Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmen unterschätzen den Wert ihrer Daten massiv

04.11.2004


Dienstleister hilft bei Wiederherstellung der Festplatte

Die Datenrettung bei Defekt der Festplatte ist ein unterschätztes und teilweise tabuisiertes Thema besonders in Österreich, wie Peter Böhret, Geschäftsführer von Kroll Ontrack, heute, Donnerstag, auf einer Pressekonferenz sagte. "Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass sich die meisten Unternehmen des Wertes ihrer Daten kaum bewusst sind. Dabei sind so wichtige Daten wie die Buchhaltung, Kalkulationen, Kundenverwaltung, interne und externe Kommunikation und so weiter nur noch elektronisch gespeichert", so Böhret.

"Studien zufolge haben 93 Prozent der Unternehmen, deren Data Center für zehn oder mehr Tage ausfielen, das folgende Geschäftsjahr nicht überlebt" Die Anzahl an Fällen von Datenverlust in Unternehmen und die Schwere der davon ausgelösten finanziellen Folgen nehmen laut Böhret seit Jahren massiv zu. Zwar gebe es immer bessere Backup-Systeme und -Methoden, doch würden diese selbst in großen Unternehmen nicht konsequent oder nicht richtig eingesetzt.

Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert die Daten von Unternehmen wieder herzustellen, die durch mechanische oder elektromagnetische Defekte, Bedienungsfehler, Viren, Naturkatastrophen oder Computerkriminalität beschädigt oder zerstört worden sind. Das Unternehmen ist seit Anfang dieses Jahres auch in Österreich ansässig.

Kroll Ontrack bietet seinen Kunden verschiedene Services zur Datenrettung an. Remote Data Recovery ist eine Ferndatenrettung für Festplatten. Voraussetzung dafür ist, dass ein Internetzugang vorhanden ist und offensichtliche Hardware-Probleme ausgeschlossen werden können. Der Kunde wählt sich auf dem Kroll Ontrack Server ein, so dass die Datenrettungsexperten die Möglichkeit haben, den Schaden direkt auf der Festplatte des Kunden zu beheben. "Die verloren gegangenen Daten können so innerhalb weniger Stunden wiederhergestellt werden", so Böhret.

Die Computer Forensik Dienstleistung (elektronische Beweissicherung) beinhaltet die Wiederherstellung und Sicherung von gelöschten Daten, die Recherche und Analyse von Indizien, die in digitaler Form vorliegen sowie ihre gerichtsfeste Dokumentation. Zusätzlich bietet das Unternehmen verschiedene Software-Produkte, mit denen zum Beispiel E-Mails oder Dateien wieder hergestellt werden können. Oft findet die Datenrettung bei Kroll Ontrack im Labor statt. Dort bearbeiten Ingenieure den Datenträger mit speziellen Technologien und Werkzeugen, um dessen ursprüngliche Struktur wiederherzustellen. Der Service der Datenrettung kostet ab 1.000 Euro.

Angela Deußen | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.krollontrack.de

Weitere Berichte zu: Data Datenrettung Festplatte Wiederherstellung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab
18.01.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Humane Sachbearbeitung mit Künstlicher Intelligenz
18.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten