Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handheld-Computer als Lotse im Einkaufszentrum

01.06.2004


Siemens-Forscher haben einen Handheld-Computer zu einem virtuellen Einkaufsassistenten gemacht. In dem Projekt ist es erstmals gelungen, freie Sprachdialoge auf so einem kleinen Endgerät zu ermöglichen, wie das Siemens-Forschungsmagazin Pictures of the Future berichtet. Der Simon genannte Prototyp zeigt Anwendern den Weg zu den Geschäften in einem Einkaufszentrum. Auch die Suche nach Produkten ist möglich. Zudem können Ladenbesitzer den Besuchern Einkaufstipps geben und ihnen Angebote unterbreiten. Simon ist eine benutzerfreundliche Anwendung ortsabhängiger Dienste, wie sie künftig bei Handys oder Handheld-Computern üblich sein werden.



Der besondere Clou: Der mobile Lotse versteht natürliche Sprache und setzt sie in Anweisungen um. Diane, die dabei verwendete Technik für freie Sprachdialoge, ist mitsamt der Bedienoberfläche und der nötigen Spracherkennung und Sprachausgabe ebenfalls eine Entwicklung von Siemens. Der Handheld-Computer kann natürlich auch über das Touchscreen-Display bedient werden. Denn je nach Situation oder persönlichen Präferenzen kann eine Spracheingabe oder die Bedienung mit einem Stift praktischer sein - etwa wenn jemand seinen Kontostand abfragen will.



Die Feldtests im Münchner Einkaufszentrum PEP ergaben, dass auch unerfahrene Nutzer mit der Spracheingabe gut zurechtkommen. Die Nutzer stellen ihre Frage in das Mikrofon des Geräts. Sätze wie "Wo gibt es hier DVD-Player unter 150 Euro?" oder "Ich möchte zur Apotheke!" erkennt Simon trotz Hintergrundgeräusche zuverlässig und schnell. Simon bestätigt schriftlich oder akustisch, was er verstanden hat und fragt im Zweifelsfall nach. Dann listet er die gefundenen Geschäfte auf dem Display auf und zeigt in der Kartendarstellung den Grundriss des Einkaufszentrums. Darauf sind aktuelle Standort zu sehen und der Weg in das betreffende Geschäft.

Über Simon können Ladenbesitzer auch Informationen oder Gutscheine anbieten. Anwender stufen das eher als Service und weniger als Belästigung ein. Denkbar ist etwa, dass das mobile Netz des Einkaufszentrums die Handheld-Computer erkennt. Wenn dann ein Kunde mit Simon in der Hand an einem Musikgeschäft vorbeikommt, wird ihm beispielsweise die Nachricht übermittelt, dass die neue CD, die er beim letzten Besuch vergeblich gesucht hatte, nun eingetroffen ist.

Dr. Norbert Aschenbrenner | idw
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/innovationnews
http://www.siemens.de/pof

Weitere Berichte zu: Einkaufszentrum Handheld-Computer Spracheingabe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung