Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Infineon kündigt IC-Familie R-MAC zur integrierten Daten-, Video- und Sprach-übertragung über Ethernet in optischen Netzen an

04.11.2004


Infineon Technologies stellt mit der R-MAC-Familie neue ICs zur Verbesserung der RPR (Resilient Packet Ring)-Funktionalität in Metro Netzwerken (MANs) vor. Die RPR Media-Access-Control-Technologie verbindet den einfachen Aufbau und die Bandbreiteneffizienz von Ethernet-basierten Netzwerken mit der von SDH/SONET-Infrastrukturen bekannten Zuverlässigkeit. Die R-MAC Produkte vervollständigen das umfassende Angebot von Infineon an Framer ICs und Switching ICs und Lösungen zur Übertragung von Daten über SDH/SONET, die der wachsenden Marktnachfrage nach paketorientiertem Datentransport gerecht werden.



Die Ein-Chip-Lösung R-MAC5 ist das erste Mitglied der R-MAC-Familie. R-MAC5 ist ein standardkonformer 5-Gbit/s-RPR-Media Access Controller (MAC), der einen vollständigen RPR-Knoten mit bis zu fünf Ringen unterstützt und dadurch die Vorteile von RPR in SDH/SONET-Netzwerken besser nutzbar macht. Im Vergleich dazu benötigen derzeitige Lösungen zwei Chips pro Ring. Der neue IC ist auch der industrieweit erste Baustein mit Mehrkanal-Funktionalität, die es Telekomanbietern erlaubt virtuelle RPR-Ringe über den gleichen physikalischen Ring zu übertragen und existierende SDH/SONET-Netzwerkarchitekturen mit der RPR-Technologie zu überlagern. Mit den integrierten Mehrkanal- und Datenverkehrssteuerungs-Funktionen des R-MAC5 können Diensteanbieter bei reduziertem Kapital- und Betriebsaufwand Ihren Kunden neue umsatzgenerierende Ethernet-basierte Dienste anbieten und diese individuell abrechnen. Zu den Hauptanwendungen des R-MAC5 gehören die nächste Generation von Add/Drop Multiplexern, Edge- und Core-Router, Ethernet-Aggregation-Switches, MPLS-Switches und Ethernet basierte passive optische Netze.



„SDH/SONET und Ethernet sind De-facto-Standards für Sprach und Datenverbindungen im Metro- und Transport-Markt und erhalten einen gewaltigen Schub durch Diensteanbieter, die neue, flexibel zu verwaltende, Ethernet-basierte Dienste auf bestehenden Netzwerkinfrastrukturen zur Verfügung stellen wollen. Wir sehen RPR als Schlüsseltechnologie mit der diese neuen Ethernet-Dienste effizient bereitgestellt werden können“, sagte Christian Scherp, Vice President und General Manager für Drahtgebundene Kommunikation bei Infineon Technologies North America.

Laut einer aktuellen Marktstudie von Infonetics Research wird der zunehmende Einsatz von so genannten „Kollektor-Ringen“ für die Zusammenfassung des wachsenden DSLAM- und CMTS-Datenverkehrs die Nutzung von Ethernet über SDH/SONET und der RPR Technologie erhöhen. Gleichzeitig ermöglicht diese Technik Video und Sprache zu übertragen. Gemäß der Studie von Infonetics Research erreichte der weltweite RPR-Umsatz (Ethernet über SDH/SONET und RPR über Ethernet) im Jahr 2003 eine Summe von 323 Millionen US-Dollar und wird sich mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 32 Prozent bis 2007 auf 967 Millionen US-Dollar verdreifachen.

Über RPR

Die RPR-Technologie gestaltet Ethernet Infrastrukturen in Metro Netzwerken so zuverlässig wie SDH/SONET-Ringe mit 50 Millisekunden “Protection Switching“. Definiert durch einen IEEE Standard erlaubt RPR Diensteanbietern Internet-basierte Dienste (wie IP, VoIP und IP-Video) über Metro Netwerke zu wettbewerbsfähigen Preisen und mit hoher Zuverlässigkeit anzubieten. RPR setzt eine Kette von Punkt-zu-Punkt-Datenpfaden, die entweder SDH/SONET- oder Ethernet-basiert sein können, in ein einziges Medium um und ermöglicht einen optimalen und effizienten Bandbreiteneinsatz für den jeweiligen Datenverkehr. Dies wird durch hocheffizientes Multiplexen, „Oversubscription“ sowie partielle Mehrfachnutzung erreicht. RPR ist die Schlüsseltechnologie zur Implementierung von Multimedia-Kommunikationsnetzwerken mit hoher Dienstequalität.

Über R-MAC

Der R-MAC5 ist als 5-Gbit/s-RPR-Manager verfügbar. Er kann auf der Leitungsseite über zwei SPI-3-Schnittstellen mit EoS (Ethernet über SDH/SONET)-Framern wie dem MetroMapper2.5G von Infineon und auf der Client-Seite über bis zu zwei SPI-3-Schnittstellen mit einem Netzwerkprozessor oder einer MPLS-Switching-Engine verbunden werden. Infineon bietet darüber hinaus auch eine Produktversion mit SPI-4.2-Schnittstellen an. R-MAC5 ist ein Mehrkanal-RPR-Manager, der MAC Funktionen für bis zu fünf RPR-Ringe oder zehn Ringlets zur Verfügung stellt. Es gibt keine Beschränkung bezüglich der Bitrate eines vom R-MAC5 unterstützten Ringlets solange beide Ringlets eines Rings dieselbe nominale Datenrate verwenden und die

Gesamt-Datenrate aller Ringlets die 5-Gbit/s-Kapazität nicht überschreitet. Transparente Kanäle werden ebenfalls unterstützt. Der R-MAC5 von Infineon erfüllt die Anforderungen der endgültigen Version des RPR-Standards IEEE 802.17 und ergänzt Infineons Produktspektrum für kostengünstige Metro-Ethernet-Lösungen.

Infineon bietet den R-MAC5 auch als Teil eines „Daten über SDH/SONET“- Referenzdesigns inklusive Hardware und Software an. Das Referenzdesign demonstriert die verschiedenen Dienste, die mit Infineons Metro Ethernet Lösungen realisiert werden können. Dies beinhaltet RPR-über-SDH/SONET, Metro-Ethernet-Forum (MEF)-Dienste und auch Internet Engineering Task Force (IETF) Pseudo-Wire-basierte Dienste wie VPWS und VPLS.

Über Infineon

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für die Automobil- und Industrieelektronik, für Anwendungen in der drahtgebundenen Kommunikation, sichere mobile Lösungen sowie Speicherbauelemente. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 32.300 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2003 (Ende September) einen Umsatz von 6,15 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert.

Media Relations | Infineon Technologies AG
Weitere Informationen:
http://www.infineon.com

Weitere Berichte zu: Ethernet Ethernet-basiert R-MAC5 RPR SDH/SONET

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder
19.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

nachricht Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab
18.01.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie