten für die anspruchsvollen Nutzer von morgen ermöglicht.

Ohne Zweifel ist IP die Grundlage für die Zukunft von Backbone-Netzwerken. Das gilt sowohl für Sprach- als auch Datennetzwerke. Die Gewährleistung eines mobilen nahtlosen Zugangs zu IP-basierten Anwendungen und Diensten wird nicht nur die Entwicklung von neuen innovativen und personalisierten Diensten für Endnutzer anregen, sondern auch einen nutzerfreundlichen mobilen Zugang zur Informationsgesellschaft bereitstellen.

Kontaktangaben

Fadi-Sotiris Salloum
Intracom S.A.
Markopoulo Ave.
19002 Peania, Griechenland
Tel: +30-6945293129
Fax: +30-210-6671312
Email: ssal@intracom.gr

Fadi-Sotiris Salloum | ctm
Weitere Informationen:
http://www.intracom.com

Weitere Berichte zu: Endnutzer IP-basiert Internetzugang WLAN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise