Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster Silizium-Laser entwickelt

28.10.2004


Wichtiger Schritt zur Verarbeitung von Informationen mit Licht



Wissenschaftler der University of California in Los Angeles haben den ersten Laser aus Silizium gebaut, wie Nature berichtet. Dies ist ein wichtiger Schritt in dem Versuch Computer zu bauen, die Informationen mithilfe von Licht verarbeiten, nicht, wie bisher, mit Elektrizität. Zwar werden schon heute viele Daten mit Licht über Glasfasern transportiert. Doch in der Informationsverarbeitung werden die Signale noch immer zuerst in elektrischen Strom umgewandelt, was leichter zu manipulieren ist. Außerdem wird der ganze Prozess durch diese Konvertierung verlangsamt und man braucht zusätzliche Komponenten, die den Kreislauf verteuern.

... mehr zu:
»Laser »Silizium


Wissenschaftler haben schon lange versucht, Geräte herzustellen, die Licht direkt verarbeiten können. Silizium ist dabei am besten geeignet, da es in Massen produziert werden kann durch konventionelle Techniken der Chip-Herstellung. Auf der anderen Seite ist es jedoch sehr schlecht darin, das Licht zu kontrollieren. Umgekehrt sind Materialien wie Galliumarsenid, die gut mit Licht arbeiten, sehr schwer in Chips herzustellen. "Es gab viele Versuche, aber es hat bisher niemand geschafft einen Siliziumlaser herzustellen", sagt Bahram Jalali, Ingenieur an der University of California. Er und sein Kollege Ozdal Boyraz haben ihre Ergebnisse in der neuesten Ausgabe von Optics Express veröffentlicht.

Um einen guten Laser herzustellen braucht man ein Material, das einen Energie-Input in einem regelmäßigen Rhythmus in Licht-Energie umwandeln kann. Dabei war Silizium bisher immer problematisch, weil es viel von dieser Energie verliert durch Vibrationen innerhalb seines atomaren Gitters. Genau das machen sich jedoch Jalali und Boyraz zu Nutzen. Sie nutzen diese Vibrationen um das Laser-Licht zu erzeugen. "Unser Ansatz nutzt die natürlichen atomaren Vibrationen des Siliziums um Licht zu erzeugen oder auszudehnen", erklärt Lalali. Es werde jedoch noch einige Jahre dauern bevor Computer mit Laserstrahlen arbeiten werden, da die Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist.

Angela Deußen | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.ucla.edu
http://www.opticsexpress.org

Weitere Berichte zu: Laser Silizium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik