Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Infineon kündigt IC-Familie R-MAC zur integrierten Daten-, Video- und Sprach-übertragung über Ethernet in optischen Netzen an

04.11.2004


Infineon Technologies stellt mit der R-MAC-Familie neue ICs zur Verbesserung der RPR (Resilient Packet Ring)-Funktionalität in Metro Netzwerken (MANs) vor. Die RPR Media-Access-Control-Technologie verbindet den einfachen Aufbau und die Bandbreiteneffizienz von Ethernet-basierten Netzwerken mit der von SDH/SONET-Infrastrukturen bekannten Zuverlässigkeit. Die R-MAC Produkte vervollständigen das umfassende Angebot von Infineon an Framer ICs und Switching ICs und Lösungen zur Übertragung von Daten über SDH/SONET, die der wachsenden Marktnachfrage nach paketorientiertem Datentransport gerecht werden.



Die Ein-Chip-Lösung R-MAC5 ist das erste Mitglied der R-MAC-Familie. R-MAC5 ist ein standardkonformer 5-Gbit/s-RPR-Media Access Controller (MAC), der einen vollständigen RPR-Knoten mit bis zu fünf Ringen unterstützt und dadurch die Vorteile von RPR in SDH/SONET-Netzwerken besser nutzbar macht. Im Vergleich dazu benötigen derzeitige Lösungen zwei Chips pro Ring. Der neue IC ist auch der industrieweit erste Baustein mit Mehrkanal-Funktionalität, die es Telekomanbietern erlaubt virtuelle RPR-Ringe über den gleichen physikalischen Ring zu übertragen und existierende SDH/SONET-Netzwerkarchitekturen mit der RPR-Technologie zu überlagern. Mit den integrierten Mehrkanal- und Datenverkehrssteuerungs-Funktionen des R-MAC5 können Diensteanbieter bei reduziertem Kapital- und Betriebsaufwand Ihren Kunden neue umsatzgenerierende Ethernet-basierte Dienste anbieten und diese individuell abrechnen. Zu den Hauptanwendungen des R-MAC5 gehören die nächste Generation von Add/Drop Multiplexern, Edge- und Core-Router, Ethernet-Aggregation-Switches, MPLS-Switches und Ethernet basierte passive optische Netze.



„SDH/SONET und Ethernet sind De-facto-Standards für Sprach und Datenverbindungen im Metro- und Transport-Markt und erhalten einen gewaltigen Schub durch Diensteanbieter, die neue, flexibel zu verwaltende, Ethernet-basierte Dienste auf bestehenden Netzwerkinfrastrukturen zur Verfügung stellen wollen. Wir sehen RPR als Schlüsseltechnologie mit der diese neuen Ethernet-Dienste effizient bereitgestellt werden können“, sagte Christian Scherp, Vice President und General Manager für Drahtgebundene Kommunikation bei Infineon Technologies North America.

Laut einer aktuellen Marktstudie von Infonetics Research wird der zunehmende Einsatz von so genannten „Kollektor-Ringen“ für die Zusammenfassung des wachsenden DSLAM- und CMTS-Datenverkehrs die Nutzung von Ethernet über SDH/SONET und der RPR Technologie erhöhen. Gleichzeitig ermöglicht diese Technik Video und Sprache zu übertragen. Gemäß der Studie von Infonetics Research erreichte der weltweite RPR-Umsatz (Ethernet über SDH/SONET und RPR über Ethernet) im Jahr 2003 eine Summe von 323 Millionen US-Dollar und wird sich mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 32 Prozent bis 2007 auf 967 Millionen US-Dollar verdreifachen.

Über RPR

Die RPR-Technologie gestaltet Ethernet Infrastrukturen in Metro Netzwerken so zuverlässig wie SDH/SONET-Ringe mit 50 Millisekunden “Protection Switching“. Definiert durch einen IEEE Standard erlaubt RPR Diensteanbietern Internet-basierte Dienste (wie IP, VoIP und IP-Video) über Metro Netwerke zu wettbewerbsfähigen Preisen und mit hoher Zuverlässigkeit anzubieten. RPR setzt eine Kette von Punkt-zu-Punkt-Datenpfaden, die entweder SDH/SONET- oder Ethernet-basiert sein können, in ein einziges Medium um und ermöglicht einen optimalen und effizienten Bandbreiteneinsatz für den jeweiligen Datenverkehr. Dies wird durch hocheffizientes Multiplexen, „Oversubscription“ sowie partielle Mehrfachnutzung erreicht. RPR ist die Schlüsseltechnologie zur Implementierung von Multimedia-Kommunikationsnetzwerken mit hoher Dienstequalität.

Über R-MAC

Der R-MAC5 ist als 5-Gbit/s-RPR-Manager verfügbar. Er kann auf der Leitungsseite über zwei SPI-3-Schnittstellen mit EoS (Ethernet über SDH/SONET)-Framern wie dem MetroMapper2.5G von Infineon und auf der Client-Seite über bis zu zwei SPI-3-Schnittstellen mit einem Netzwerkprozessor oder einer MPLS-Switching-Engine verbunden werden. Infineon bietet darüber hinaus auch eine Produktversion mit SPI-4.2-Schnittstellen an. R-MAC5 ist ein Mehrkanal-RPR-Manager, der MAC Funktionen für bis zu fünf RPR-Ringe oder zehn Ringlets zur Verfügung stellt. Es gibt keine Beschränkung bezüglich der Bitrate eines vom R-MAC5 unterstützten Ringlets solange beide Ringlets eines Rings dieselbe nominale Datenrate verwenden und die

Gesamt-Datenrate aller Ringlets die 5-Gbit/s-Kapazität nicht überschreitet. Transparente Kanäle werden ebenfalls unterstützt. Der R-MAC5 von Infineon erfüllt die Anforderungen der endgültigen Version des RPR-Standards IEEE 802.17 und ergänzt Infineons Produktspektrum für kostengünstige Metro-Ethernet-Lösungen.

Infineon bietet den R-MAC5 auch als Teil eines „Daten über SDH/SONET“- Referenzdesigns inklusive Hardware und Software an. Das Referenzdesign demonstriert die verschiedenen Dienste, die mit Infineons Metro Ethernet Lösungen realisiert werden können. Dies beinhaltet RPR-über-SDH/SONET, Metro-Ethernet-Forum (MEF)-Dienste und auch Internet Engineering Task Force (IETF) Pseudo-Wire-basierte Dienste wie VPWS und VPLS.

Über Infineon

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für die Automobil- und Industrieelektronik, für Anwendungen in der drahtgebundenen Kommunikation, sichere mobile Lösungen sowie Speicherbauelemente. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 32.300 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2003 (Ende September) einen Umsatz von 6,15 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert.

Media Relations | Infineon Technologies AG
Weitere Informationen:
http://www.infineon.com

Weitere Berichte zu: Ethernet Ethernet-basiert R-MAC5 RPR SDH/SONET

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Cybersicherheit für die Bahn von morgen
24.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

nachricht Schutz vor Angriffen dank flexibler Programmierung
22.03.2017 | FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE