Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Netzwerk zu Informationssystemen

01.10.2004


Wirtschaftsinformatiker, Informatiker und Rechtswissenschaftler der Universität Münster bauen europäisches Netzwerk auf



Intensiv wird derzeit in Deutschland über Exzellenznetzwerke und die Schaffung eines europäischen Hochschulraums diskutiert. Das Land Nordrhein-Westfalen setzt Akzente und initiierte in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jörg Becker ein europäisches Forschungsinstitut, das in dieser Form bisher nach eigenen Angaben einzigartig ist.



Aufgrund des guten Rufes der Wirtschaftsinformatik Münster und seiner internationalen Verbindungen erhielt die Universität Münster den Auftrag zur Gründung eines Forschungsinstitutes für angewandte Anwendungssystem- und Organisationsgestaltung und berief Prof. Becker zum Geschäftsführenden Direktor des European Research Center for Information Systems (ERCIS). Die offizielle Gründungsfeierlichkeit findet am 12. Oktober 2004 im Festsaal der Universität Münster statt.

Das Direktorium bilden neun münstersche Professoren, die erstmalig in der deutschen Forschungslandschaft in einem institutionellen Rahmen Kernkompetenzen der Wirtschaftsinformatik mit Fragestellungen der Informatik, der Betriebswirtschaft und Spezialaspekten des Rechts zusammenbringen. "Wir verstehen uns als europäisches Forschungsinstitut mit Sitz in Münster", erläutert Prof. Becker. 100 Mitarbeiter der Universität bringen ihre Arbeit ins ERCIS ein. Darüber hinaus bestehen zahlreiche Kooperationsverträge zu europäischen und außereuropäischen Universitäten wie beispielsweise zur Universität St. Gallen (Schweiz), der Wirtschaftsuniversität Wien (Österreich), Universität Turku (Finnland), zur Universität Manchester (Großbritannien) oder dem Stevens Institute of Technology (USA). "Dieses einzigartige Netzwerk soll kontinuierlich ausgebaut werden, so dass internationale Forschung auf einem hohen Niveau möglich wird. Wir erwarten auch Erfahrungsaustausche etwa durch Auslandssemester für Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter, internationale Expertenzirkel und länderübergreifende Forschungsprojekte", fasst Prof. Dr. Jörg Becker die Zielsetzung zusammen.

"Die Idee der umfassenden und länderübergreifenden IT-System-Forschung, wie Sie im ERCIS praktiziert wird, halten wir für immer wichtiger. Daher haben wir uns gern dem Exzellenznetzwerk angeschlossen", berichtet Prof. Dr. Lutz Heuser, Vice President SAP Research and Chief Development Architect der SAP AG.

Bewusst sucht das ERCIS engen Kontakt zu national und international tätigen Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. "Die Anwendungssystem- und Organisationsforschung lebt von Problemstellungen der Wirtschaft. Ein beratender Beirat mit Vertretern der Wirtschaft ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu Spitzenforschung im Rahmen eines Exzellenznetzwerkes. Die Wirtschaftsvertreter wissen den raschen Technologietransfer zu schätzen und arbeiten in Projekten eng mit unserem Forschungszentrum zusammen", so Prof. Becker.

Brigitte Nussbaum | idw
Weitere Informationen:
http://www.ercis.de/ERCIS/de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing
13.12.2017 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

nachricht Roboter-Navigation über die Cloud
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften