Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hardware mit niedriger Leistung bietet erstklassige Verschlüsselung

08.06.2004


Angesichts der steigenden Anzahl von kommerziellen und anderen empfindlichen Transaktionen, die elektronisch abgewickelt werden, entwickelt sich die Datensicherheit erst recht zu einem bedeutenden Faktor. Im Rahmen eines EU-finanzierten Projekts wurde ein neues Ver- und Entschlüsselungssicherheitsmodul entwickelt, das einfach an Hauptrechner angeschlossen oder in mikroelektronische Schaltkreise integriert werden kann.



Das AES IP-Modul genannte Produkt ist für kleinste Flächen und niedrige Leistungen konstruiert. Durch die individuellen Anpassungsmöglichkeiten der Schaltkreisarchitektur stehen verschiedene Versionen zur Verfügung, die an die Anforderungen der jeweiligen Anwendung angepasst sind, ohne dass Kompromisse bei der Sicherheit eingegangen werden müssen. Die externe Schnittstelle kann ebenso an die Nutzerbedürfnisse angepasst werden, so dass eine Einbindung in die integrierten Schaltkreiskonstruktionen des Kunden möglich ist.

... mehr zu:
»AES »Hardware »Modul »Verschlüsselung


Zur Ver- und Entschlüsselung verwendet die neue Hardware den Advanced Encryption Standard (AES), bei dem es sich um eine Reihe von Sicherheitsalgorithmen handelt, die vom amerikanischen National Institute of Standards and Technology (NIST) anerkannt wurden und auch als Rijndael-Algorithmus bekannt sind. Durch die Bereitstellung dieses Verschlüsselungsmoduls in der Hardware anstatt in der Software können höhere Geschwindigkeiten und eine verbesserte Energieeffizienz erreicht werden.

Das Modul eignet sich für die symmetrische Verschlüsselung, d.h. sowohl Ver- als auch Entschlüsselung werden mit dem gleichen Schlüssel durchgeführt. Das Modul wird mit einer Hardwarebeschreibung, einer Reihe von gestützten Funktionen, Teststrategien und einem Gerät zur Einrichtung des AES-Schlüssels geliefert. Es ist daher besonders für Unternehmen wie Silizium-Systemintegratoren von Interesse.

Kontakt:

Manfred Aigner
IAIK, TU Graz
Inffeldgasse 16a, 8010 Graz
Österreich
Tel: +43-316-8735516
Fax: +43-316-8735520
Email: Manfred.Aigner@iaik.at

Manfred Aigner | ctm
Weitere Informationen:
http://www.iaik.at

Weitere Berichte zu: AES Hardware Modul Verschlüsselung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Fingerabdrücke der Quantenverschränkung
15.02.2018 | Universität Wien

nachricht Quantenbits per Licht übertragen
15.02.2018 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics