Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Satellitensystem findet Automarder

06.10.2004


Positionsmeldung via SMS oder Sprachdialogsystem



Der deutsche Anbieter von M2M (Machine-to-Machine)-Kommunikations-Lösungen T-DECODER hat ein neues Satelliten-Ortungssystem für Autos, Motorräder oder Boote präsentiert. "Besecur" kann laut T-DECODER jedes mobile Objekt via GPS-Signal weltweit bis auf den Meter genau lokalisieren.

... mehr zu:
»Automarder »Besecur »SMS »Satellitensystem


Um eine Ortung des Fahrzeuges vorzunehmen, schickt der Anwender eine SMS an das mobile Gerät. Wenige Sekunden später antwortet Besecur mit einer präzisen Angabe seiner derzeitigen Position. Alternativ besteht die Möglichkeit das Besecur-Sprachdialogsystem "anzurufen". Nach Eingabe eines Codes und eines PINs meldet eine Computerstimme die aktuelle Position. Sollte das Fahrzeug unrechtmäßig entfernt werden, kann der rechtmäßige Besitzer das System via SMS veranlassen die gesamte Fahrzeugelektronik stillzulegen. Der Dieb hat anschließend keinerlei Chance das System zu überbrücken und das Fahrzeug wieder in Bewegung zu setzen.

Die T-DECODER-Box, die mit einem kleinen Handsender aktiviert werden kann, meldet jeden unerwünschten Zugriff. Sollte ein mobiles Objekt trotzdem in Bewegung gesetzt werden, schickt das Security-System Warnhinweise an ein Handy, einen PC oder an eine vorher bestimmt Sicherheitszentrale. Optional können Sensoren Fenster, Türen, die Temperatur im Fahrzeug, die Zündung oder andere elektrische Funktionen steuern, überwachen oder deaktivieren. Verlässt das System eine vorher bestimmte geografische Zone, sendet das Besecur ein bestimmtes Warnsignal. Die gesamte Datenübertragung erfolgt dabei verschlüsselt und komprimiert.

Optional bietet T-DECODER seinen Kunden ein integriertes elektronisches Fahrtenbuch. Durch präzise Aufzeichnungen können Steuern gespart werden, da jede Fahrt ausführlich und fälschungssicher dokumentiert wird. Durch die Annerkennung des Finanzamtes kann die unvorteilhafte Pauschalversteuerung ersetzt werden.

Wilhelm Bauer | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.t-decoder.de

Weitere Berichte zu: Automarder Besecur SMS Satellitensystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing
13.12.2017 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

nachricht Roboter-Navigation über die Cloud
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie