Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maschinenhalle im Nanometerformat

08.10.2003


Ein deutsches KMU hat jetzt neuartige Techniken der Nano-Prägelithografie perfektioniert, die zur Herstellung von Objekten mit Abmessungen im Nanometerbereich genutzt werden können.



Der Wissenschaft ist es gelungen, immer kleinere Speicherchips herzustellen und gleichzeitig deren Speicherkapazität immer weiter zu erhöhen. Doch Speicherchips sind nicht das Einzige, was ständig kleiner wird. Inzwischen versucht der Mensch, Geräte zu bauen, deren Abmessungen in der Größenordnung von Atomen liegen. Die Anwendungsgebiete sind zahlreich und umfassen beispielsweise den Computereinsatz, die Medizin, militärische Anwendungen oder die Biotechnologie.



Allerdings erfordert der Bau von Komponenten im Submikron- oder Nanometerbereich extrem präzise Apparaturen und ist im Allgemeinen sehr kostspielig. Ständig werden neue, weniger kostenintensive Nanofabrikations-Techniken gesucht.

Das Programm "Technologien für die Informationsgesellschaft" soll dabei helfen, Forscher aus ganz Europa zusammen zu führen, und fördert ihre Bemühungen um die Entdeckung neuer Techniken, die diese hohen Anforderungen erfüllen. Gegenstand des Projekts CHANIL war die spezielle Technik der Nano-Prägelithografie (Nano Imprint Lithography, NIL).

Um die Nachteile zu umgehen, die mit traditionellen Werkstoffen wie Polymethylmethacrylat verbunden sind, benutzten die CHANIL-Forscher quervernetzte Polymere. Diese Innovation sichert eine exzellente thermische Stabilität und beste Trockenätzeigenschaften, kommt aber ohne hohe Prägetemperaturen aus und unterliegt daher auch nicht den damit verbundenen Problemen.

Unter Verwendung sowohl thermisch als auch fotochemisch quervernetzter Polymere wurden neue Strukturen mit einer Auflösung bis herab zu 50 Nanometern erzeugt. Die neuen NIL-Resists erfreuten sich auf verschiedenen internationalen Konferenzen regen Interesses. Das deutsche KMU, die Micro Tesist Technology GmbH, hat bereits mit einer aggressiven Vermarktung der neuen Produkte begonnen. Diese Arbeit wird beitragen, dass Europa seine wettbewerbsfähige Position auf diesem aufstrebenden Markt verteidigen kann.

Kontaktangaben:

Freimut Reuther
Micro Resist Technology Gmbh
Koepenicker Strasse 325
12555 Berlin
Tel: +49-30-657621-92, Fax: -93
Email: microresist@snafu.de

Freimut Reuther | ctm
Weitere Informationen:
http://www.microresist.de

Weitere Berichte zu: Nano-Prägelithografie Nanometerbereich Polymer Speicherchip

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mit wenigen Klicks zum Edge Datacenter
18.02.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Fingerabdrücke der Quantenverschränkung
15.02.2018 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics