Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der c`man - ein echter Gentleman

22.09.2004


Wer kennt das nicht? Man ist unterwegs zu einem Meeting oder hat einen dringenden Termin außerhalb, benötigt aber noch unbedingt wichtige Daten des eigenen Firmennetzwerkes oder muss umgehend ein paar E-Mails bearbeiten. Deswegen zurück in die Firma zu fahren, kostet Zeit und Geld. Die Daten schnell vom Handy aus herunterzuladen oder die E-Mails unterwegs mittels eines Pocket-PC´s zu bearbeiten, wird aufgrund von Funklöchern oft sichtlich erschwert. Denn ist die Verbindung erst einmal unterbrochen, muss die Datenübertragung wieder von neuem gestartet werden, und das ist ein nervenaufreibender, langwieriger und auch teurer Prozess. Also was tun?

... mehr zu:
»Datenübertragung »Endgerät »Handy

Das saarländische Unternehmen consistec GmbH hat die Lösung: der c´man (consistec mobile access node). Eine Plattform, die es ermöglicht, über mobile Endgeräte auf die EDV des eigenen Unternehmens zuzugreifen und zwar unabhängig von Ort und Zeit. Alle notwendigen Hard- und Softwarekomponenten sind bereits im c´man enthalten und aufeinander abgestimmt, so dass sich die professionelle Komplettlösung ohne großen Aufwand in die IT-Infrastruktur des Unternehmens integrieren lässt. Der c´man dient als Mittler zwischen dem Endgerät des mobilen Nutzers und dem entsprechenden System des Unternehmens. Er nimmt die externe Datenanfrage an, selektiert die gewünschten Daten und stellt diese in einer für die mobilen Endgeräte angepassten Form dem Anwender zur Verfügung. Eingaben auf dem mobilen Endgerät werden entsprechend an das jeweilige IT-System des Unternehmens weitergegeben und dort verarbeitet. So können die Mitarbeiter des Unternehmens mit einem PDA (Personal Digital Assistent), Smartphone oder einem datentauglichen Handy Termine anlegen, Mails empfangen und versenden, Notizen verfassen und Daten abfragen. Auch der mobile Zugriff auf Fachapplikationen, wie etwa ein SAP-System, ist möglich. Ein besonderes Leistungsmerkmal des c´man ist die automatische Wiederherstellung der Verbindung und die automatische Wiederaufnahme der Datenübertragung. Wird die Kommunikation einmal unterbrochen, zum Beispiel durch ein Funkloch, dann wird die Verbindung automatisch wieder hergestellt und die Übertragung an der Stelle wieder aufgenommen, an der sie abgebrochen wurde.

Auch hier gilt die Devise: Sicherheit geht vor. Die Übertragung der Daten erfolgt komplett verschlüsselt, so dass diese schon bei der Übermittlung vor Zugriffen von außen geschützt sind. Sollte ein mobiles Endgerät einmal abhanden kommen oder gestohlen werden, kann der Administrator dieses auf eine so genannte Blacklist setzen und den Zugang sperren. Erfolgt dann ein nicht autorisierter Zugriff auf die Unternehmensdaten durch das auf der Blacklist eingetragene Endgerät, können die auf dem Endgerät gespeicherten Daten automatisch gelöscht werden. In Kombination mit einer Unternehmens-Firewall kann somit ein umfassendes Sicherheitskonzept realisiert werden.


Die consistec GmbH mit Stammsitz im Science Park in Saarbrücken ist ein Systemhaus mit den Schwerpunkten „Test und Integration“ und „Software- und Systementwicklung“. Am 15. Mai 2000 wurde die consistec GmbH von den drei geschäftsführenden Gesellschaftern Dr.-Ing. Thomas Sinnwell, Dipl.-Ing. Volker Leiendecker und Dipl.-Ing. Stefan Sinnwell gegründet. Dank einer weitsichtigen Geschäftspolitik entwickelte sich das Unternehmen zu einer mittelgroßen GmbH mit innovativem Know-how. Um neue Kontakte aufzubauen und bereits bestehende Verbindungen zu vertiefen, organisiert die consistec GmbH zusammen mit der Eyeled GmbH am 15.10.2004 in Saarbrücken die Veranstaltung “Think Mobile – Einblicke und Aussichten”. Der Kongress gibt Einblicke in die “Mobile Welt” und bietet Referenten, Moderatoren und Teilnehmern eine ideale Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch vor Ort.

Kontakt:
Consistec Engineering & Consulting GmbH
Dr.-Ing. Thomas Sinnwell
Stuhlsatzenhausweg 69
66123 Saarbrücken
Tel.: (0681) 95 904-400
Fax: (0681) 95 904-411
E-Mail: thomas.sinnwell@consistec.de

Dr. Roland Rolles | Staatskanzlei des Saarlandes
Weitere Informationen:
http://www.consistec.de
http://www.innovation.saarland.de

Weitere Berichte zu: Datenübertragung Endgerät Handy

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Lemgoer Forscher entwickeln Intelligente Assistenzsysteme für mobile Anwendungen in der Industrie
25.07.2017 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

nachricht Neue Anwendungsszenarien für Industrie 4.0 entwickelt
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie