Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligente Messplanung in der 3D Koordinaten-Messtechnik

03.03.2004


DFKI-Projekt iMP soll Kosten schon im Planungs- und Entwicklungsprozess senken

Der Forschungsbereich Intelligente Visualisierung und Simulation des Deutschen Forschungs­zentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kaiserslautern arbeitet unter der Leitung von Prof. Hans Hagen an einem neuen Forschungsprojekt, das sich die Entwicklung von Software für die intelligente Messplanung zum Ziel gesetzt hat. Im Rahmen des Projektes iMP wird die weitgehende Automatisierung der Messplanung für die Qualitäts­prüfung von Bauteilen und Baugruppen in der Automobilindustrie angestrebt. Durch den Einsatz der iMP-Software wird eine Verkürzung der Planungszeiten und eine damit einher­gehende Senkung der Produktionskosten erwartet. iMP wird aus Mitteln der Stiftung Rheinland-Pfalz für Innovation gefördert.

Eine automatisierte Messplanung in der 3D Koordinaten-Messtechnik ist ein wesentlicher Erfolgsgarant für die Verkürzung von Planungszeiten und die Einsparung von Kosten in der Entwicklung und Herstellung von Automobilteilen. Bisher kennzeichnet sich die Messplanung allerdings durch hohen Aufwand, vielfältige manuelle Tätigkeiten und zahlreiche Schnittstellen in den einzelnen Planungs- und Produktionsphasen der Qualitätssicherung aus.

Durch den Einsatz von Methoden aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) soll iMP diese zeitintensiven Tätigkeiten vollständig automatisieren. In einem mehrstufigen Prozess werden zunächst die so genannten Qualitätsmerkmale im CAD-Modell erkannt, festgelegt und zur weiteren Verarbeitung extrahiert. Qualitätsmerkmale legen unter anderem die Messpunkte und die dazugehörigen Toleranzwerte für die Fertigung fest. Dies sind beispielsweise Kanten, Bohrungen oder Zylinder aber auch daraus abgeleitete Größen wie die Abstände zwischen zwei Bohrungen oder die Winkel zwischen zwei Kanten, die erst durch die Montage der einzelnen Bauteile zu Baugruppen entstehen. Durch den Zusammenbau ändern sich möglicherweise auch die Toleranzgrenzen der vordefinierten Messpunkte, die dann automatisch angepasst werden müssen. Die Erzeugung eines Messplans für die 3D Koordinaten-Messtechnik mit Möglichkeiten zur interaktiven Änderung der Messdaten durch den Ingenieur steht am Ende dieses Prozesses. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Projekt iMP bauen auf den Ergebnissen des Vorgängerprojekts IMA auf, dessen Entwicklungen bereits bei namhaften Herstellern und Zulieferern der Automobilbranche erfolgreich eingesetzt werden.



Weitere Informationen zu iMP:



Rolf-Hendrik van Lengen
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH

Erwin-Schrödinger-Straße (Bau 57)
D-67663 Kaiserslautern
Tel.: +49 631 205-3467
Fax: +49 631 205-3210
E-Mail: Rolf-Hendrik.van_Lengen@dfki.de

Udo Urban | DFKI

Weitere Berichte zu: Intelligent Koordinaten-Messtechnik Künstlich Messplanung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Layouterfassung im Flug: Drohne unterstützt bei der Fabrikplanung
19.05.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

nachricht Intelligente Industrialisierung von Rechenzentren
15.05.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie