Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Noch mehr Komfort durch neue Funktionen in der SAP-Lösung von Kaba Benzing

03.03.2004


Nachdem das SAP Modul CATS (Cross Application Time Sheet) immer mehr an Bedeutung gewinnt, hat Kaba Benzing nun sein CATS-Interface noch benutzerfreundlicher gemacht. CATS ist eine applikationsübergreifende Transaktion, mit der Istzeiten einzelner Mitarbeiter (z.B. Projektzeiten) in einem zentralen Arbeitsblatt erfasst und in andere Zielapplikationen übergeleitet werden können.

... mehr zu:
»CATS »Console »Modul »Zeitdaten

Die Lösung von Kaba Benzing stellt CATS die entsprechenden Zeitdaten zur Verfügung und sorgt für den reibungslosen Datentransfer. So werden an Zeiterfassungsterminals die Daten der Mitarbeiter wie An/-Abwesenheitszeiten, Projektzeiten und Zeiten für Service-Einsätze erfasst und in das Arbeitszeitblatt von CATS eingepflegt. Dabei wird die normale Validierung der Daten bereits vorgenommen. Bevor die Zeitdaten des Arbeitszeitblattes in andere Applikationen, wie z.B. Personalwirtschaft HR, Controlling CO, Projektsystem PS oder Instandhaltung PM, übergeleitet werden, kann der Meister das Arbeitszeitblatt anschauen und ggf. Korrekturen vornehmen. Reports leiten die freigegebenen Daten danach zu den Applikationen weiter, für die sie relevant sind. Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit, dass der Zeitbeauftragte fehlerhafte Buchungen direkt in SAP bearbeiten kann.

Mit dieser Lösung werden die Zeitdaten der Mitarbeiter nur einmal erfasst und werden dann über CATS automatisch in diejenigen Unternehmensbereiche weitergeleitet, wo sie als Basisdaten benötigt werden. Ein großer Vorteil ist dabei die Supervisor-Funktion, die Prüfung und Korrektur der Daten möglich macht.


Einheitliche Programmoberfläche und Benutzerverwaltung der Add-on-Module

Die „Add-On“-Module von Kaba Benzing sind kleine, aber feine Zusatzmodule zu B-COMM für R/3 ERP. Sie decken Funktiona-litäten ab, die in SAP so nicht vorgesehen sind, von Unternehmen im täglichen Betrieb aber benötigt werden. Die modulare Architektur der Lösung erlaubt es dem Kunden, auch nur einzelne Komponenten zu verwenden und so die benötigten Funktionen abzudecken. Zur Verfügung stehen u.a. Module zur Anzeige von Buchungen, Personalstammdaten und Alarmmeldungen sowie zur Besucherverwaltung (Visitor Management). Die Add-Ons sind als Intranet-Anwendung konzipiert. Nun in Java völlig neu programmiert laufen die Module sowohl im Microsoft Internet Explorer als auch in Netscape oder Mozilla. Dadurch können auch unterschiedliche WebServer , z.B. Microsoft Information Server oder Apache, verwendet werden. Zur Verschlüsselung der gesendeten Daten zwischen Client und Server werden SSL (Secure Socket Layer) eingesetzt.

Integriert werden alle Add-On-Module in die sog. Management Console, die für die verschiedenen Add-Ons eine einheitliche Programmoberfläche und eine integrierte Benutzerverwaltung bereitstellt. Nach dem Start stellt die Management Console dem Benutzer automatisch alle lizenzierten Module zur Verfügung. Die Programmbedienung wurde insgesamt vereinheitlicht und optimiert, so sind beispielsweise Quersprünge nun einfach möglich. Erweitert wurde außerdem die Stammsatzfunktionalität, so dass es mehr Eingabefelder gibt und auch Passbilder hinterlegt werden können. Neu aufgenommen wurde die Terminalkonfiguration zum Einrichten der Kommunikationskanäle und zur Inbetriebnahme von Terminals.

Durch die Management Console hat der SAP-Anwender ein einheitliches Programm, das verschiedene Module und Funktionen zusammenfasst und diese bedienerfreundlich zur Verfügung stellt.

Ansprechpartner für die Presse:
Petra Eisenbeis-Trinkle, Tel. 07720/603-347 oder 07720/807777
E-Mail: pet@kbs.kaba.com

Petra Eisenbeis-Trinkle | Kaba Benzing

Weitere Berichte zu: CATS Console Modul Zeitdaten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise