Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Geschäftserfolg durch bessere kommerzielle E-Tools

19.11.2003


Die modernen Ökonomien haben einen beträchtlichen Wandel erfahren, vor allem durch den Einsatz von Informationstechnologien wie den elektronischen Handel (E-Commerce), der völlig neue Wege zur Abwicklung geschäftlicher Transaktionen geschaffen hat. Zur Erhöhung von Marktanteilen in diesem durch scharfen Wettbewerb gekennzeichneten Umfeld sind in einem IST-Projekt namens SMARTISAN kostengünstige, flexible und robuste Lösungen für KMUs entstanden.

... mehr zu:
»E-Tool »Geschäftserfolg »KMU »SMARTISAN

Der elektronische Handel hat sich rasant entwickelt und spielt inzwischen eine Schlüsselrolle auf den Märkten von heute. Schließlich bietet er einzigartige Vorteile, beispielsweise hohe Genauigkeit, leichte Handhabung und die termingerechte Erbringung unterschiedlichster Dienstleistungen. Daher könnte diese innovative Architektur unseres Wirtschaftslebens zu mehr Zufriedenheit der Kunden und zu einer verbesserten Erfüllung ihrer Erwartungen führen. Gleichzeitig ist die Leistungsfähigkeit nahtloser Kommunikationskanäle gestiegen, die heute einer breiteren Klientel zugänglich sind. Über diese Kanäle können die Kunden Waren über das kabelgebundene oder auch kabellose Internet jederzeit und von jedem Ort aus bestellen.

Bislang bevorzugen die meisten KMU noch immer die Implementierung traditioneller Geschäftsmodelle, da ihnen IT-Dienste und Infrastrukturen als zu kostspielig und in der Praxis als zu schwierig anwendbar erscheinen. Und in der Tat kommen KMUs ohne fachkundige Beratung und technisches Expertenwissen nicht aus, wenn sie sich für die Inbetriebnahme und Instandhaltung solcher Systeme entscheiden. Zur Behebung dieser Unzulänglichkeiten entstand in diesem Projekt ein Web-basierter Plattformtyp, der nach den Erwartungen seiner Entwickler nicht nur den Bedürfnissen der KMUs gerecht werden, sondern auch eine spürbare Steigerung bei den erbrachten Dienstleistungen bewirken wird.


Auf der E-Business-Plattform SASP (SMARTISAN Application Service Provider) können Endanwender ein elektronisches Einzelhandelsgeschäft betreiben, das den Kunden einen Einkauf aus einer Hand ermöglicht. Zu diesem virtuellen Laden gehören Web-Dienste, IT- und Mobil-Anwendungen sowie Funktionen für die Funk-, Sprach- und Datenkommunikation. In Kombination mit einer Serie von Web-Tools mit der Bezeichung ’Virtual Artisans’ ermöglicht das System eine bedienerfreundliche Interaktion mit dem Benutzer während oder nach einem Verkaufsvorgang . Dabei handelt es sich um die Tools "Virtual Shop Assistant", "Expert", "Planner", "Guide" und "Knowledge Manager". Zusammen stellen sie dem Anwender Informationen und Wissen zur Verfügung, die maßgeschneidert gemäß den Anforderungen des jeweiligen Kunden zusammengestellt wurden.

Die Nutzung dieses Systems kann zu einem entschlosseneren Übergang zu E-Business-Strukturen beitragen, die Kontrolle der Lagerhaltung und die Logistik in der Distribution verbessern und die gesamte Organisation einfacher und kosteneffektiver gestalten. Drei KMUs aus dem Groß- und Einzelhandel haben durch die Anwendung dieser IT-Strategien bereits ihre betrieblichen Architekturen verbessert. Den Firmen Fabor aus Portugal, S.J. Dixon & Son aus Großbritannien und Dixon Shannon Minerals aus Irland dürften bald weitere KMUs auf ihrem erfolgreichen Weg zu mehr Kundennähe folgen.

Kontaktangaben

Alvaro Duarte de Oliveira
Alameda da Guia 192 - A
2750368 Cascais, Portugal
Tel: +351-21-486-6784, Fax: -6752
Email: alvaro.oliveira@alfamicro.pt

| ctm
Weitere Informationen:
http://cimru.nuigalway.ie/smartisan/welcome.asp

Weitere Berichte zu: E-Tool Geschäftserfolg KMU SMARTISAN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Lemgoer Forscher entwickeln Intelligente Assistenzsysteme für mobile Anwendungen in der Industrie
25.07.2017 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

nachricht Neue Anwendungsszenarien für Industrie 4.0 entwickelt
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie